Lifestyle

Essen aus Langeweile: Diese Tipps helfen dagegen

Von Silky am Donnerstag, 16. April 2020 um 12:05 Uhr

Wer kennt es nicht: Man hat nichts zu tun und greift einfach zur nächsten Chipstüte, obwohl man eigentlich gar kein Hunger hat. Wie du diese Angewohnheit umgehen kannst, damit du nicht zunimmst, verraten wir jetzt…

Aufgrund der aktuellen Corona-Krise befinden sich die meisten in einer Selbst-Isolation. Das Home Office ist für viele der neueste Arbeitsplatz geworden und der regelmäßige Gang zum Fitnessstudio wurde mit Home Workouts oder Sport Sessions im Garten ausgetauscht. Allerdings bringt das Zuhausebleiben auch einige Fallen mit sich. Wir sind nämlich ständig dazu verleitet immer mal wieder einen schnellen Abstecher in die Küche zu machen. Auch wenn es nichts bringt, öffnen wir den Kühlschrank während der Quarantäne viel öfter und gönnen uns einfach aus Langeweile immer mal wieder eine Kleinigkeit. Leider ist dieses Phänomen nicht selten, sondern geschieht ziemlich häufig. Auf Dauer lassen sich die Küchengänge aber auch in Form von extra Kilos auf der Waage zeigen. Wer sich auch immer mal wieder beim Essen von ungesunden Lebensmittel aus Langeweile erwischt und dieser Tat ein Ende bereiten will, achtet ab jetzt am besten auf diese Tipps, die dagegen helfen.

1. Nur gesunde Snacks

Wenn du in deiner Freizeit einfach nicht die Finger von ungesunden Lebensmittel lassen kannst, musst du es halt auf die harte Weise lernen. Entferne jegliches Junkfood aus deinen Schränken und Schubläden und ersetze diese nur mit gesunden Snacks. Wenn du das nächste Mal unbedingt aus Langeweile essen willst, isst du am besten Karotten Sticks mit einem Hummus-Dip, eine Handvoll Nüsse, einen Obstsalat oder ein gesundes Stück selbst gebackenes Bananenbrot. So musst du nach dem Vernaschen auch kein schlechtes Gewissen haben und hast deinen Appetit trotzdem gestillt.

2. Trinke Wasser

Unser Gehirn kann Durst und Hunger nicht direkt unterscheiden. Es ist oft der Fall, dass wir eigentlich nur ein Glas Wasser trinken müssen, damit dieses Hungergefühl im Magen verschwindet. Allerdings denken nur die wenigsten daran und schaufeln sich stattdessen lieber ein Stück Pizza ein. Am besten bereitest du dir morgens eine große Kanne mit Wasser und eins bis zwei Scheiben Zitrone zu. Wenn du nach einer Mahlzeit direkt wieder das Gefühl hast etwas essen zu müssen, trinkst du einfach ein Glas von deinem Zitronenwasser und stillst das Verlangen.

3. Iss ballaststoffreiche Lebensmittel

Hungergefühle tauchen auch dann auf, wenn man nicht ausreichend gegessen hat oder nach dem Frühstück, Mittag- oder Abendessen immer noch hungrig ist. Auch dafür gibt es eine Lösung: Setze auf Lebensmittel mit vielen Ballaststoffen. Ernährungsmittel wie Blumenkohl, Artischocken, Karotten, Chia-, Floh- und Leinsamen sind hervorragende Sattmacher. Die letzteren drei sind übrigens auch exzellente Zutaten für einen Smoothie, Porridge, Salat oder Suppe. Sie quellen im Magen auf, sodass wir uns langfristig gesättigt fühlen und Heißhungerattacken keine Chance mehr haben.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Bekah * Easy Healthy Living (@bitesbybekah) am

4. Vermeide aus der Packung zu essen

Essen wir direkt aus der Verpackung, ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass wir mehr verschlingen. Jeder kennt, wie die Finger immer wieder automatisch zu Leckereien greifen. Stattdessen solltest du dir auch bei gesunden Snacks immer eine Portion auf einen Teller legen, denn auch Lebensmittel, die gut für uns sind, sind meist nur in einer bestimmten Menge eine positive Auswirkung. Nüsse sind beispielsweise ein typischer Kandidat. Sie sind zwar gesund, haben aber auch viele Kalorien. Daher solltest du nicht mehr als eine Handvoll am Tag davon essen, wenn du Abnehmen willst.

5. Putze dir die Zähne

Dieser Trick scheint ungewöhnlich zu sein, funktioniert aber. Wenn du dir nach der Mahlzeit die Zähne putzt, ist die Wahrscheinlichkeit geringer, dass du kurz danach wieder zu einer Nascherei greifst. Wieso? Der Geschmack von frischer Minze wird den Appetit stillen und du vermittelst dem Körper, dass die Nahrungsaufnahme beendet wurde. Wer sich nicht öfters die Zähne putzen will, kann beim steigenden Hungergefühl auf ein zuckerfreies Kaugummi mit Minze kauen, welches ebenfalls die Geschmacksnerven neutralisiert.

Hier findest du noch mehr Lifestyle-News:

Abnehmen: Mit diesem Mittagessen purzeln in Quarantäne die Pfunde

Flacher Bauch: Dieses Getränk lässt überschüssige Kilos in Rekordzeit purzeln