Lifestyle

Das sind die beliebtesten Casinos in Berlin

Von GRAZIA am Donnerstag, 20. Juni 2019 um 11:59 Uhr

Berlin ist eine der hipsten Städte nicht nur Deutschlands, sondern ganz Europas. Warum? Es gibt hier einfach alles: Steile Partys, eine ausgeprägte Multi-Kulti-Szene, High Fashion und Entertainment aller Art. Da ist es nur passend, dass Berlin auch eine der Casino-Hochburgen Deutschlands ist. Hier gibt es eine Reihe von Glücksspielhäusern, in denen Zocker ihr Glück versuchen können – wenn sie das nicht gerade online tun. Denn das beste Online Casino kann mittlerweile längst mit seinem Offline-Gegenstück mithalten und bietet den Usern oft zudem unwiderstehliche Boni. Trotzdem sind die Spielhallen Berlins einen Besuch wert; vor allem diejenigen, die wir in diesem Artikel vorstellen.

Glückstreffer #1: die Spielbank Berlin

Von diesem Casino haben wahrscheinlich auch Laien schon einmal gehört, deshalb handelt es sich bei diesem Ratschlag wirklich um keinen Geheimtipp. Trotzdem muss die Spielbank Berlin einfach erwähnt werden: Sie ist eines der elegantesten und geräumigsten Casinos der gesamten Stadt und auch deshalb bei Stammgästen sowie Gelegenheitsspielern sehr beliebt. Bereits von außen macht das Gebäude einiges her: Die gläserne Fassade lässt bis ins Innere blicken, das in warmen Farben erstrahlt und damit noch einladender wirkt. Und auch drinnen hält die Spielbank, was sie verspricht: An mehr als 350 Spielautomaten können Besucher sich vergnügen und auch Blackjack und Roulette gehören zum Angebot. Pokerfans kommen ab 18 Uhr voll auf ihre Kosten: Dann werden im Erdgeschoss nämlich Pokerturniere kleineren Umfangs abgehalten. Außerdem ist hier richtig, wer Wert auf Etikette legt: In der Spielbank gibt es einen Dresscode.

Glückstreffer #2: der Vulkan Stern

Slots pur! Das ist das Motto dieser Spielhalle in Charlottenburg, denn hier zocken die Besucher ausschließlich an Spielautomaten. Langweilig wird ihnen dabei nicht, denn die Filiale in Charlottenburg bietet eine unendliche Auswahl an Spielen und Herstellern. Sogar elektronisches Roulette kann zur Abwechslung gespielt werden. Da sich dieses Casino auf Slots spezialisiert, kann garantiert werden, dass hier mit die aktuellsten Spiele verfügbar sind. Außerdem ist sie so gut eingerichtet, dass Spieler sich hier absolut wohlfühlen können. Schade ist nur, dass keine Live-Spiele angeboten werden – das würde die bisweilen etwas statischen Slots noch unterhaltsamer machen.

Glückstreffer #3: das Casino am Alexanderplatz

Berlin, Alexanderplatz ist ohnehin schon eine historische Adresse – noch viel mehr Freude macht die Besichtigung des Platzes allerdings, wenn sie mit einem Abstecher ins Casino am selbigen Platz verbunden wird. Erschwinglich dürfte das für jeden sein: Der Eintritt kostet gerade mal einen Euro. Somit ist das Casino am Alexanderplatz auch eine Anlaufstelle für alle, die knapp bei Kasse sind – und hoffen, es binnen Kürze nicht mehr zu sein. Zu ihrem Ziel verhelfen ihnen (mit etwas Glück) 195 Spielautomaten sowie Tischspiele wie Roulette oder Blackjack, die an fünf Tischen gespielt werden können. Natürlich gibt es auch Poker in allen Varianten, beispielsweise dem Klassiker Texas Hold’Em oder der etwas weniger bekannten Alternative Omaha Poker.

Bei diesen drei Vorschlägen handelt es sich nur um ein Paar Perlen der Berliner Casinoszene – erwähnenswert sind auch Etablissements wie die Spielbank am Fernsehturm oder die Merkur Spielothek am Kurfürstendamm. Wichtig ist in jedem Fall, dass die Besucher ihr Glücksspiel verantwortlich genießen!