Lifestyle

Das Beauty-ABC für coole Bräute

Von Julia am Freitag, 1. Mai 2015 um 09:32 Uhr
Es soll der wortwörtlich schönste Tag im Leben werden? Ein sehr ambitioniertes, aber durchaus realistisches Ziel – wenn Sie ein paar Tricks & Tipps beachten!

Ihnen steht bald der schönste Tag Ihres Lebens bevor? Dann hätten wir noch ein paar Tipps & Tricks für Sie, mit denen garantiert nichts mehr schief gehen kann! 

A - Augenbrauen

Perfekt getrimmte Brauen sind das A und O des Make-ups. Denn sie geben dem Gesicht einen Rahmen, betonen den Look und lassen die Augen größer aussehen. Aber Achtung: Sehr dominante Brauen verlangen nach einem sanften, leichten Make-Up

B - „Bridal Bootcamp“

In acht Wochen fit! Funktioniert mit „Schlank für die Hochzeit“, dem Sport- und Ernährungsprogramm des Onlineportals Gymondo.de

C - „Checken... 

...Sie unbedingt Ihr Kleid nach dem Überziehen. Stichwort: Make-up-Flecken!“ - Bobbi Brown

D - Duft

Bloß nicht zu dominant (Sie, und nicht ihr Parfüm, sollen schließlich im Mittelpunkt stehen). Da könnte das hier genau passen: „Le plus beau jour de ma vie“ duftet orientalisch nach Patschuli und Vanille. Von Guerlain, 60 ml EdP ca. 200 Euro.

E - Eigeninitiative

Sich selbst schminken? Ist eine Überlegung wert! Make-up-Artist Bobbi Brown: „Kate Middleton hat ihr Make-up selbst gemacht, und sie sah aus wie Kate – nur noch strahlender.“

F - Fake Lashes

Alternative zu wasserfester Mascara, wenn Sie volle Wimpern wollen, die Freudentränen überstehen: falsche Lashes (etwa von M.A.C). Die Wimpern können getrennt in kleinen Sektionen oder als Ganzes angebracht werden. Schwarzer Kleber verbindet sich übrigens besser mit dem Wimpernansatz.

G - Glow anfuttern

Ja, das klappt, wenn Sie auf Gemüse und Obst setzen, das viel Wasser enthält und so die Haut von innen hydratisiert: Gurke, Wassermelone, Brokkoli, Grapefruit sind Ihre neuen besten Freunde. Und Pistazien! Die nähren nämlich auch Haar und Kopfhaut.

H - Haare

Ungebrochener Trend in Sachen Hochzeitsfrisur: lässige, hippieeske Flechtvarianten statt ondulierter Locken und bombenfester Hochsteck-Styles. Tipp: sich von den Looks bei den Fashion-Shows inspirieren lassen. Bei Valentino und Viktor & Rolf wird man fündig.

I - Insider-Tipp

Haben wir gerade für uns entdeckt: die „Gouttes Bleues“-Augentropfen von Opticalm! Die basieren auf destilliertem Blütenwasser, lindern Reizungen und pushen das Augenweiß.

J - Ja - Ja - Jaaaa!

Irgendwie wäre es doch unpassend, wenn an so einem besonderen Tag ein megaruntergerocktes Rouge aus der Clutch purzeln würde. Unsere Empfehlung lautet darum: sich nicht nur an den Ehemann, sondern auch an die „Eye and Cheek Compact/Pink Glow“-Palette (von Tom Ford, ca. 90 Euro, limitiert) zu binden. Noch ein Vorteil: So ein Schmuckstück darf auch mal direkt an der Hochzeitstafel zum Nachschminken gezückt werden.

K - Keine Diäten

Und erst recht keine Crash-Diäten! Die sind einfach nur ungesund und machen schlechte Laune. Denken Sie langfristig (so wie Sie es ja auch sicherlich mit Ihrer Ehe machen), und versuchen Sie sich schon ein halbes Jahr vor der Hochzeit (und auch danach!) ausgewogen zu ernähren.

L - Lippenbekenntnisse

Damit der Lipstick nach dem Kuss noch auf den eigenen Lippen, nicht auf denen des Ehemanns klebt: den Mund zuerst mit einem Lipliner und dann mit einem Lippenstift ausmalen. Durch den Liner als Basis haftet die Farbe besser!

M - Mini-Notfall-Kit

Nähgarn, Aspirin, Lipbalm, Sicherheitsnadeln, Tampons oder Mundwasser – das „Minimergency Kit For Brides“ rettet Sie in jeder, wirklich jeder brenzligen Situation! Von Pinch, ca. 16 Euro, über Bhldn.com.

N - Nachhilfe

Sie brauchen einen Beauty-Crashkurs in Sachen Braut-Make-up? Bei Bobbi Brown gibt es 16 verschiedene Beauty-Lessons, natürlich auch „Braut-Make-up“. In 60 Minuten lernt man, wie man eine makellose Haut bekommt, wie man die richtigen Farben aussucht und wie man super auf Fotos aussieht (an Bobbie Brown Countern).

O - Oh-là-là-Nägel

Warum statt Rosa und Nude nicht mal ein Rot oder einen anderen Knallton auf den Nägeln tragen? Wirkt supermodern. Wichtig nur, dass sich Nagellack und Brautstrauß nicht beißen. Zu „Bouquet Toss“ von Mint (ca. 11 Euro, über Mintpolish.com) passt strahlendes Pink!

P - Pose

Die richtige Haltung schummelt sofort ein paar Pfunde weg. Also von der Schildkrötenhaltung schleunigst in die Elfenhaltung kommen. Soll heißen: Schultern zurück, Po raus, gerade gehen (auf Fotos stehen). Toller Nebeneffekt: Wer sich gerade und selbstbewusst hält, wird dies auch. Noch ein Tipp: ein nach vorne gekipptes Becken lässt ein kleines Bäuchlein optisch verschwinden.

Q - Qualität

Gute Beauty-Produkte sind wichtig. Absolut nicht sparen sollte man an der Foundation. Die ist die Grundlage für ein perfektes und natürliches (!) Make-up. Auch ein Must: Primer. Die Base sorgt nicht nur dafür, dass alle anderen Make-up-Schritte länger halten, sie lässt auch kleine Linien, Fältchen und Poren optisch verschwinden. Unbezahlbar!

R - Relax

Bitte nicht stressen lassen am großen Tag. Also Finger weg von Experimenten am Morgen der Hochzeit. Haarewaschen einen Tag vorher ist angesagt. Dann hält die Frisur auch besser! Buchen Sie sich am Tag zuvor auch gleich noch eine Anti-Stress-Ganzkörpermassage. Am besten mit Ihrem Verlobten, um über die verrückte Planung zu lachen.

S - Sparen

Fürs Kleid von Kaviar Gauche reicht das Budget nicht? Macht nichts, mit diesem süßen Make-up-Kit können Sie das Label trotzdem tragen – im Gesicht! Zur „Gilding Eye and Face Palette“ gehören sechs Lidschatten, zwei Puder und ein Eyeliner. Von Kaviar Gauche for Catrice, ca. 8 Euro, limitiert.

T - Trend

Bei den Bridal Fashion Weeks konzentrierte sich alles auf die Augen. Um sie größer wirken zu lassen, mit einem dünnen Pinsel einen Lidstrich ziehen, der nach oben hin ausläuft. Das hebt das Auge. „Long-Wear Gel Eyeliner“ von Bobbi Brown, ca. 24 Euro.

U - Unschöne Wölbung

Heiraten Sie schwanger, sollen Sie natürlich stolz Ihren Bauch präsentieren. Uns geht es hier vielmehr um einen nervigen Blähbauch nach dem Essen. Den vermeiden Sie, wenn Sie das Catering bitten, auf Hülsenfrüchte (Erbsen, Bohnen, Linsen) zu verzichten, laaaaaangsam essen und gut kauen und zwischen dem Anstoßen mit Prosecco, Champagner & Co. zu stillem statt Sprudelwasser greifen.

V - Verschwitzt

So will sicher keine Braut am Traualtar ankommen. Zwei Lösungsansätze: die „Cellrepair Deodorant Creme“ von SBT (75 ml ca. 20 Euro) mit 48-Stunden-Wirkung oder die etwas radikalere, aber dauerhafte Variante: ein neuer minimalinvasiver Eingriff, bei dem die Schweißdrüsen in den Achselhöhlen mittels der sogenannten RF-Secret-Methode entfernt werden (Infos etwa über Dariusalamouti.de).

W - Wow-Teint

Damit Pickel und Rötungen nicht die Trauung crashen, einige Monate vor der Hochzeit Make-up-Detox betreiben und an zwei Tagen in der Woche konsequent auf Foundation, Puder & Co. verzichten. Noch ein Tipp: eine Woche vor Tag X ein Hydrafacial buchen (gibt’s etwa im Niveahaus). Das wirkt wie eine Art Hochdruckreiniger und sorgt für einen tollen Glow!

X - Xoxo

„Hugs & Kisses“ sollte es an der Hochzeit jede Menge geben. Wussten Sie, dass der Hochzeitskuss von Kimye der am meisten geklickte Kuss der Social-Media-Geschichte ist? Dafür bekam Kim auf ihrem Instagram-Account 2,34 Millionen Likes.

Y - „You are so beautiful!“

Der Klassiker von Joe Cocker darf auf keiner Hochzeit fehlen. Weil er impliziert, dass unsere harte, wochenlange Beauty-Arbeit nicht umsonst war. Am besten, wenn der Bräutigam die Liedzeilen uns abends noch leicht betrunken ins Ohr säuselt. Love!

Z - Zwischendurch

Für fixe Touch-ups, wenn die Haut – im besten Fall vor Aufregung – gerötet ist, macht der „Skin Foundation Stick“ (ca. 43 Euro) von Bobbi Brown wieder (foto-)ready und fresh.

Text: Britta Kröpke