Lifestyle

Gesund abnehmen mit Shakes - das steckt hinter dem Fitnesstrend

Von GRAZIA am Mittwoch, 15. Juli 2020 um 17:23 Uhr

Schnell Gewicht verlieren mit wenig Aufwand? Immer mehr Deutsche setzen beim Abnehmen auf sogenannte Abnehmshakes. Was hinter dem Diättrend steckt und wie sie den Weg zur Traumfigur erleichtern können, erfährst du in diesem Artikel. 

Abnehmshakes – So funktioniert's

Um gesund abzunehmen, muss der Körper in ein so genanntes Kaloriendefizit gebracht werden, also weniger Kalorien aufnehmen als er verbraucht. Während man den persönlichen Kalorienbedarf durch viel Bewegung und Sport erhöhen kann, helfen Abnehmshakes beim Reduzieren der täglichen Kalorienzufuhr – berechne deinen Kalorienbedarf hier. Die kalorienarmen und sättigenden Drinks können mit nur ca. 200 kcal pro Portion ganze Mahlzeiten ersetzen und versorgen den Körper dabei mit vielen wichtigen Nährstoffen und Vitaminen. Die meisten Abnehmshakes sind als Pulver erhältlich – einfach mit Wasser oder Milch zusammenrühren und fertig. Damit lassen sie sich gut in den stressigen Alltag integrieren und es fällt leicht, auf ungesundes Fast Food oder Snacks für zwischendurch zu verzichten. Trotzdem muss man in puncto Geschmack keine Kompromisse eingehen: Die Sattmacher von SHEKO gibt es beispielsweise in leckeren Geschmacksrichtungen wie Vanille, Kaffee, Matcha oder Kokosnuss. Zusätzlicher Bonus: Mit Abnehmshakes spart man nicht nur Kalorien, sondern auch bares Geld. Eine vollwertige Mahlzeit gibt es schon ab 1,20 Euro.

Abnehmshakes vs. Proteinshakes – Da liegt der Unterschied

Abnehmshake, Proteindrink, oder beides? Bei einer Vielzahl an Fitnessprodukten auf dem Markt fällt es oft schwer, den Überblick zu behalten. Sowohl Abnehm- als auch Proteinshakes bestehen aus Pulver auf Proteinbasis, welches mit Wasser oder Milch angerührt wird. Klassische Eiweißshakes verfolgen hauptsächlich das Ziel, das Muskelwachstum zu fördern. Abnehmdrinks enthalten hingegen auch andere wichtige Nährstoffe und Vitamine, die auf einen nachhaltigen Gewichtsverlust abzielen. Somit können auf gesunde Weise ganze Mahlzeiten ersetzt werden. Der Irrglaube, proteinreiche Shakes seien nur etwas für Muskelprotze im Fitnessstudio, ist also nicht immer haltbar. Im Gegenteil: Eiweiß ist ein häufig unterschätzter Sattmacher und zudem notwendig für eine ausgewogene Diät
Shakes wie die der Marke SHEKO eignen sich sogar für beide Zielstellungen, sowohl Muskelaufbau als auch Gewichtsreduktion. Sie können nicht nur den Hunger stillen, sondern beispielsweise auch nach dem Sport für eine erhöhte Proteinzufuhr eingenommen werden. 

Dauerhaft Erfolge erzielen – So gelingt das Abnehmen mit Shakes

Durch die einfache Handhabung und die ausgewogene Zusammensetzung können Abnehmshakes schnell und unkompliziert bei der gesunden Ernährung unterstützen. Die Drinks enthalten neben Proteinen und Kohlenhydraten wertvolle Vitamine, Mineralstoffe und L-Carnitin. So unterstützen sie nicht nur den Muskelaufbau, sondern machen auch lange satt und helfen zusätzlich beim Gewichtsverlust durch eine ausgewogene Ernährung.

Dennoch sollte man beim gesunden Abnehmen mit Shakes einige Grundregeln beachten, um den Jojo-Effekt zu vermeiden und auch dauerhaft gesünder zu leben. Wer langfristige Erfolge erzielen möchte, sollte die sogenannte Formula Diät mit regelmäßigem Sport verbinden. Es empfiehlt sich außerdem, ein bis zwei flüssige Mahlzeiten pro Tag durch den Verzehr anderer gesunder Lebensmittel zu ergänzen. Zwar ist auch ein vollständiger Ersatz der Tagesration durch Shakes möglich, eine solche Diät sollte aber nicht länger als drei Wochen ohne ärztliche Absprache durchgeführt werden. Eine Formula Kur unterstützt also vor allem bei der langfristigen Umstellung auf einen gesünderen Lebensstil - Dranbleiben lohnt sich!

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

Richtig frühstücken: Die besten Tipps für einen flachen Bauch

Attraktive Frauen: Diese Dinge würden sie niemals beim Date tun