Lifestyle

Einfache und effektive Mittel gegen deine Cellulite

Von GRAZIA am Montag, 18. November 2019 um 15:18 Uhr

Jede Frau und sogar Männer kennen Cellulite. Egal, ob du dick, dünn, jung oder alt bist: Was früher einmal als Schönheitsideal galt, ist längst verteufelt. Die Cellulite ist lästig und eine unangenehme Hauterscheinung, die mit einem geschwächten Bindegewebe einhergehen. Das Fettgewebe wird hier nicht mehr regelmäßig eingelagert und die Pölsterchen sind an der Hautoberfläche sichtbar. Hier einige effektive und einfache Mittel gegen Cellulite für dich.

Geschwächtes Bindegewebe

Sicher kennst du es: Das Bindegewebe ist geschwächt, die Badesaison beginnt und deine Cellulite ist gut sichtbar. Diese Dellen können dich zur Verzweiflung bringen, denn sie sind unschön und lästig. Die Shop-Apotheke hat nicht nur perfekte Tipps für dich, wenn es um einfache und effektive Mittel gegen Cellulite geht, sondern bietet dir auch gleich die nötigen Artikel an. Eine Cellulite kann verschiedene Stadien haben. Wenn sie nur sichtbar ist, wenn du die Haut zusammendrückst, ist es das schwächste Stadium. Sind die Dellen auch bei angespannten Muskeln oder im Stehen zu sehen, im Liegen jedoch unsichtbar, hast du die mittlere Intensität. Bei sehr starker Ausprägung siehst du die Cellulite immer. Überwiegend findest du sie am Gesäß und an den Oberschenkeln, aber auch der Bauch und die Oberarme können betroffen sein.

Die "Orangenhaut"

Diese Hautpartien sehen aus, wie die Schale einer Orange, daher der Name "Orangenhaut". Ursachen für dieses Phänomen ist eine vererbte Bindegewebsschwäche, Zu- und Abnehmen, Übergewicht, Bewegungsmangel und Stoffwechselprobleme sowie das Rauchen. Besonders die weiblichen Hormone steuern dieses Phänomen. Männer sind deshalb weniger betroffen, weil deren Haut anders aufgebaut ist. Entscheide dich für die Anti-Cellulite-Cremes, die oberflächlich in die Haut eindringen. Sie bewirken eine leichte Milderung deiner Problematik.

Lymphdrainagen und Fettabsaugen

Auch die Lymphdrainage ist angebracht, wenn die Fettpölsterchen dich optisch sehr stören. Wassereinlagerungen können so optimal abgeführt werden und dein Hautbild verbessert sich. Du solltest die Lymphdrainage regelmäßig vom Profi machen lassen, denn nur wenn du hier konsequent bist, wirst du Erfolge haben. Der Facharzt kann dich hier beraten und diese Methode muss von fachkundigen Leuten durchgeführt werden. Auch das Fettabsaugen ist eine Möglichkeit, wenn dein Leidensdruck mit der Cellulite sehr groß ist.

Ultraschall und Co. sowie einfache Mittel

Du kannst dich für die sanfteren Methoden entscheiden, wie beispielsweise die Ultraschallbehandlung oder die Laser- bzw. Infrarottherapie. Hier wird modernste Technik benutzt, um den Kampf gegen die Cellulite anzugehen. Aber auch einfache Mittel können dir bei regelmäßiger Anwendung helfen. Ändere deine Ernährung und iss mehr Gemüse und Obst sowie nur die gesunden Kohlenhydrate wie Hirse und Amaranth. Damit kannst du die Fettdepots grundsätzlich reduzieren und deine Cellulite wird automatisch weniger. Vermeide jedoch radikale Kuren, denn ein ständiges Zu- bzw. Abnehmen wirkt sich immer negativ auf dein Bindegewebe aus. Auch Sport ist wichtig, wenn du den Fettabbau effektiv unterstützen willst. Die Fettpölsterchen werden so immer mehr durch Muskelmasse ersetzt. Die Durchblutung deiner Haut wird außerdem besser.

Fazit:

Cellulite kann das Erscheinungsbild deiner Haut sehr stören. Sehr effektiv und einfach sind Massagen und Wechselduschen. Sie straffen, durchbluten und die speziellen Massagebürsten oder Massageroller können wahre Wunder vollbringen. Übe nicht zu viel Druck aus und bleibe vor allem konsequent dran. Zupfen und die betroffenen Stellen danach eincremen bzw. einölen ist ein Muss für den Erfolg.

Themen