Lifestyle

Haferflocken: So kurbelst du mit dem Getreide die Fettverbrennung um 30 Prozent an

Von Marvena.Ratsch am Montag, 16. August 2021 um 13:11 Uhr

Auf einem gesunden Speiseplan dürfen Haferflocken auf keinen Fall fehlen und wie du mit dem Getreide deine Fettverbrennung sogar um ganze 30 Prozent ankurbeln kannst, verraten wir jetzt!

Du bist auf der Suche nach den besten Amazon-Deals? Wir haben sie für dich ausfindig gemacht und verraten dir, welche Lieblinge du dir nicht entgehen lassen kannst! 🛍 

Superfoods müssen nicht immer exotisch sein, manchmal haben die scheinbar "langweiligen" Speisen mindestens genauso viel zu bieten wie Spirulina, Gojibeeren und Co. So beispielsweise auch Haferflocken, die von zahlreichen Fitness-Influencern wie Pamela Reif geliebt werden, da sie die optimale Kombination an hochwertigen Kohlenhydraten, Ballaststoffen und pflanzlichen Proteinen sowie Vitamin B, E und K ebenso wie Eisen, Kalzium, Kalium, Phosphor, Magnesium, Kupfer, Zink, Mangan und Selen für den Körper bereitstellen. Davon profitiert letztendlich sowohl die Gesundheit als auch die Figur. Letzteres kannst du mit Haferflocken übrigens besonders positiv beeinflussen, bereitest du diese auf spezielle Weise zu, sodass die Fettverbrennung um 30 Prozent angekurbelt wird.

Diese tagesaktuellen Angebote solltest du nicht verpassen:

So kurbeln Haferflocken die Fettverbrennung an

Auch wenn wir uns unseren Körper so lieben, wie er ist, manchmal sorgen ein paar Extrapfunde dafür, dass wir uns nicht mehr ganz so wohl darin fühlen. Doch statt auf eine strenge Diät zu setzen, die auf lange Sicht eh keine Erfolge verspricht, sollten lieber gesunde Lebensmittel wie eben Haferflocken in den Speiseplan integriert werden. Aufgrund der Nährstoffe sorgt das Getreide nicht nur für ein lang anhaltendes Sättigungsgefühl und schützt vor fiesen Heißhungerattacken, bereitest du Oats noch auf eine ganz bestimmte Weise zu, bringen sie auch die Fettverbrennung effektiv in Schwung. Dafür solltest du für dein Frühstück 40 Gramm der Flocken mit Wasser zu einem cremigen Porridge aufkochen, proteinreichen Magerquark unterheben und schließlich noch zu einem ganz bestimmten Topping greifen: Zitrusfrüchte à la Orangen, Grapefruits oder Limetten. Der hohe Vitamin C-Gehalt in dem Obst unterstützt die Produktion des Hormon Noradrenalin, welches die Fettverbrennung um 30 Prozent ankurbelt. In Kombination mit den verdauungsfördernden Ballaststoffen in den Haferflocken sowie dem Eiweißanteil im Magerquark, dank dem der Muskelaufbau und der Fettstoffwechsel noch zusätzlich gefördert werden, machen sich kleine Extrapölsterchen an Bauch, Hüfte und Po ganz schnell vom Acker.💪🏻


©Photo by Eva Elijas from Pexels

Diese Artikel darfst du ebenfalls nicht verpassen:

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.