Lifestyle

Diät: Diese Pizza hilft beim Abnehmen – ohne Sport

Von Anne-Kristin.Baum am Sonntag, 29. März 2020 um 18:17 Uhr

Fast Food und Abnehmen? Das passt eindeutig nicht zusammen! Oder doch? Mit einer bestimmten Pizza-Variante purzeln die Kilos fast von ganz alleine. Wir verraten euch, welche das ist.

Pizza, Burger und Co. sind ja bekanntlich bei jeder Diät tabu. Die fettigen Schnellgerichte sorgen für lästige Speckröllchen auf Bauch, Hüften und Po und sollten deshalb tunlichst gemieden werden, wenn das eine oder andere Kilo noch vor dem Sommer purzeln soll. Das fällt allerdings oft nicht ganz so leicht. Überall werden wir mit verlockenden Snacks konfrontiert, die einfach zu gut schmecken, um sie links liegen zu lassen. Da können Salat und rohes Gemüse oft nur schwer mithalten. Nun müssen wir allerdings auf eines unserer Lieblings-Fast Foods nicht mehr verzichten, denn wir haben eine Pizza-Variante gefunden, die sogar beim Abnehmen helfen soll. Das klingt einfach zu schön, um wahr zu sein! Das Geheimnis dahinter ist dabei ganz simpel, denn die Pizza-Alternative setzt auf einen besonderen Boden, der wesentlich gesünder ist, als die herkömmliche Variante und dabei auch noch viel weniger Kalorien hat. Wir verraten euch, was die gesunde Pizza-Alternative so besonders macht. 😍

Diese Pizza-Alternative hilft beim Abnehmen

Nur noch ein paar Wochen und der Sommer steht vor der Tür. Kein Wunder, dass gerade alle in einen regelrechten Fitnesswahn verfallen. Denn sobald es warm genug ist, werden die ersten Bikinis herausgekramt und die Sommer-Bodys präsentiert. Bleibt also nicht mehr viel Zeit, die überschüssigen Pfunde loszuwerden. Fast Food, wie Pommes, Burger und Co. machen es uns da zunehmend schwer. Die Verlockungen lassen uns immer wieder unsere Ziele vergessen und die Traumfigur in weite Ferne rücken. Das muss allerdings nicht sein, denn für die ungesunden Kalorienbomben gibt es auch gesunde Alternativen. Wir haben dabei eine Pizza-Variante gefunden, die sogar beim Abnehmen hilft. Das Konzept dahinter könnte einfacher nicht sein: Der Boden besteht im Gegensatz zur herkömmlichen Pizza aus Süßkartoffeln. Sie haben wesentlich weniger Kalorien als der übliche Teig und schmecken mindestens genauso gut. 😋

© iStock

Die süßliche Knolle ist ohnehin sehr vielseitig einsetzbar. Aus Süßkartoffeln kann man nicht nur Pommes oder Röstis, sondern auch Kuchen machen oder sie als gesunde Brotalternative verwenden. Für eine Pizza aus Süßkartoffeln benötigt ihr lediglich die Zutaten für den Belag und eine etwa mittelgroße Knolle. Die Süßkartoffel wird zunächst in dünne Scheiben geschnitten, die ihr anschließend für ein paar Minuten zum Vorbacken in den Ofen schiebt. Anschließend könnt ihr sie beliebig belegen. Sehr gut eignen sich Pilze und Auberginen oder Tomaten. Als Sauce könnt ihr ganz einfach pürierte Tomaten verwenden, die ihr mit etwas Salz, Pfeffer und Kräutern würzt. Wählt zum Überbacken eine gesunde Alternative zu herkömmlichen Streukäse, wie etwa Feta. Anschließend schiebt ihr die Mini-Pizzen noch einmal für ein paar Minuten in den Ofen und könnt sie anschließend ohne schlechtes Gewissen genießen. 🤩

Diese Lifestyle-News könnten dich auch interessieren: 

Laut Studie: Dieses Öl lässt Bauchfett schmelzen

Frühstück: Kombinierst du dein Rührei mit diesen Zutaten, purzeln die Pfunde noch schneller

Themen