Lifestyle

Studie verrät: Diese Dinge machen dich wirklich glücklicher

Von Jenny am Montag, 29. Juli 2019 um 11:48 Uhr

Du fragst dich, wieso andere immer super glücklich sind und was sie dafür tun? Wir haben es mithilfe von wissenschaftlichen Studien herausgefunden und verraten dir, worauf es beim Glücklichsein wirklich ankommt. 

Jeder kennt die Tage, an denen man sich einfach vor allem verkriechen will und einem nach nichts und niemanden der Sinn steht. Sieht man dann noch andere Personen, die einfach nur unglaublich happy sind, fragt man sich noch mehr, was man genau falsch macht und wie man selbst aus seinem Loch herauskommen kann. Wer glaubt, hier gebe es keine konkreten Anhaltspunkte, anhand derer man für das eigene Glück sorgen kann, der hat weit gefehlt. Denn mithilfe verschiedener Studien konnten wir aufdecken, welche Dinge laut der Glücksforschung für das Wohlbefinden extrem wichtig sind.

1. Viel Schlafen

Sicher hast du schon festgestellt, wie ausgeruht und glücklich du an freien Tagen bist, an denen du ausschlafen oder einen erholsamen Mittagsschlaf machen kannst. Der Grund: Solltest du müde und erschöpft sein, leidet der Hippocampus deines Gehirns, welcher dafür zuständig ist, positive Erinnerungen zu verarbeiten, was in diesem Fall nicht richtig funktionieren würde. Bist du unglücklich, dann könnten ein paar Stündchen, in denen du die Augen schließt, wahre Wunder bewirken. 😉

2. Dankbarkeit

Wir haben diesen Punkt bereits bei glücklichen Frauen als eines ihrer Geheimrezepte für eine positive Einstellung ausgemacht und auch die Wissenschaft, genauer genommen die Berkeley Universität, stellte fest, dass Dankbarkeit hierbei ein wichtiger Faktor ist und uns nicht nur glücklicher, sondern auch zufriedener und stressresistenter macht. Sind wir nämlich dankbar für bestimmte Dinge, dann wird die Produktion von Dopamin und Serotonin, welche auch als Glückshormone bekannt sind, angekurbelt.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Daily inspiration (@prettylittleiiinspo) am

3. Spaziergänge

Genügend Schritte am Tag machen uns nicht nur schlank, sondern auch glücklich. Wie eine Studie der University of Sussex herausfand, sind es gerade einmal 20 Minuten, die wir an der frischen Luft verbringen sollten, damit sich auch unsere Laune aufhellt. Spielt dann auch noch das Wetter mit, sodass es trocken und angenehm ist, schnellt unser Glücksbarometer nochmals in die Höhe. 🍀

4. Lächeln

Es klingt fast zu einfach, aber tatsächlich soll schon ein bloßes Lächeln dafür sorgen, dass wir glücklicher sind – die University of Tennessee bestätigte genau diese Tatsache. Auch wenn es nur einen geringfügigen Einfluss haben soll, soll sogar der Anblick eines aufgesetzten Lächelns bereits die Stimmung erhellen. Wer sich allerdings wirklich besser fühlen möchte, der verbindet das Grinsen noch mit positiven Gedanken und so noch mehr.

5. Beziehungen

Dass Beziehungen uns wirklich glücklicher machen, bestätigte eine Langzeitforschung der University of Harvard, die anhand von 724 Personen über 75 Jahre hinweg definierte, was für Menschen wirklich Glück bedeute. Lebt man in einer liebevollen Beziehung, dann festigt sich zum einen die emotionale Stabilität und zum anderen profitiert sogar die Gesundheit. Dabei sind es nicht nur Liebesbeziehungen, sondern auch innige Freundschaften, die zählen. Im Übrigen ist hier auch nicht die Quanität, sondern natürlich die Qualität der emotionalen Bindungen entscheidet.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von top girls (@_.mignonettte._) am

Hier findest du weitere spannende Artikel:

Glückliche Frauen: Diese Dinge machen sie jeden Tag

Themen