Lifestyle

DESHALB solltest du ab sofort weniger Netflix gucken!

Von Martyna am Freitag, 18. August 2017 um 11:56 Uhr

Schockierende Nachricht: Das Bingewatching von Netflix-Shows soll den Schlaf negativ beeinflußen! 

Ja, diese Meldung schockiert uns genauso sehr wie euch! Kann es wirklich wahr sein, dass unsere liebste Nebenbeschäftigung, Netflix und Co. zu schauen, dazu führt, dass wir müde und energielos werden? So weh es auch tut, laut einer neuen Studie der University of Michigan und der Leuven School for Mass Communication Research stimmt das tatsächlich: Bingewatching macht uns krank! 😱

Studie bestätigt: Netflix raubt uns den Schlaf

Die fleißigen Wissenschaftler fanden anhand von über 400 Testpersonen heraus, dass das sogenannte Bingewatching für ein Drittel aller Schlafprobleme verantwortlich ist! Wow! Die Studenten, die an der Studie teilnahmen, waren zwischen 18 und 25 Jahren – das perfekte Alter und die ideale Lebensphase, um sich beim ewigen Serien schauen auszutoben. Nach einem Monat wurden sie nach ihrer Müdigkeit und ihrem Schlafverhalten gefragt und Fakt ist: Diejenigen, die innerhalb dieses Zeitfensters mindestens einmal gebingt haben (und das waren unglaubliche 81 Prozent), wiesen deutliche Zeichen der Übermüdung auf, obwohl sie mit durchschnittlich 7,5 Stunden pro Nacht ausreichend Erholung genossen.

Netflix raubt uns also tatsächlich den Schlaf! Das liegt daran, dass der Körper nach mehreren Stunden passivem TV schauen einige Zeit benötigt, bis er bereit ist, zur Ruhe zu kommen, was die Zyklen massiv beeinflusst. Die Langzeitfolgen sind erschreckend: Herzprobleme wie Bluthochdruck, Konzentrations- und Verdauungsschwierigkeiten! ⚠️

So könnt ihr trotzdem netflixen 💁

Ihr möchtet nicht auf eure liebsten Shows, wie Selena Gomez Hit "Tote Mädchen lügen nicht" oder das Politdrama "House of Cards" verzichten, jedoch keine gesundheitlichen Probleme davon tragen, sondern wie Dornröschen schlummern? Unser Tipp: Spart euch einige Folgen für den nächsten Tag auf, klappt den Laptop eine Stunde vor der Schlafenszeit zu und verbannt auch das Smartphone von eurer Abendroutine. Um runterzukommen bietet sich ein spannendes Buch an, denn das Lesen im Bett fährt das Gehirn und den restlichen Körper langsam herunter. 📚 😴

Dir hat der Artikel gefallen? Willkommen im GRAZIA-Cosmos ♥ Schenk uns dein LIKE und wir versorgen dich mit noch mehr GRAZIA auf Facebook!