Lifestyle

Gesund durch den Winter – mit diesen Vitaminbomben stärken wir unser Immunsystem

Von Arzu am Mittwoch, 27. November 2013 um 18:13 Uhr

Der Winter verlangt unserem Immunsystem so einiges ab. Doch mit diesen drei Vitaminbomben kommen sie gesund durch den Winter. 

Kälte, Schnee, Erkältungen - im Winter fühlen wir uns oft nicht fit und sind angeschlagen. Normalerweise greifen die meisten dann zu einer großen Portion Obst, doch im Winter ist die Auswahl an exotischen Früchten eingeschränkt. Was man aber nicht unbedingt weiß: Unsere heimischen Gemüsesorten sind regelrechte Vitaminbomben und sollten in der kalten Jahreszeit nicht auf unserem Teller fehlen!
 

1. Kohl, Kohl, Kohl

Egal ob grün, rot oder weiß  - alle Kohlsorten sind wahre Vitaminbomben. In einigen Sorten steckt sogar mehr Vitamin C als in Zitronen oder Orangen. Zusätzlich enthalten die Kohlsorten ein Vielfaches an Vitamin A, C, E und K sowie Eisen und Kalzium. Dadurch helfen sie unserem Körper, sich gegen Bakterien zu wehren und aktivieren unser Immunsystem. Ebenso wird die Versorgung der Schleimhäute unterstützt, wodurch wir Erkältungen vorbeugen können. Kalzium, Kalium und Eisen stärken zusätzlich unsere Knochen und helfen bei der Blutbildung- und Gerinnung. 
Die heilende Wirkung von Kohl ist so vielfältig, dass man bei der Zubereitung darauf achten sollte, alle wertvollen Pflanzenstoffe beizubehalten. Daher empfiehlt es sich, den Kohl möglichst frisch zuzubereiten und nicht zu lange zu erhitzen. Nettes Plus: Durch die vielen unterschiedlichen Kohlsorten kommt auch keine Langeweile bei der Auswahl der Mahlzeiten auf!
 

2. Rote Bete

Als Saft oder roh zum Salat, Rote Beete ist ein echter Allrounder. Sie enthält einen hohen Anteil an Vitamin B, Kalium, Eisen und Folsäure und ist daher bei der Blutbildung förderlich. Bei regelmäßigem Verzehr hilft die Rote Beete bei Störungen des Verdauungstrakts und bei der Regulierung des Blutdrucks. Außerdem wird der roten Knolle eine leistungssteigernde Wirkung nachgesagt, weshalb viele Leistungssportler das Gemüse mit auf ihren Ernährungsplan nehmen. Da die Pflanzenstoffe allerdings sehr hitzeempfindlich sind, sollte die Rote Bete möglichst als Rohkost genossen und nur schonend zubereitet werden.
 

3. Feldsalat

Feldsalat wird oft unterschätzt - zu Unrecht! Denn das Baldriangewächs kann bis zu minus 15 Grad vertragen und wird mit der Kälte sogar noch aromatischer. Es hat von allen Salatsorten den höchsten Vitamin-C-Gehalt und ist reich an Kalium, Kalzium, Eisen und Beta-Carotin. Sein hoher Anteil an Baldrianöl wirkt beruhigend auf das Nervensystem und hilft auch gegen Schlafstörungen. Das Beta-Carotin, welches im Körper zu Vitamin A verarbeitet wird, hilft weiterhin vor Infektionen und unterstützt den Aufbau und die Funktion von Schleimhäuten. Für Menschen mit einem empfindlichen Magen ist der Salat ebenfalls gut geeignet, da es den Magen-Darm-Trakt beruhigt. Außerdem macht das grüne Gewächs eine gute Figur: Je 100 g besitzt der Feldsalat nämlich nur 12 Kalorien!

Wer diese drei Vitaminbomben im Winter auf seinen Ernährungsplan setzt, der unterstützt sein Immunsystem und bleibt auch im Winter fit und gesund!

Themen
Vitaminbomben