Lifestyle

Gesundes Essen: Isst du regelmäßig Haselnüsse, lebst du länger

Von Julika am Mittwoch, 28. Oktober 2020 um 19:00 Uhr

Sich mit Essen die Chance auf ein langes und glückliches Leben erhöhen? Ob du es glaubst oder nicht, das ist mit dem richtigen Lebensmittel gar nicht so unwahrscheinlich. Wir verraten dir, auf welche leckere Speise du dabei setzen solltest.

Eine ausgewogene Ernährung ist der Schlüssel zu einem straffen Körper und faltenfreien Teint. Aus diesem Grund sind die richtigen Lebensmittel essenziell, wenn es um unsere physische und psychische Verfassung geht. Wer also auf hochwertige Nahrungsmittel setzt, tut dem Körper etwas Gutes. Während manche Speisen, wie etwa Schokolade, nur für einen kurzen Freudenmoment sorgen, uns langfristig und in der Masse jedoch kein durchweg gesundes Leben verschaffen, entpuppen sich andere wiederum als echtes Lebenselixier. Sie boosten unser Immunsystem, heben die Laune und versorgen den Körper mit wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen. Ganz nach dem Motto "Du bist, was du isst", empfehlen Studien daher besonders ein bestimmtes Lebensmittel möglichst häufig zu konsumieren. Es fungiert nämlich als echt knackiger Jungbrunnen. Dürfen wir vorstellen? Hier kommt unser liebster lebensverlängernde Helfer.

Hier haben wir weitere Artikel zum Thema "gesunde Ernährung" für dich:

Dieser Snack kann zu einem langen Leben verhelfen

Sie sind die unangefochtenen Sieger der Snacks und begleiten uns eigentlich schon von Nervenfutter in der Uni-Bibliothek, bis hin zu gesunden Kuchen bei Mami-Treffen. Na, hast du schon eine Idee von welchem Lebensmittel wir sprechen? Na klar – Nüsse. Obwohl wirklich jede von ihnen ganz besondere Benefits mit sich bringt – Mandeln enthalten jede Menge Eiweiß und Walnüsse blutdrucksenkende Omega-3-Fettsäuren – und daher in breiter Vielfalt auf dem Speiseplan stehen sollten, stechen Haselnüsse noch einmal gesondert heraus. Bereits eine Handvoll pro Tag, also etwa fünf bis sechs Kügelchen, reichen aus, um den Körper beim Schutz gegen Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Krebs zu unterstützen. Sogar Alzheimer, Depressionen sowie Multiple Sklerose kann mit einem regelmäßigen Verzehr vorgebeugt werden. Zudem bestätigt eine Studie der norwegischen Universität für Wissenschaft und Technologie, dass sie die Aktivität der Region im Gehirn unterbinden, die für Heißhunger verantwortlich ist. Somit kannst du in Kombination mit ausreichend Sport dein Sterberisiko nicht nur aufgrund weniger Krankheiten, sondern auch einem geringen Körperfett niedrig halten.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Dott.ssa Chiara Racanella (@chiara.racanella) am

So solltest du Haselnüsse verzehren

Generell solltest du die Nüsse dunkel, kühl und vor allem trocken lagern. Ähnlich wie Pistazien sind nämlich auch Haselnüsse besonders anfällig für Schimmel – den man allerdings nur schwer von außen erkennen kann. Riecht oder schmeckt der Snack also schlecht, heißt es "weg damit!", da die giftigen Substanzen sich auch nicht durch Kochen oder Rösten beseitigen lassen. Ansonsten kann der Champion in Sachen Jugendlichkeit seine Anti-Aging-Power (ja, hier im wahrsten Sinne des Wortes zu verstehen) am besten in purem Zustand entfalten. Daher empfehlen Ernährungswissenschaftler, die braune Speise tatsächlich als rohen Snack oder als Topping auf dem Porridge zu verwenden. Je unverarbeiteter wir nämlich ein Lebensmittel aufnehmen, desto geringer ist seine Dichte und der Körper zieht sich weniger Kalorien daraus. So sind Haselnüsse im Ganzen weitaus weniger kalorienreich als verarbeitete Produkte wie etwa ihr Mus und setzen trotz ihres hohen (gesunden) Fettanteils nicht an Bauch und Oberschenkel an. Die gesunden Nährstoffe kann der Körper in diesem Zustand übrigens ebenfalls besser verarbeiten. Eine Win-Win-Situation also!

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Themen