Lifestyle

Die Top Five Reiseziele 2011

Von GRAZIA am Montag, 16. Mai 2011 um 16:32 Uhr

GRAZIA hat Travel-Profis & Globetrotter befragt und die heißesten Destinationen des Jahres ausgewählt. Hier sind die Top Five!

Vietnam
Warum hinfahren? Nach Thailand juckeln sie jetzt alle, dabei sind die Menschen in Vietnam ebenso warmher-zig und freundlich, und das Land bietet praktisch eine Zufriedenheitsgarantie. Man ist in Vietnam gerne Tourist – und sogar öfter alleine unterwegs! Eins können wir Ihnen versprechen: Wenn Sie zum ersten Mal in dem südostasiatischen Staat sind, werden die Eindrücke Sie umhauen. Im Frühling ist Südvietnam übersät von gelben Blüten, während im Norden überwiegend rosarote Blumen die Landschaft schmücken. Herrlich! So bunt, lebendig und abwechslungsreich wie die Natur sind auch die Märkte in den Städten. Auch wenn der Anblick örtlicher Delikatessen wie etwa ein Bund Frösche gewöhnungsbedürftig ist, sollten Sie sich das Marktleben nicht entgehen lassen. Hier können Sie sich für wenig Geld farbenfrohe Stoffe kaufen und sich zum Beispiel ein „Áo dài“, ein traditio-nelles vietnamesisches Gewand, auf den Leib schneidern lassen.

Wann? Vietnam gehört zu den regenreichsten Regionen der Erde. Wenn Sie also nicht schon immer mal in einen tropischen Monsun geraten wollten, sollten Sie Ihre Reise zwischen Dezember und Mai planen.

Nicht verpassen … 45 Minuten fliegen Sie von der Hauptstadt Ho-Chi-Minh-Stadt bis ins Paradies: Die Insel Con Son wartet nur auf Sie! Genauer gesagt: das Resort Six Senses (siehe Foto, sixsenses.com, ab ca. 600 Euro/DZ), wo Sie sich richtig verwöhnen lassen können. Perfekt auch zum Schnorcheln!

Santiago de Chile
Warum hinfahren? Die Hauptstadt Argentiniens, Buenos Aires, ist eine Stadt, die man auf den ersten Blick liebt – Santiago de Chile erst auf den zweiten, aber dafür gleich für immer: Hier leben die freundlichsten Menschen Südamerikas, hier warten verwunschene Parks und Künstlerviertel mit bunten Häuschen (rund um die Plaza Brasil) darauf, entdeckt zu werden.

Wann? Von November bis März. Auf keinen Fall im chilenischen Winter (ab Mai/Juni) in die Großstadt: Es herrscht Smogalarm!

Nicht verpassen … Planen Sie einen Tag in dem zauberhaften Küstenstädtchen Valparaíso ein, und besuchen Sie das Haus des berühmtesten Dichters Südamerikas: das von Pablo Neruda. So besonders!

Abu Dhabi
Warum hinfahren? Dubai ist out, Abu Dhabi ist in. Weil es exklusiver und nobel ist, weil hier die Reisenden nicht nur für einen Stopover einfallen und weil die schönste Wüste der Welt mit den höchsten Dünen gleich nebenan liegt. Und: Weil man als europäische Frau hier nicht komisch angeschaut wird. Wenn
Sie die arabische Glitzerwelt der Emirate kennenlernen wollen, dann machen Sie es wie die Ladys von „Sex and the City“: ab ins Hauptemirat Abu Dhabi.

Wann? Wenn es bei uns ungemütlich ist: November bis März. Im Sommer ist die Hitze unerträglich!

Nicht verpassen … Sobald Sie fertig geshoppt und die Wüste im Resort Qasr al Sarab (siehe Foto, qasralsarab.anantara.com, ab ca. 1000 Euro/DZ) genossen haben, wollen Sie Kultur tanken: Besuchen Sie das Falkenhospital (falconhospital.com), und lernen Sie alles über die edlen Tiere der Scheichs (sie gehören zur Familie, fliegen sogar erste Klasse!).

Island
Warum hinfahren? Die Natur auf der Insel wird Sie berühren (sogar Weltenbummler werden hier weich!): Hunderte Vulkane haben eine wunderschöne bizarre Landschaft ge- schaffen. Mit Moos überwucherte Lavafelder wechseln sich mit pechschwarzen Sandebenen ab. Die Hauptstadt Reykjavik überrascht mit einer exzellenten Künstlerszene
und gemütlichen Kneipen.

Wann? Zwischen Juni und August, weil es hier kaum dunkel wird!

Nicht verpassen … Erkunden Sie das wilde Hochland, das den Rest des Jahres so gut wie zugefroren ist.

Bali
Warum hinfahren? Wir sagen’s mal so: Bali streitet sich nicht umsonst mit Zypern um den Zusatznamen: Insel der Götter. Erholung erwünscht? Dann ab in eines der Luxusresorts im Badeort Nusa Dusa (klingt schon so schön). Mieten Sie sich einen privaten Guide, der Sie zu den schönsten und beeindruckendsten Tem- peln, Wasserfällen und Vulkanen führt. Mit etwas Glück wird man sogar spontan zu einer balinesischen Hochzeit eingeladen. Und bloß nicht vom 15-Stunden-Flug abschrecken lassen. Er lohnt sich!

Wann? Bali geht immer. Nicht nur zur Trockenzeit (April bis Oktober). Besonders am Anfang und Ende der Regenzeit offenbart sich der Reiz der Insel: kaum Touristen, saftig grüne Vegetation und kurze kräftige Regengüsse, die die Luft reinwaschen. Wenn Sie morgens früh um sechs nach einem warmen Tropenschauer den Regenbogen am Himmel sehen, werden Sie glauben, das Paradis gefunden zu haben. Ja, sooo kitschig!

Nicht verpassen … Den Künstlermarkt in Ubud (Hippie-Feeling auf Asiatisch, bekannt aus „Eat Pray Love“), die Wahnsinnswellen in Dreamland
(Achtung, nur für geübte Surfer!) und
den Sonnenuntergang am Strand von Jimbaran. Herrlich!

Sind Sie auch bei Facebook? Dann werden Sie Fan von GRAZIA ...