Lifestyle

Mit diesen einfachen Tipps, kurbelst du deinen Stoffwechsel sofort an

Von Julika am Dienstag, 22. Dezember 2020 um 17:57 Uhr

Du hast irgendwie das Gefühl, dein Stoffwechsel ist träge? Das muss nicht sein! Wir verraten dir, mit welchen drei einfachen Tricks du deinen Metabolismus ankurbelst und überflüssige Pfunde zum Schmelzen bringst...

Die einen können essen, was sie wollen, ohne zuzunehmen, anderen unter uns kneift die Jeans oder das Kleid schon beim Anblick der Keksdose. Ja, wir alle kennen mindestens einen dieser beneidenswerten Menschen, die einfach essen können, was sie wollen und trotzdem noch von einem raschen Stoffwechsel profitieren. Denn sobald es um Verdauung oder sogar Abnehmen geht, ist genau von ihm eigentlich immer die Rede: dem Stoffwechsel. Der organische Prozess sorgt dabei für die ideale Verwertung der Nahrung, stellt Energie bereit und kann im besten Fall dabei helfen, dass wir mehr Kalorien verbrauchen als, wir zuvor zu uns genommen haben. Zwar ist seine Schnelligkeit oder eben auch seine Trägheit primär genetisch veranlagt, dennoch gibt es durchaus ein paar Möglichkeiten, wie wir mit unserem Lebensstil und der richtigen Ernährung die nötigen Voraussetzungen setzen, um unseren Stoffwechsel anzuregen. Wir verraten dir drei Tricks, mit denen du die Pfunde zum Schmelzen bringst.

Weitere spannende Themen für dich:

1. Bewegung

Bewegung ist der Kickstarter für deinen Stoffwechsel, denn ohne Sport sieht es auch mit den Genen nicht immer so rosig aus. Warum? Sport bringt den Körper auf Hochtouren. In den Momenten aktiver Bewegung wird dein Body gefordert, was auf lange Sicht dazu beitragen kann, dass sich der Grundumsatz erhöht und du auch in deinen Ruhephasen mehr Kalorien verbrauchst. Besonders effektiv: Intervalltraining, denn das bringt deinen Körper so richtig zum Arbeiten. Dennoch heißt das nicht, dass du für einen optimierten Metabolismus den ganzen Tag wie ein Durazell-Hase auf und ab hüpfen musst. Auch stetige Bewegungen, die den Körper lang anhaltend beanspruchen, wie etwas Yoga, können deinem Abnehm-Prozess zusätzlich einheizen.

2. Schlaf

Schlaf beeinflusst unseren Stoffwechsel ebenfalls positiv. Empfohlen werden in etwa sieben Stunden. Schlafen wir jedoch weniger, so erhöht dies nachweislich den Blutzuckerspiegel und die Insulinresistenz. Darüber hinaus fährt der Körper seine Prozesse herunter, um Energie zu sparen, was dafür sorgt, dass das Hungerhormon Ghrelin angeregt und gleichzeitig das Sättigungshormon Leptin gehemmt wird. Das ist natürlich kontraproduktiv beim Abnehmen und kann daher auf Dauer sogar zu Übergewicht führen! Daher ist es für einen intakten Stoffwechsel superwichtig, sich ausreichend Schlaf zu gönnen. Du wirst sehen: Beachtest du diesen kleinen Trick, so kannst du bestimmt bald bereits erste Veränderungen entdecken und das eine oder ander Kilo zu viel wird sich ganz schnell auf gesunde Weise verabschieden.

© iStock

3. Genug essen

Dieser Geheimtipp mag im ersten Moment seltsam klingen, doch regelmäßiges sowie nahrhaftes Essen kann ebenfalls den Stoffwechselprozess begünstigen. Isst du nämlich regelmäßig, so ist der Körper gezwungen, neben der aktiven Bewegung (siehe Punkt 1) auch die Prozesse im Inneren konstant aufrecht zu erhalten. Verantwortlich ist dafür der "Thermic Effect of Food". Dieser bezeichnet die Energie, die der Körper aufbringen muss, um die Nährstoffe einer Mahlzeit zu verarbeiten. Besonders viel benötigt der Körper bei eiweißhaltigen Lebensmitteln, die als die komplexesten Nahrungsmittelarten gelten und im Schnitt bis zu sechs Stunden im Magen verbleiben. Isst du nach diesem Zeitraum erneut – natürlich kalorienbewusst und ohne unnötige Zusätze wie Zucker – ist es schlicht unmöglich, dass dein Stoffwechsel droht einzuschlafen. Du willst ihn doch etwas unterstützen? Dann helfen die Enzymkapseln von Vegavero mit Papain, die du ab ca. 25 Euro auf Amazon shoppen kannst.

Weitere Lifestyle-Themen gibt es hier: