Lifestyle

"Dinner in the dark" ist out – Dinner unter Wasser ist in!

Von GRAZIA am Mittwoch, 4. August 2021 um 15:44 Uhr

Der Mensch hat schon seit seiner Entstehung eine Verbindung zum Wasser. Vorrangig dient es als Nahrungsquelle. Das Wasser bietet aber auch die Möglichkeiten, Dinge zu transportieren und neue Länder zu bereisen. Viele Völker nutzen diese Möglichkeit aus, um den Entdeckerdrang zu stillen.

Unterhaltung am Wasser

Heute ist das Segeln am Wasser oder der Meerurlaub nichts mehr Besonderes. Trotzdem übt das Wasser immer noch eine gewisse Anziehungskraft auf uns aus. Hotels, die am Wasser gebaut sind - unabhängig ob See oder Meer – sind gut gebucht. Hausboote – wie sie in großer Zahl in den Niederlanden zu finden sind - kommen in Mode. Diejenigen, die sich kein eigenes leisten können, können mittlerweile sogar Urlaub auf einem Hausboot machen. Ein Konzept, das bereits in vielen Ländern umgesetzt wird.

In Dubai und in Singapur ist in den letzten Jahren ein Hotel entstanden, das teilweise unterhalb des Meeresspiegels liegt. Man blickt vom Zimmer durch ein Bullauge in das rege Treiben des Meeres und beobachtet Tintenfische auf Futtersuche oder Delphine, die elegant durch das Wasser gleiten.

In den südlichen Urlaubsdestinationen wird auch vielerorts schon ein Ausflug mit einem Schiff, dessen Boden aus Glas ist, angeboten. Auf diese Art und Weise will man die Wunder des Meeres zugänglich machen. Quallen, die majestätisch durchs Wasser gleiten und Schildkröten, die auf Nahrungssuche sind, faszinieren und sind ein einmaliges Erlebnis.

Viele Gastronomiebetriebe springen auf den Zug auf und machen sich diese Ursehnsucht nach Wasser zunutze. Gastgärten direkt am Gewässer oder Restaurants direkt am Meer sind äußerst beliebt und bieten auch die perfekte Kulisse für einen entspannenden Ausflug mit der Familie oder Freunden zu einem gemütlichen Abendessen in schöner Atmosphäre.

Dinner unter Wasser – einmalig und intensiv

Mittlerweile gibt es sogar schon die Möglichkeit, ein Unterwasser Dinner einzunehmen. Während dem exquisiten Essen wird man von tropischen Fischen scheinbar umrundet und der Anemonenfisch leistet Gesellschaft. Möglicherweise ist es sogar Nemo, der Ihnen beim Essen zusieht? Taucherkenntnisse sind nicht nötig. Wie es sich für ein opulentes Mahl gehört, darf man sich ruhig in Schale werfen und genießt die Mahlzeit an einem Meeresaquarium. Das Höhlenambiente hält warm und trocken und vermittelt den Eindruck, dass jederzeit eine Meerjungfrau zum Unterwasser Dinner dazustößt.

In diesem einmaligen Ambiente genießt ihr an einem liebevoll gedeckten Tisch ein 4-Gang-Menü, das es wahlweise mit Fisch, Fleisch oder als vegetarische Variante gibt. Die ersten Gaumenfreuden werden bereits durch den "Gruß aus der Küche" geboten und bereiten auf das bevorstehende Geschmackserlebnis vor. Lehnt euch sich zurück, taucht ein in die Unterwasserwelt und genießt das einmalige Lifestyle-Erlebnis.

Es wird sich in eurem Freundeskreis oder Bekanntenkreis sicherlich jemand finden lassen, der diese Erfahrung gerne mit euch teilt.

Das Unterwasser Dinner ist zudem auch eine nette Geschenkidee, um jemandem eine Freude bereiten zu wollen und Zeit miteinander zu verbringen. Für diese Art des Essens solltet ihr circa zwei oder drei Stunden einplanen. Ein 4-Gang-Menü braucht nun einmal seine angemessene Zeit.

Wenn die Sehnsucht nach dem Wasser mit der dazugehörigen farbenprächtigen Unterwasserwelt zu groß wird, das Kleingeld für einen Urlaub ans Meer nicht reicht, bietet diese Art des Erlebnisses eine wunderbare Variante, um die Zeit zu vergessen, sich zu entspannen und in mitten des kunterbuntes Treibens im Wasser zu genießen.

Diese Artikel darfst du ebenfalls nicht verpassen:

Themen