Lifestyle

Mit diesem Trick während der Diät nehmen Frauen ab 40 leichter ab – laut Studie

Von Marvena.Ratsch am Dienstag, 8. Dezember 2020 um 11:45 Uhr

Je älter wir werden, desto schwieriger wird es die Pfunde zum Purzeln bringen. Die Ergebnisse einer Studie machen uns jedoch Hoffnung, denn wenn Frauen ab 40 eine bestimmte Sache während der Diät machen, nehmen sie leichter ab.

Der Körper von Frauen in der 40ern durchläuft eine Menge Veränderungen, zu der auch die Verlangsamung des Stoffwechsels gehört. Das hat zur Folge, dass der tägliche Energieumsatz sinkt und passen wir unser Essverhalten nicht dieser Umstellung an, dann schnellt die Zahl auf der Waage stetig in die Höhe. Viele Ladies ab 40 setzen daher auf eine Diät (natürlich keine Crash-Variante), bei der sie weniger Kalorien zu sich nehmen, als sie verbrennen, um ihre Silhouette zu straffen und die ihnen die Umstellung zu einem Speiseplan mit einer geringeren Kalorienzahl erleichtert. Allerdings könnt ihr den Effekt dieser Abnehmmethode noch zusätzlich verstärken, wie Forscher einer Studie nun herausfanden. Alles, was ihr dafür tun braucht, ist zwei Gläser Wasser vor jeder Mahlzeit zu trinken. Was genau hinter dieser Taktik steckt, verraten wir nun.

Diese Artikel zum Thema Abnehmen könnten euch ebenfalls interessieren:

Frauen ab 40: Mit dieser Taktik unterstützen sie ihre Diät

Dass eine ausreichende Flüssigkeitsversorgung mit Wasser nicht nur wichtig für unsere Gesundheit ist, sondern auch der Figur in die Karten spielt, dürfte nichts Neues mehr sein. Jedoch wollten die Wissenschaftler konkrete Zahlen liefern und genau das haben sie getan. Für ihre Untersuchung teilten sie 48 Erwachsene mittleren Alters (ab 40 Jahren) in zwei Gruppen ein. Während die eine Hälfte vor jeder Mahlzeit 500 Milliliter Wasser getrunken hat, sollten die anderen 50 Prozent auf diesen Schritt verzichten und direkt ihr Essen schlemmen. Beide Versuchsgruppen waren zudem auf eine "Hypocaloric Diet" gesetzt, bei der weniger Kalorien verspeist werden, als man verbraucht. Das Ergebnis: Nach dem Untersuchungszeitraum war der Gewichtsverlust der Gruppe, die auf zwei Gläser kühles Nass vor dem Frühstück, dem Mittagessen und dem Dinner setzte, um ganze zwei Kilo größer als bei denjenigen, die dies nicht getan haben. Begründen lässt sich dieser Unterschied damit, dass die Menge an Wasser bereits den Magen füllt, sodass weniger der eigentlichen Mahlzeit und dementsprechend einer geringeren Kalorienzahl verzehrt wird, ohne dass man etwas davon merkt oder gar Hungern muss. Wenn das nicht ein Grund für alle Frauen in den 40ern ist, um sich vor jeder Speise eine kleine Erfrischung zu gönnen?! Dann gehören lästige Gewichtsschwankungen endgültig der Vergangenheit an und wir werden mit unserer persönlichen Traumfigur belohnt!

©Photo by Lisa Fotios from Pexels

Weitere Lifestyle-News, die ihr nicht verpassen dürft: