Lifestyle

Ernährung: Dieser Fehler beim Essen lässt euch zunehmen

Von Svenja am Montag, 27. April 2020 um 16:53 Uhr

Ihr nascht nicht übermäßig viel, bewegt euch ausreichend und trotzdem nehmt ihr gerade zu, sodass ihr mittlerweile einfach nur noch ratlos seid? Wir verraten euch, an welchem Fehler, den wir fast alle begehen, es liegen kann.

Um ehrlich zu sein, haben wir es uns irgendwie einfacher vorgestellt, unsere Wunschfigur für den Sommer zu erreichen. Im Moment schaffen wir es nicht einmal, unser Gewicht zu halten, vom Bikinibody ganz zu schweigen. Mittlerweile sind wir kurz davor, zu resignieren: Wir haben uns besonders die Zeit nach Silvester, wo wir noch motiviert unsere Vorsätze verfolgt haben, wirklich über mehrere Wochen durchweg gesund ernährt. Zusätzlich haben wir regelmäßig Sport gemacht. Trotzdem wollten die lästigen Pfunde einfach nicht purzeln, ohne, dass wir uns erklären können, woran es liegt. Aktuell treiben wir vielleicht nicht mehr jeden Tag Sport, gehen aber trotzdem viel spazieren und ernähren uns weiterhin gesund und trotzdem zeigt die von uns verfluchte Zahl auf der Waage schon wieder mehr an. So wichtig ausreichende Bewegung und eine ausgewogene Ernährung auch sind, führen sie uns trotzdem nicht zum Ziel, wenn wir einen bestimmten Fehler begehen, der sich in den Alltag von vielen von uns eingeschlichen hat. Welcher Fehler das ist, und was ihr vermeiden müsst, damit ihr endlich abnehmt, verraten wir euch jetzt.

Begeht ihr diesen Fehler, nehmt ihr zu

Wir kennen es alle: Schon bei der Zubereitung unseres Mittagessens oder Abendbrotes denken wir darüber nach, was wir beim Essen anschauen könnten. Gucken wir lieber unsere Netflix-Serie zu Ende, die gerade so super spannend ist, oder schauen wir doch Germany's next Topmodel? Oder sind wir heute mal ganz Old School unterwegs und lesen unser Buch weiter? Bei der Entscheidung, was wir nebenher machen, haben wir oft die Qual der Wahl – und genau an diesem Punkt ist das Problem: In den seltensten Fällen essen wir und konzentrieren und währenddessen tatsächlich nur auf die Mahlzeit. Viel lustiger ist es doch, nebenbei ein bisschen Trash-TV zu schauen oder durch unseren Instagram-Feed zu scrollen. Doch das hat fatale Auswirkungen auf unseren Körper.

Wenn ihr jetzt denkt, dass das Checken vom Handy während des Essens gar keine so fatalen Folgen haben kann, dann irrt ihr euch – leider. Tatsächlich fanden Wissenschaftler jetzt heraus, dass wir im Schnitt ganze 15 Prozent mehr Kalorien aufnehmen, wenn wir beim Essen abgelenkt sind. Diese Ablenkung kann sowohl unser Smartphone, unser Fernseher oder eine Zeitschrift sein. Dadurch, dass wir uns somit nicht mehr nur auf unsere Mahlzeit konzentrieren, essen wir häufig einfach über unser Sättigungsgefühl hinaus, weil wir nicht bemerken, dass es bereits eingesetzt hat. Fokussieren wir uns hingegen auf unser Lunch, merken wir zum einen, wenn wir genug gegessen haben. Zum anderen ist uns, wenn wir uns nicht durch irgendwelche Medien ablenken lassen, viel präsenter, was wir bereits gegessen haben, und laufen somit nicht Gefahr, zu mehr zu greifen, als wir es ohne Ablenkung tun würden. Legt also bei eurer Mahlzeit einfach mal das Handy beiseite und konzentriert euch auf euer Hunger- und Sättigungsgefühl. Ihr werdet schnell merken, dass ihr mit dem Handy in der Hand oft einfach aufgegessen habt, ohne darauf zu achten, ob ihr überhaupt noch Hunger habt. Hört mehr auf euren Körper, der euch sagt, wann ihr genug hattet: Somit esst ihr nicht mehr, als ihr eigentlich bräuchtet, und nehmt nicht weiter zu.

Das könnte euch ebenfalls interessieren:

Abnehmen: Dieses Gemüse verhindert laut Studie, dass eure Pfunde purzeln

Abnehmen: Dieses Abendessen kurbelt den Stoffwechsel an