Lifestyle

Dieses Wunder-Obst macht uns schöner!

Von Julia am Dienstag, 21. April 2015 um 15:37 Uhr
Waren Sie früher auch immer genervt, wenn Ihre Mutter Ihnen sagte, dass viel Obst und Gemüse wichtig für Sie sind? Dann sollten Sie sich gaaanz schnell bei Ihrer Mom entschuldigen, denn sie lag damit genau richtig! Bananen, Möhren & Co sind nämlich echte Beauty-Wunder!

Na, essen Sie auch jeden Tag fleißig Obst und Gemüse? Nein? Sollten Sie aber! Denn das sind echte Beauty-Wunder, die bei Problemen wie stumpfem Haar, Pickeln und sogar Augenringen helfen! Ja, wirklich! Dieses Obst und Gemüse sollte schnell auf Ihrer Einkaufsliste landen: 

1. Bananen

Dass Bananen uns mit Energie versorgen ist ja nichts Neues. Wussten Sie aber auch, dass sie dank Kalium und Biotin gegen Augenringe helfen? Keine Sorge, das heißt nicht, dass Sie sich nur noch von Bananen ernähren sollen, denn es reicht schon eine pro Tag!

2. Ananas 

Wer kennt's nicht: Man betrachtet sich im Spiegel und - ohje! Ist das etwa ein Fältchen? Und schon googelt man nach der nächsten Anti-Aging-Creme. Die brauchen Sie aber gar nicht! Investieren Sie lieber in Ananas, denn die regen die Bildung von natürlichem Kollagen an. Wie das funktioniert? Ananas besitzen Alpha-Hydroxy-Säuren, wodurch der Haut dabei geholfen wird, alte Zellen abzustoßen und neue zu bilden. Übrigens: Die äußere Hautschicht von sonnengeschädigter Haut kann so geschützt und regeneriert werden.

3. Karotten

Von wegen Hasenfutter! Karotten machen nämlich gleich doppelt schön: Der Klassiker unter den Gemüse-Schönmachern sorgt durch Beta-Karotin für glänzende Haare und einen goldenen Hautton! Außerdem schützen uns die Möhrchen vor Sonnenbrand und Sonnenallergien, da der Eigenschutz der Haut verlängert wird. 

4. Zwiebeln

Frauen, die unter Pickel leiden, sollten den Körper detoxen - nein, nicht mit irgendwelchen Saft- oder Teekuren, sondern mit Zwiebeln! Klingt unangenehm, soll aber tatsächlich helfen, denn sie unterstützen die Leber bei der Entgiftung. Greifen Sie aber lieber zu roten Zwiebeln, denn die enthalten mehr Antioxidantien, als weiße und sind auch nicht ganz so scharf! 

5. Granatäpfel

Wer nicht so gerne Karotten isst, kann auf Granatäpfel umsteigen. Granatapfelsaft schützt uns laut einer klinischen Studie nämlich auch vor UV-Strahlen und sorgt dafür, dass unsere Haut weniger zu Rötungen und (leichten) Verbrennungen neigt. 

Wahre Schönheit kommt eben doch von innen! Na dann: Guten Appetit!