Lifestyle

Brain-Body-Diet: Diese Diät ist gut für Körper und Seele

Von Isabella.DiBiase am Sonntag, 1. September 2019 um 15:18 Uhr

Eine Diät, die sowohl unserem Körper etwas Gutes tut, als auch für unseren Geist von Vorteil ist: Die Rede ist von der Brain-Body-Diet!

Eine Diät, die sowohl überflüssige Pfunde wegzaubert als auch ständiger Müdigkeit im Alltag den Kampf ansagt? Die gibt es und wurde von Ernährungsexpertin Dr. Sara Gottfried erfunden. Brain-Body-Diet heißt der geniale Abnehmtrick, der die perfekte Balance zwischen Körper und Seele verspricht, indem er die Verbindung zwischen Gehirn und Körper ins Gleichgewicht bringt. Wie die innovative Diät funktioniert, erklären wir euch jetzt... 

Die Brain-Body-Diet tut Körper und Seele gut

Gesundheitsexpertin Dr. Sara Gottfried behauptet, die Lösung all unserer Probleme gefunden zu haben, seien es Schlaf- oder Essstörungen, die uns daran hindern, gut in den Tag zu starten oder abzunehmen. Die New York Times-Autorin brachte kürzlich ein Buch namens "Brain Body Diet" in die Regale, in dem sie ganz genau erklärt, wie das weibliche Gehirn unseren Alltag bestimmt und beeinflusst. Im Gegensatz zu Männern können hormonelle Ungleichgewichte bei Frauen nämlich die Ursache für beispielsweise Gewichtsprobleme oder Krankheiten sein. Damit soll jetzt aber Schluss sein, denn die Brain-Body-Connection kann laut Gottfried trainiert und die Balance zwischen Gehirn und Körper wiederhergestellt werden.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Un post condiviso da Sara Gottfried M.D. (@saragottfriedmd) in data:

Brain-Body-Diet: So funktioniert der Abnehmtrick

Das Gefühl, von permanentem Stress, Müdigkeit, Konzentrationsschwierigkeiten sowie Heißhungerattacken bestimmen euren Alltag? Dann könnte die Brain-Body-Diet die perfekte Lösung sein. Diese bekämpft diese Symptome, indem sie das Ungleichgewicht zwischen Gehirn und Körper beseitigt wird. Laut Dr. Sara Gottfried ist die Gesundheit unseres Gehirns ein starker Indikator, für unsere allgemeine Gesundheit und unser Wohlbefinden. Das Gleiche gilt für die Nahrung, die wir zu uns nehmen. Wenn diese nämlich schlecht für unseren Darm ist, wird sie das automatisch auch für unser Gehirn sein, Ursache dafür ist die sogenannte Brain-Body-Connection. Diese kann dank eines 40-Tage-Programms – welches die Autorin in ihrem Buch "Brain Body Diet" erläutert – gezügelt werden und zu unserem Vorteil gestaltet werden. Dafür sind übrigens nicht unbedingt strenge Maßnahmen wie täglicher Sport oder Monomeals nötig, sondern Meditation, Schlaf, viel Wasser und Programme wie beispielsweise Intervallfasten.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Have you heard of this cool thing called meditation?! 😜 As we get closer to the holiday weekend and are busy making plans, take a moment to sit quietly for a few minutes. As someone who has fixed a cup of green tea and sat down to “quiet my mind” on a daily basis for the past few decades, I am a convert on the benefits of meditation. I recommend meditation in all of my books because it is proven to help regulate cortisol, anxiety, and inflammation. It boosts the parts of the brain that make you focus better, feel resilient, and keeps your brain young. It breeds a positive mood— benefits begin immediately after training, even in beginners. As a culture, we value productivity and busy schedules. We idolize the grind. We skimp on sleep and push harder when things are tough. That means many of us are out of balance, spending too much time in fight-flight-freeze mode (overactivation of the sympathetic nervous system) and not enough time in rest and digest (parasympathetic nervous system), which restores and heals the body. The body is designed to release cortisol in order to cope with stress – like when you’re in fight or flight mode – but the problem is that most of us run around stressed too much. Here’s how meditation changes the brain: ▪️Meditation rebuilds your hippocampus by boosting gray matter density, which is believed to provide cognitive and psychological benefits that persist throughout the day and counter the brain fog, even in those new to meditation. ▪️Meditation increases the gray matter throughout the whole brain, and especially the right hemisphere. ▪️Meditation can slow, stall, or even reverse the usual brain shrinkage and cognitive decline associated with age over thirty. ▪️Meditation can increase blood flow in the brain and improve memory, even in older folks with age-related memory loss, mild cognitive impairment, and early Alzheimer’s disease. My latest blog post is out now #linkinbio Read more on the benefits of meditation and my how-to recommendations, including one of my favorites: walking meditation.

Un post condiviso da Sara Gottfried M.D. (@saragottfriedmd) in data:

Diese Artikel könnten euch ebenfalls interessieren: 

Kohlenhydrate: In dieser Form helfen die Makronährstoffen beim Abnehmen

Virgin-Diät: Mit dieser Abnehm-Methode verliert ihr 4 Kilo in 7 Tagen