Lifestyle

Das sind die Gründe, wenn deine Periode ausbleibt – und du nicht schwanger bist

Von Celina am Dienstag, 19. Januar 2021 um 16:47 Uhr

Deine Periode ist diesen Monat ausgeblieben und jetzt hast du Angst, schwanger zu sein? Ein unregelmäßiger Menstruationszyklus kann aber noch andere Ursachen haben als ein Baby. Wir verraten, welche..

Generell ist es ein Mythos, dass jede Frau innerhalb eines Monats einmal ihre Periode bekommt. Denn je nach Körper kann die Monatsblutung alle drei bis sechs Wochen einsetzen und sorgt damit für ganz schöne Panik beim weiblichen Geschlecht, wenn sie sich mal nicht pünktlich bemerkbar macht. Fast jede Frau hat bestimmt schon einmal in ihrem Leben gedacht, dass sie schwanger sei, weil ihre Menstruation ausgeblieben ist. Dabei muss es nicht unbedingt sein, dass wir ein Baby in uns tragen, wenn unsere Eizellenausscheidung ausbleibt. Damit du nächsten Monat nicht direkt eine Panikattacke bekommst, falls dein Körper nicht zum Stichtag die rote Flüssigkeit ausscheidet, verraten wir dir, welche Ursachen es noch dafür gibt, dass deine Periode aussetzt oder zu spät kommt – obwohl ein Schwangerschaftstest negativ ausfallen würde.

Hier gibt es noch Artikel zum Thema "Periode":

1. Stress

Stress hat einen großen Einfluss auf unseren Körper, nicht nur auf die Psyche. Auch die Periode kann ausbleiben oder sich verspäten, werden wir ständig oder länger unter Druck gesetzt. Denn mentale Anspannung kann dazu führen, dass unser Hypothalamus – ein wichtiger Teil des Gehirns, der für die Hormonbildung zuständig ist – weniger arbeitet. Und deswegen kommt es nicht mehr zu einer regelmäßigen Blutung! Übrigens: Emotionale Belastung verstärkt auch PMS-Symptome wie Stimmungsschwankungen, Kopfschmerzen und Unterleibkrämpfe.

2. Du bist oder warst krank

Warst du lange krank nach deiner letzten Blutung oder hattest eine Erkältung kann es durchaus sein, dass deine Periode zu spät an die Tür klopft oder sogar gar nicht zu Besuch kommt. Bei einer Infektion hat unser Organismus nämlich schon genug mit den Antikörpern zu kämpfen und ist generell geschwächt. Dies ist ein ganz einfacher und sehr praktischer Schutzmechanismus, der und dafür bewahrt, dass wir uns während der Menstruation noch schlechter als sonst fühlen.

3. Hormonschwankungen ​​​​​​

Klar, dass die Periode bei Teenagern und Frauen in den Wechseljahren unregelmäßig kommt, ist kein Geheimnis und Grund dafür sind wie so oft die Hormone. Die Neurotransmitter können aber auch bei allen anderen Ladys ausschlaggebend sein, bei denen die monatliche Blutung ausbleibt. Das kann vor allem am Mangel weiblicher oder am Überfluss männlicher Hormone liegen. Auslöser dafür können Schilddrüsenüberfunktion und -unterfunktion, eine Autoimmunerkrankung oder die Veränderung unserer Eierstöcke sein.

Dann solltest du einen Arzt zu Rate ziehen

Natürlich können die oberen Faktoren allen Gründe sein, warum deine Periode ausbleibt. Trotzdem solltest du einen Arzt besuchen, wenn deine Blutung dreimal im Jahr oder häufiger ausbleibt. Auch wenn du starke Schmerzen und Fieber während der Menstruation hast oder länger als sieben Tage die rote Flüssigkeit ausscheidest, ist es ratsam, sich an einen Experten zu wenden.

Hier gibt es noch mehr Lifestyle-Themen: 

Themen