Lifestyle

Gluten: Was ist das eigentlich?

Von Annika.Maass am Montag, 13. Juli 2015 um 15:22 Uhr
Wer penibel auf eine gesunde Ernährung achtet, der hat sich sicher schon einmal Gedanken über Gluten gemacht. Doch was ist das eigentlich und wie wirkt es sich auf unseren Körper aus?

Gluten ist nichts anderes als Klebereiweiß. In Verbindung mit Wasser sorgt es dafür, dass das Gebäck seine Form behält und aufgeht. Besonders oft findet man Gluten in Weizen, Dinkel oder Roggen - Kein Wunder also, dass die Ernährung weltweit auf rund 99,9% glutenhaltiger Lebensmittel basiert. 

Einem gesunden Menschen, der keine Allergie hat, schadet Gluten allerdings nicht. Nur bei festgestellter Zöliakie muss man sich wirklich komplett glutenfrei ernähren. Also keine Panik!

Wer keine Glutenintoleranz hat, muss also nicht sofort nur noch glutenfrei kaufen. Einfach gesund und abwechslungsreich ernähren und einige Mahlzeiten mit glutenfreien Alternativen wie Reis, Kartoffeln, Gemüse ersetzen. Getreidearten wie Mais, Reis oder auch Quinoa sind beispielsweise glutenfrei und können somit super als Alternative verwendet werden.

Pasta oder Pizza müssen also nicht gleich komplett gestrichen werden - wichtig ist wie immer eine ausgewogene Ernährung!

Themen