Lifestyle

Frauen in den Wechseljahren: Diese Speise mit Kohlenhydraten sollten sie frühstücken, um abzunehmen

Von Marvena.Ratsch am Donnerstag, 27. August 2020 um 14:21 Uhr

Abnehmen in den Wechseljahren? Kein einfaches Unterfangen! Wir haben jedoch herausfinden können, dass ihr die Pfunde effektiv und langfristig zum Purzeln bringen könnt, wenn ihr am Morgen eine Speise mit ganz bestimmten Kohlenhydraten esst…

Für die meisten Frauen ist es Ende der 40er, spätestens Anfang der 50er soweit: Die Wechseljahre beginnen und diese bringen eine Menge lästiger Begleitsymptome mit sich. Dazu zählen nicht nur die gefürchteten Hitzewallungen, Haarausfall, Stimmungsschwankungen und der Verlust der Libido, auch Probleme mit dem Gewicht stehen für viele Frauen an der Tagesordnung. Hormonelle Umstellungen sorgen dafür, dass sämtliche Vorgänge im Körper Achterbahn fahren – so auch der Stoffwechsel. Man kann dabei zusehen, wie dieser träger und träger wird, und passt man seine Essgewohnheiten nicht an diese Veränderung an, dann lagern sich ganz schnell lästige Extrapfunde an Bauch, Hüfte und Po an. Diese dann wieder loszuwerden, gestaltet sich schließlich alles andere als einfach. Achtet ihr jedoch darauf, dass ihr euch regelmäßig bewegt und eine ausgewogene Ernährung euren Speiseplan dominiert, dann könnt ihr effektiv gegen die Gewichtsprobleme angehen. Und bei dem Thema Ernährung solltet ihr auf ein ausgewogenes Frühstück setzen, welches unbedingt folgende Kohlenhydrate enthalten sollte.

Diese Kohlenhydrate sollten Frauen in der Menopause morgens essen

Kohlenhydrate? Ja, ihr habt richtig gehört! Zwar hieß es lange Zeit, dass Carbs alles andere als gut für die Figur sind, doch wie so oft macht die Art und die Menge den Unterschied. Während große Portionen davon in Süßigkeiten oder Gebäck aus Weißmehl nach wie vor dafür sorgen, dass die Zahl auf der Waage steigt, bieten die langkettigen Varianten einen idealen Begleiter im Kampf gegen die überschüssigen Kilos. Und werden sie zu Beginn des Tages verspeist, wirken sie besonders effektiv. Doch welche Kohlenhydrate eignen sich dafür am besten – vor allem für Frauen in der Menopause? Die Antwort lautet Haferflocken. Das Getreide lässt sich zu Beginn des Tages so vielfältig und köstlich zubereiten wie kaum ein anderes Lebensmittel und zudem sorgt die Kombination aus hochwertigen Carbs, Ballaststoffen und pflanzlichen Proteinen dafür, dass Verdauung, Stoffwechsel und Fettverbrennung angekurbelt werden und das Sättigungsgefühl lange anhält. Hinzu kommt, dass die Flocken den Blutzuckerspiegel positiv beeinflussen und somit fiese Heißhungerattacken, von deren Folgen Frauen in den Wechseljahren noch mehr zu spüren bekommen, vorgebeugt werden.

Ihr wollt mehr Infos rund um das Thema Wechseljahre?

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Healthy Twists by Claire&Sarah (@healthy_twists) am

Doch warum Haferflocken, wenn es auch so viele andere gesunde Frühstücksmöglichkeiten mit Kohlenhydraten wie Brötchen aus Vollkorn, Bananenbrot oder Obstsalat gibt? Grund dafür sind nicht nur die positiven Eigenschaften für die Figur, das Getreide kann zudem auch noch andere Begleiterscheinungen der Menopause lindern. Denn der darin enthaltene Anteil an Phythoöstrogenen – auch wenn dieser nicht allzu groß ausfällt – wirkt sich positiv auf euren Hormonhaushalt aus. Der Pflanzenstoff ähnelt in seinem Aufbau sehr der Struktur von Östrogen und kann so auf natürliche Weise die Depots auffüllen, sodass das Gleichgewicht des Körpers zumindest ein wenig wiederhergestellt werden kann. Schlank und ohne extreme Hitzewallung durch die Wechseljahre? Wenn das nicht Grund genug ist, um sich jeden Morgen eine Portion cremiges Porridge mit frischen Früchten, Samen (in Kombination mit einer ganz bestimmten Variante sollen laut Studie die Kilos noch schneller purzeln) und Nüssen zuzubereiten?

Hier findet ihr noch mehr spannende Lifestyle-Themen: