Lifestyle

Abnehmen: So sparst du beim Abendessen Kalorien – ohne es zu merken

Von Judith am Donnerstag, 22. August 2019 um 19:07 Uhr

Du willst ohne lästige Diät und Verzicht Abnehmen und dabei trotzdem ordentlich Kalorien einsparen? Dann solltest du diese einfachen Tricks fürs Abendessen befolgen…

Eine leckere Pizza vom italienischen Restaurant nebenan, ein saftiger Burger oder ein fünf-Gänge Menü – wenn es ums Abendessen geht, schlemmen wir nur allzu gerne die leckerste Gerichte. Dabei kann das Abendessen aber auch ordentlich auf der Kalorien-Anzeige zugute schlagen. Das heißt aber nicht, dass man aufs Abendessen verzichten muss, wenn man ein paar Pfunde loswerden möchte. Mit den richtigen Tipps klappt das ganz von alleine und man spart jede Menge Kalorien, und zwar ganz ohne Anstrengung. Plus: Mit dem richtigen Abendessen kannst du außerdem auch gleich deinen Stoffwechsel in Schwung bringen. Wie ihr beim Frühstück Kalorien sparen könnt, haben wir euch ja bereits verraten. Hier sind fünf hilfreiche Tipps, mit denen du beim Dinner Kalorien einsparen kannst…

1. Verzichte auf Alkohol

Sie stecken voller versteckter Kalorien und gelten als echte Dickmacher: alkoholische Getränke. Ein Viertelliter Wein enthält etwa 165 Kilokalorien, eine Flasche Bier fällt mit rund 250 Kalorien ins Gewicht. Noch mehr wird's, wenn sie mit Softdrinks oder zum süßen Cocktail gemixt werden. Doch es kommt noch dicker: Alkohol hat eine appetitanregende Wirkung und hemmt gleichzeitig die Fettverbrennung. Ganz zu schweigen von den Kopfschmerzen, die einen am nächsten Morgen begrüßen. Statt also aufs Feierabendbier oder dem obligatorischen Glas Wein zum Essen, solltest du lieber auf Wasser setzen – das fördert gleich auch die Fettverbrennung. 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Les Parisiennes du monde (@lesparisiennesdumonde) am

2. Trinke Tee

Wer keine Lust auf einfaches Wasser hat, kann aber auch zu Tee greifen. Am besten sind zum Beispiel Lavendel, Baldrian und Kamille, die entspannend wirken und beim Einschlafen helfen können. Doch auch Pfefferminztee ist am Abend eine gute Wahl. Pfefferminze zeichnet sich nämlich durch den hohen Mentholgehalt aus, das unter anderem die Verdauung unterstützt und Heißhunger sowie die Lust auf Süßes mindert. 

3. Geh früh schlafen

Guter Schlaf ist Gold wert – vor allem, wenn man ein paar Pfunde abnehmen möchte. Denn zu wenig Schlaf ist für den Körper ein absoluter Graus und führt eher dazu, dass man an Kilos zulegt. Zu wenig Schlaf fördert nämlich das Risiko für Heißhungerattacken am folgenden Tag: Durch den Schlafmangel wird der Biorhythmus durcheinandergebracht und der Körper schüttet das appetitanregende Hormon Ghrelin aus. Wer unausgeschlafen ist muss außerdem seine Energiereserven anderweitig wieder auffüllen – und da bleibt meistens nur der Griff zum Kühlschrank. 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Couple by 9GAG (@couple) am

4. Schalte Fernseher, Handy und Co. aus

Für einen erholsamen Schlaf heißt es aber nicht nur, frühzeitig ins Bett zu gehen, sondern auch richtig. Heißt: Computer, Fernseher und Smartphone solltest du mindestens eine Stunde vorm Zubettgehen ausschalten. Das blaue Licht der Bildschirme sorgt nämlich dafür, dass der Körper nicht in den Schlafmodus verfällt. Unruhiger und unerholsamer Schlaf ist die Folge. Doch es gibt noch eine Dickmacher-Falle der Medien: Vor dem Bildschirm essen. Denn unser Gehirn wird durch die Dauer-Beschallung so sehr abgelenkt, dass es kein Signal für das Sattgefühl sendet. Bis zu 200 Kalorien mehr nimmt man zu sich, wenn man vor dem Fernseher isst.

5. Iss nicht zu spät

Mit vollem Magen zu Bett zu gehen, ist eine der schlimmsten Angewohnheiten, wenn du Abnehmen möchtest. Das heißt aber auch nicht, dass du mit Magenknurren einschlafen musst. Vielmehr kommt es auf die richtige Zeit fürs Abendessen an. Zwischen deiner letzten Mahlzeit und dem Zubettgehen sollten im Idealfall etwa zwei Stunden liegen. Es kann auch helfen, ein festgelegtes Zeitfesnter fürs Essen und Fasten zu finden, zum Beispiel einen Rhythmus von zwölf Stunden, in denen gegessen wird bzw. gefastet. Wenn du morgens um sieben Uhr frühstückst, dann solltest du spätestens um 19 Uhr zu Abend essen. 

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren: 

Abnehmen mit Cortisol: So purzeln die Pfunde mit der Hormon-Diät

Gesunde Ernährung: Diese Lebensmittel sollten Frauen in den Wechseljahren nicht mehr essen