Lifestyle

Haferflocken: Dieser Trick kurbelt die Fettverbrennung an

Von Marvena.Ratsch am Montag, 26. Juli 2021 um 11:52 Uhr

Wollen wir Abnehmen, ist eine aktive Fettverbrennung das A und O. Und genau diese könnt ihr mit einem Haferflocken-Trick ganz effektiv ankurbeln...

Ihr seid auf der Suche nach den besten Amazon-Deals? Wir haben sie für euch ausfindig gemacht und verraten euch, welche Lieblinge ihr euch nicht entgehen lassen könnt! 🛍 

Wer kennt es nicht: Da hatte man mal wieder eine Phase, in der die Couch, die liebste Netflix-Serie und kulinarische Sünden à la Chips, Schoki und Co. zu verlockend waren, um ihnen zu widerstehen, und prompt macht sich das natürlich auch schon auf der Waage bemerkbar. Diese Extrapfunde dann wieder loszuwerden, ist deutlich schwerer, als sie sich anzufuttern. Seid ihr aktuell auch in einer solchen verzwickten Situation, in der die Lieblingsjeans um den Bauch herum etwas eng geworden ist, dann ist es an der Zeit, die Fettverbrennung anzukurbeln. Und das ist gar nicht mal so schwer, wie man vielleicht vermutet. Alles, was es dafür braucht, um die lästigen Fettdepots an Bauch, Hüfte und Po zum Schmelzen zu bringen, sind Haferflocken. Und wie ihr mit dem Getreide kinderleicht den Röllchen ein Ende bereitet, verraten wir euch jetzt.

Lust auf Shopping? Das sind die Top-Deals des Tages auf Amazon:

Mit diesem Haferflocken-Trick aktiviert ihr die Fettverbrennung

Mit Haferflocken die Fettverbrennung ankurbeln? Das geht, allerdings sollten ein oder auch zwei Kleinigkeiten bei der Zubereitung des Getreides beachtet werden, damit das funktioniert. Die Flocken mit einer großen Portion Obst zubereiten und dazu noch Schoko- und Karamellsoße on top? Vielleicht nicht die beste Idee, um den Fettstoffwechsel in Gang zu bringen, schließlich hemmen sowohl der Fruchtzucker als auch die industriell verarbeitete Variante genau diesen. Haferflocken, wie die blütenzarte Sorte von Kölln (5x500g ca. 13 Euro), dagegen mit einem Löffel Magerquark oder Joghurt kombiniert, bildet die ideale Kombination aus langkettigen Kohlenhydraten und Ballaststoffen sowie Proteinen, die gleich mehrere körpereigene Vorgänge positiv beeinflussen. Die sogenannten Proats (Proteine und Oats) machen besonders lange satt, sie halten aber auch den Blutzuckerspiegel im Gleichgewicht, sodass dieser nicht die Fettverbrennung hemmen kann. Zudem unterstützt die Extraportion Eiweiß bei regelmäßiger Bewegung den Muskelaufbau, dem ebenfalls eine wichtige Rolle beim Abbau der kleinen Pölsterchen beigemessen wird. Kurzum: In Zukunft Porridge, Müsli und Co. mit einem Löffel frischem Quark, Joghurt oder Skyr servieren – es schmeckt nicht nur besser, die Auswirkungen der faulen Phase sind damit auch ganz schnell wieder vergessen. 


©Alexander Mils on Unsplash

Diese Artikel darfst du ebenfalls nicht verpassen:

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.