Lifestyle

Dukan-Diät: Mit dieser Methode schmelzen die Pfunde im Nu

Von Silky am Donnerstag, 23. April 2020 um 14:59 Uhr

Du bist auf der Suche nach einer neuen Abnehmmethode? Wir haben uns etwas näher mit der Dukan-Diät auseinandergesetzt und verraten dir, was sich dahinter verbirgt...

Momentan befinden sich viele von uns in der Selbstisolation und verbringen die meisten Tage zuhause. Kleine Spaziergänge und der regelmäßige Einkauf sind die einzigen Gründe, weshalb wir noch rausgehen. Natürlich verleitet uns diese Situation auch zu häufigeren Griffen zur Tiefkühlpizza und anderer Fertigware. Immerhin sind diese schneller zubereitet, als eine selbst gemachte Mahlzeit. Auch die Schließung der Fitnessstudios hat unseren wöchentlichen Sporteinheiten einen Strich durch die Rechnung gemacht. Natürlich verzichten wir aber nicht komplett auf Bewegung, sondern versuchen diese durch das Joggen im Wald oder Home Workouts im Alltag einzubauen. Während wir beim Thema Fitness noch so einiges unter Kontrolle haben, muss uns beim Thema Ernährung noch etwas unter die Arme gegriffen werden, damit die Bikinifigur kein Traum bleibt, sondern auch Wirklichkeit wird. Aus diesem Grund haben wir einen Blick auf die Dukan-Diät geworfen, auf die auch schon Promis und bekannten Gesichtern wie Jennifer Lopez, Herzogin Kate oder Gisele Bündchen für eine schlanke Figur gesetzt haben. Was es mit dieser Abnehmmethode auf sich hat, was du dafür befolgen musst und ob sie überhaupt gesund ist, verraten wir jetzt.

So funktioniert die Dukan-Diät

Die Dukan-Diät ist keine Innovation. Sie wurde vom Ernährungswissenschaftler Dr. Pierre Dukan in Frankreich bereits in den 70ern ins Leben gerufen. Seit dem schwören viele Promis und Stars auf diese Methode, um ihre Traumfigur langfristig zu halten. Dabei ist die Abnehmkur in vier Phasen aufgeteilt. Wenn du also auch mithilfe dieser Diät die Pfunde zum Schmelzen bringen willst, solltest du dich an folgende Regeln halten.

Als Erstes kommt die Angriffsphase. Diese dauert fünf bis zehn Tage und in diesem Zeitraum darfst du hauptsächlich nur magere Speisen zu dir nehmen. Das bedeutet, dass Fisch, Geflügel (ohne Fett zubereitet) oder fettarme Milchprodukte gerne auf deinem Speiseplan stehen dürfen. Mithilfe dieser Kost verlierst du schneller Gewicht und deine Muskeln werden trotzdem nicht abgebaut. Verzichten solltest du auf Alkohol, Fett, Gemüse, Obst und Zucker generell. Danach ist es Zeit für die Stärkungsphase, in der du dich so lange befinden solltest, bis du dein Zielgewicht erreicht hast. In diesem Zeitrahmen kommen zu deiner bestehenden Routine noch Gemüsesorten hinzu. Das bedeutet, du wechselst täglich zwischen der Eiweißphase aus Schritt eins und der Gemüsephase aus Schritt zwei. Aber Achtung: Es sind nur bestimmte Veggies erlaubt, die wenig Zucker enthalten. Dazu gehören also Pilze, Spargel, Spinat, Zucchini, Salatsorten und grüne Bohnen.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Gisele Bündchen (@gisele) am

Weiter geht es mit der Konsolidierungsphase. Hier geht es darum, das erzielte Gewicht zu halten und möglichst fern von einem Jojo-Effekt zu bleiben. Jetzt musst du besonders diszipliniert bleiben. Das funktioniert, indem du weiterhin die Proteine und Gemüsesorten aus den ersten zwei Phasen isst. Hinzu kommt eine tägliche Portion Obst und kohlenhydratreiche Mahlzeiten. Hast du diese Schritte durch, bist du auch schon beim vierten und letzten Punkt gelangt: die Stabilisierungsphase. Einmal die Woche setzt du auf eine eiweißhaltige Ernährung, während du dich an den restlichen sechs Tagen an die dritte Phase richtest. Um deinen Heißhunger zu stillen, solltest du außerdem täglich auf drei Esslöffel Haferkleie setzen. Für ein langfristiges Ergebnis solltest du natürlich auch mindestens einmal die Woche auf Sport setzen und viel Wasser trinken.

Wie gesund ist diese Abnehmmethode?

Die Dukan-Diät ist zwar effektiv, steht aber auch in der Kritik. Durch den Verzicht von vielen Gemüse- und Obstsorten fehlen unserem Körper wertvolle Stoffe. Auch die fettreduzierten Milchprodukte sind in zu großer Menge aufgrund ihrer Zusatzstoffe nicht vorteilhaft für unseren Organismus. Dr. Pierre Dukan, der Erfinder der Diät, argumentierte mit der Aussage, dass auch effektive Medikamente Nebenwirkungen haben. Wer sich lieber selbst ein Bild von dieser Diät machen will, kann sich das Buch von Dr. Dukan "Die Dukan Diät" für ca. 10 Euro kaufen. 

Hier findest du noch mehr Lifestyle-News:

Bananenbrot: Mit dem köstlichen Rezept von Anna Schürrle könnt ihr sogar abnehmen

Abnehmen: Dieses Gemüse verhindert laut Studie, dass eure Pfunde purzeln

Themen
Dukan Diät,