Lifestyle

Die TOP 7 DETOX Mythen - Wir klären auf!

Von Milena am Dienstag, 17. Februar 2015 um 15:29 Uhr

Das Wort Detox ist momentan in aller Munde und es gibt unzählige Meinungen und vor allem Mythen rund um das Thema. Detox schade dem Körper, der Körper bekomme nicht genügend Proteine und es gebe beim Detoxen sowieo immer einen Jojo-Effekt - papperlapapp! Mit Hilfe von Detox Delight klären wir Sie über die TOP 7 DETOX Mythen auf.

1. Beim Detoxen wird der Körper nicht ausreichend mit Nährstoffen versorgt

Falsch! Bei einer Detox-Kur auf Basis von frischen kaltgespressten Obst- und Gemüsesäften, wird dem Körper gerade eine besonders große Menge an Vitaminen, pflanzlichen Enzymen, Mineralstoffen, sekundären Pflanzenstoffen und Spurenelementen verabreicht. 

2. Detoxen ist schädlich für die Gesundheit

Falsch! Radikale Kuren, bei denen nur nährstoffarme Mixturen zu sich genommen werden, sind natürlich nicht gesund, da sie dem Stoffwechsel mehr schaden als nutzen. Das ursprüngliche Detox-Konzept hat damit überhaupt nichts zu tun, da bewusst nährstoffreiche Kuren gewählt werden, um den Körper rundum bestens zu versorgen.

3. Detox gibt es gar nicht

Falsch! Detox bedeutet übersetzt entgiften, wird aber im übertragenen Sinne benutzt. Und zwar geht es darum dem Körper eine Auszeit zu geben und die Möglichkeit wieder in sein natürliches Gleichgewicht zu finden. Durch eine unausgewognene Ernährung, Alkohol- und Zigarettenkonsum und Stress sowie Belastung in unserem schnelllebigen Alltag kann dieses nämlich schon mal durcheinander kommen. 

4. Beim Detoxen nimmt man zu wenig Proteine zu sich

Falsch! In unseren Köpfen sitzt ein ganz großes Fehldenken fest, denn die Deutschen nehmen durchschnittlich die doppelte Menge an Proteinen als benötigt zu sich. Hinzu kommt, dass Eiweiß sich nicht nur in Fisch, Fleisch und Milchprodukten befindet, sondern eben auch in Obst und Gemüse und Nüssen sowie Hülsenfrüchten. Pflanzliche Proteine kann der Körper zudem viel besser verarbeiten als tierische. 

5. Nach dem Detox kommt der Jo-Jo-Effekt

Falsch! Ein Jo-Jo-Effekt kommt nur dann zu stande, wenn der Körper nicht ausreichend mit Nährstoffen versorgt wurde während der Diät. Wenn man nämlich wieder „normal" isst, ist der Stoffwechsel mit dem Überangebot überfordert und fängt an Fett einzulagern, da er zuvor durch die mangelnde Nährstoffzufuhr auf Sparflamme gearbeitet hat. Beim Detoxen passiert genau das Gegenteil, da der Körper so gut mit pflanzlichen Nährstoffen versorgt wurde, sodass der Stoffwechsel aktiviert wurde und effizienter als zuvor arbeiten kann.

6. Smoothie ist ein anderes Wort für Saft

Falsch! In einem Saft sind keine Ballaststoffe mehr enthalten, die der Körper verarbeiten muss. Die Enzyme, Vitamine und Mineralien gehen direkt ins Blut und geben einen Energie-Boost, da sie vorher nicht noch aufgespalten werden müssen.

7. Hydraulisch gepresste Säfte nennt man kaltgepresst, weil beim Entsaften mit Zentrifugal-Entsaftern Hitze entsteht

Falsch! Vitamine sind Licht- und Sauerstoff empfindlich. Beim hydraulischen Entsaften wird Obst und Gemüse unter hohem Druck gepresst und das Maximum an pflanzlichen Nährstoffen rausgeholt. Beim Pressvorgang entsteht nahezu keine Oxidation. Bei Zentrifugal-Entsaftern wird durch eine große Rotation viel Luft erzeugt und somit Sauerstoff freigesetzt, wodruch die Oxidation des Saftes beschleunigt wird und der Saft somit schneller wichtige Vitamine und wichtige Vitalstoffe verliert.