Lifestyle

Drei köstliche Rezepte für einen zauberhaften Muttertag

Von Linnea am Dienstag, 9. Mai 2017 um 16:24 Uhr

Wir haben uns umgesehen und drei leckere Rezepte gefunden, mit denen ihr eurer Mama garantiert den Muttertag versüßt…

Es ist wieder soweit: Der Muttertag steht vor der Tür! Und damit ihr eure Mama nicht nur so richtig beeindrucken, sondern auch verwöhnen könnt (ja, sie hat es definitiv verdient), haben wir uns umgeschaut und drei köstliche Rezepte gefunden, die euch und euren Liebsten die Zeit versüßen. Und das Beste? Sie sind lecker und super easy. Aber Vorsicht, für eine akute Snack-Attack übernehmen wir keine Haftung!

Beeren-Schmand-Torte mit Knusperboden

Zutaten:

200g Zartbitterschokolade

25g Kokosfett

100g Cornflakes

Für die Creme

10 Blatt weiße Gelatine

500g Schmand

Saft von 1 Zitrone

125g + 1 Esslöffel Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

500g Schlagsahne

450g Beeren (z. B. Himbeeren, Heidelbeeren, Brombeeren)

Und so geht’s:

1. Zuerst für den Boden die Schokolade in Stücke teilen und zusammen mit dem Kokosfett im heißen Wasserbad schmelzen.

2. Als nächstes die Cornflakes mit den Händen in einer Schüssel zerdrücken, mit der Schokolade mischen, in einem Tortenring am flachen Boden andrücken und für ca. 30 Minuten kalt stellen.

3. Nun für die Creme 8 Blätter Gelantine in kaltem Wasser einweichen und mit dem Schmand, dem Zitronensaft, dem 125 Gramm Zucker und Vanillezucker verrühren.

4. Dann die Sahne steif schlagen, 8 Blatt Gelantine ausdrücken, auflösen und mit 2–3 Esslöffel Schmandcreme vermischen und anschließend unter die übrige Creme rühren.

5. Danach die Sahne unterheben, die Creme auf dem Boden glatt streichen und für ca. 2 Stunden kalt stellen.

6. Jetzt für den Beerenspiegel 2 Blatt Gelantine in kaltem Wasser einweichen und das Obst verlesen und waschen.

7. Als nächstes die verlesenen Beeren mit einem Esslöffel Zucker pürieren, durch ein Sieb streichen, die Gelantine ausdrücken, auflösen und mit dem Püree verrühren.

8. Als letztes die Fruchtmasse auf der Creme verteilen, die Torte für weitere zwei Stunden kalt stellen und genießen.

Vanillepudding im Blätterteigherz mit Erdbeeren

Zutaten:

400g Blätterteig

flüssige Butter, zum Bepinseln

Puderzucker, zum Bestauben

1/2 Vanilleschote

400ml Milch

4 Eigelbe

60g Zucker

1 – 1 1/2 Esslöffel Speisestärke

6 schöne Erdbeeren

12 Minzeblätter

Und so geht’s:

1. Als erstes den Ofen auf 200°C Unter- und Oberhitze vorheizen.

2. Nun den Blätterteig ausbreiten, zwölf Herzen ausstechen, diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und mit Butter bestreichen.

3. Jetzt alle Herzen mit Puderzucker bestauben, im Ofen für ca. 20 Minuten backen und anschließend gut auskühlen lassen.

4. Als nächstes die Vanilleschote längs aufschneiden, mit der Milch in einem Topf aufkochen lassen, vom Herd nehmen, ca. 10 Minuten ziehen lassen und durch ein Sieb gießen.

5. Dann die Eigelbe mit dem Zucker in einer Schüssel cremig schlagen, die Stärke hinzufügen und unter dem Rühren die Warme Milch einfließen lassen.

6. Danach alles zurück in den Topf gießen und auf kleiner Flamme unter ständigem Rühren andicken und schließlich auskühlen lassen.

7. Jetzt die Blätterteigherzen auf der Oberfläche ein wenig eindrücken und mit der Creme befüllen.

8. Nun die Erdbeeren waschen, trocken tupfen, halbieren und auf die Törtchen verteilen.

9. Als letztes alle Törtchen mit Puderzucker bestauben und mit Minze ganieren.

Frozen Yoghurt Torte

Zutaten:

80g Schokokekse (z.B. Hobbits von Brand)

50g Butter

300g Himbeeren oder andere Beeren

1 Spritzer Zitronensaft

1 Teelöffel Honig

500g griechischer Joghurt

100g Frischkäse

100g Sahne

1/2 Vanilleschote

50g Puderzucker (oder mehr)

100g Zartbitter-Kuvertüre

1/2 Würfel Palmin

Und so geht’s:

1. Als erstes die Himbeeren waschen, pürieren und durch ein Haarsieb streichen.

2. Jetzt in einem Topf Zitronensaft und Honig aufkochen und ca. 1 Minute leicht köcheln lassen, zur Seite stellen und abkühlen lassen.

3. Nun die Kekse zerbröseln, die Butter schmelzen und unter die Krümel rühren.

4. Als nächstes den Tortenring auf eine gefriertaugliche Platte stellen, die Keksmasse in den Ring füllen und festdrücken.

5. Dann die Vanilleschote aufschlitzen, das Mark auskratzen und mit Joghurt, Frischkäse, Sahne und Puderzucker cremig rühren und das Erdbeerpüree untermischen.

6. Nun alles in die Eismaschine geben und ca. 30 Minuten gefrieren, bis die Masse sich noch gut in den Ring streichen lässt.

7. Danach die Kuvertüre mit dem Palmin über einem Wasserbad schmelzen.

8. Als nächstes mit einem scharfen, dünnen Messer am Rand des Ringes entlang fahren, den Keksboden lösen und die Torte vorsichtig herausdrücken.

9. Nun mit der Kuvertüre übergießen, etwas trocknen lassen, mit restlichen Beeren garnieren und sofort servieren.

Ihr könnt euch an den Rezepten gar nicht satt sehen? Dachten wir uns doch…