Lifestyle

Diät: Mais ist das Gemüse mit den meisten Kalorien

Von Anne-Kristin am Samstag, 10. Oktober 2020 um 18:17 Uhr

Für unser Traumgewicht nehmen wir nicht selten die eine oder andere Sport-Session oder eine aufwendige Diät in Kauf. Wir wissen, auf welches Gemüse wir dabei besser verzichten sollten, da es die meisten Kalorien enthält.

Wer an den richtigen Stellen Gewicht verlieren möchte, weiß, dass Nudeln, Brot oder andere kalorienreiche Speisen am Abend ein absolutes Tabu sind. Um die überflüssigen Kilos an Hüften, Bauch und Po zu verlieren, setzen wir bei einer Diät stattdessen auf Gemüse und proteinhaltige Lebensmittel wie Frischkäse, Ei oder mageres Fleisch. Gerade Gemüse können wir dabei ja ganz ohne Bedenken essen, da es ja immerhin kaum Kalorien hat, oder? Dabei handelt es sich leider um einen echten Irrglauben. Wir haben ein Gemüse gefunden, welches tatsächlich jede Menge Kalorien enthält und auf das wir während einer Diät deshalb besser verzichten sollten. Im ersten Moment könnte man meinen, die Rede ist von Kartoffeln. Tatsächlich hat aber auch Mais jede Menge Punkte auf der Kalorientabelle. Die Getreideart ist dabei nicht nur ein echter Leckerbissen im Salat, sondern pimpt auch jeden Eintopf und jede Suppe im Handumdrehen auf. Gerade im Sommer landet Mais auch gerne einmal als Fleischersatz auf dem Grill. Warum das Gemüse so viele Kalorien hat, verraten wir euch hier. 👆🏼

Diese Diät-Artikel könnten auch interessant für euch sein: 

Dieses Gemüse enthält die meisten Kalorien

Eine Diät verbinden wir meist mit Salat, denn das Gemüse hat wenig Kalorien und liegt nicht schwer im Magen. Um Geschmack an die grünen Blätter zu bekommen, pimpen wir unsere Bowl am liebsten mit ein paar leckeren Zutaten, die aus einem einfachen Eisbergsalat oder Rucola eine Schlemmer-Mahlzeit werden lassen. Ein beliebtes Gemüse, welches da nur allzu gerne in der Schüssel landet, ist Mais. Dabei handelt es sich ja schließlich auch nur um eine Gemüsesorte. Bei dieser Annahme sollten wir allerdings vorsichtig sein, denn gerade die gelbe Getreideart enthält jede Menge Kalorien und kann unseren Abnehmerfolgen möglicherweise im Weg stehen. Grund dafür ist die Menge an Stärke und Glukose, die in Mais enthalten ist. Beim Snacken ist uns schon öfter aufgefallen, dass das Getreide einen besonders süßlichen Geschmack hat: Ein Indiz für seinen hohen Glukose- und damit auch nennenswerten Kaloriengehalt. Auch andere Gemüsesorten, wie Kichererbsen, Kartoffeln, Erbsen oder Kürbis sind sehr kalorienreich. Mais ist mit stolzen 65 Gramm pro 100 Gramm allerdings der absolute Spitzenreiter. 🌽

© Foto von cottonbro von Pexels

Gefährlich ist der hohe Glukosegehalt in Mais deswegen, weil unser Blutzucker durch den Verzehr steigt und der Insulinspiegel deshalb dramatisch nach oben schießt. Die Folge sind Heißhungerattacken, die im Nu dazu führen, dass all unsere Diät-Erfolge zu Nichte gemacht werden. Außerdem ist der Stärkegehalt in der Getreidesorte dafür verantwortlich, dass Mais mehr Kalorien enthält als anderes Gemüse und deshalb auch einen Salat kalorienreicher macht, als es stattdessen eine Tomate oder etwas Gurke tun würde. Um wirklich Erfolge zu erzielen, sollten wir deshalb bei einer Diät besser auf kalorienarmes Gemüse setzen. Dazu gehört beispielsweise Spinat, der nur 0,6 Gramm Kohlenhydrate auf 100 Gramm enthält. Auch Spargel und Zucchini mit jeweils gerade einmal 2 Gramm auf 100 Gramm sind sehr kalorienarm, was sie zum perfekten Gemüse für eine Diät macht. Das heißt allerdings nicht, dass wir vollständig auf Mais verzichten müssen. Wichtig ist nur, dass wir das gelbe Gemüse in Maßen zu uns nehmen. So gefährdet es nicht unsere Abnehmerfolge und wir können die süße Getreidesorte auch während der Diät genießen. 😋

Diese Lifestyle-News solltet ihr euch nicht entgehen lassen: