Lifestyle

Darmflora: So gesund ist saisonales Essen

Von Sophia am Montag, 29. November 2021 um 17:32 Uhr

Der Darm ist nicht nur für ein gesundes Immunsystem wichtig, sondern verbessert zusätzlich das Hautbild und kann sogar die Figur positiv beeinflussen. Wie wichtig saisonales essen für die Darmflora ist, klären wir hier auf.

Unser Darm besteht aus Milliarden Bakterien – die sogenannte Darmflora. Diese (guten) Darmbakterien – es gibt mehr als 400 Arten – sorgen für einen körpereigenen Immunschutz gegen Krankheiten. Sie siedeln sich auf der Darmschleimhaut an und bilden eine Schutzmauer gegen Eindringlinge. Dadurch schützen sie vor Darminfektionen durch krankmachende (pathogene) Keime. Eine gesunde Darmflora ist also gerade in der kalten Jahreszeit extrem wichtig, um Erkältungen und Co. zu vermeiden. Aber damit nicht genug! Die Darmflora reguliert außerdem den Fett- und Zuckerstoffwechsel, unterstützt die Verdauung und soll sogar die Haut verbessern, indem sie den Heilungsprozess beschleunigt. Um sie dabei zu unterstützen, müssen wir sie jedoch mit den richtigen Nährstoffen versorgen. Insbesondere eine saisonale Ernährung kann dazu beitragen, dass die Darmflora ihr Gleichgewicht behält und auf Hochtouren arbeitet. 🥦 🍎

Ernährung und die Darmflora

Viel Fast Food und eine ungesunde Ernährung – man sieht es Haut und Körper sofort an. Der Grund: Kippt die Darmflora aus dem Gleichgewicht, können Übergewicht, Hautprobleme und ein geschwächtes Immunsystem folgen. Es ist also wichtig, sich mit den richtigen Lebensmitteln zu ernähren, um den guten Bakterien in unserem Magen die Arbeit zu erleichtern. Der britische Epidemiologe Tim Spector meint die Lösung gefunden zu haben: "Wir sollten essen wie ein Gärtner." Der King‘s College-Professor erklärt im Gespräch mit "Stern": "Wir greifen im Grunde immer wieder zu denselben Nahrungsmitteln" und "wir essen auch nicht mehr saisonal". In einer Studie mit 11.000 Teilnehmern, war das Resultat eindeutig: "Mehr Früchte und Gemüse zu essen, hält sie gesund. Nicht immer nur Ihren Lieblingsspinat, sondern eben viele verschiedene Sachen. Sie sollten 20 bis 30 verschiedene Pflanzen pro Woche essen", so der Ernährungs-Experte. Klingt unmöglich? Mit einer saisonalen Ernährung ist es alles andere als kompliziert.

So funktioniert saisonal essen für eine gesunde Darmflora

Seit Anbeginn der Zeit isst die Menschheit saisonal. Saisonal essen bedeutet, Lebensmittel kurz nach der Ernte in der Region zu verzehren. Es ist nicht nur eine kostengünstige Möglichkeit, der Ernährung mehr Nährstoffe zuzuführen, sondern auch schmackhafter und besser für die Umwelt. Und das Beste: Wer auf dem Wochenmarkt saisonal einkauft, wird von einer unglaublichen Vielfalt an Lebensmittel begrüßt. Wer zudem jede Woche neue Rezepte ausprobiert, isst automatisch vielfältiger und ernährt sich daher umso gesünder. Das nennen wir mal eine ausgewogene Ernährung – und unsere kleinen Darmbakterien freuen sich auch!