Lifestyle

Hochzeits-Shopping: Diese Looks stehen jeder Brautjungfer

Von Frederika am Mittwoch, 26. April 2017 um 09:32 Uhr

Es ist soweit: Die Hochzeitssaison steht vor der Tür und es wird höchste Zeit, sich um die passenden Outfits zu kümmern – als Braut, Gast, Trauzeuge oder Brautjungfer

Kate Middletons eleganter Stil ist unsere ultimative Inspiration was Brautjungfernmode angeht. Dieses luftige Sommerkleid ist perfekt für all eure BFFs: Der Farbton ist dezent und der leichte Print sorgt für einen kleinen Hingucker – da ist das Bild vor dem Altar gleich viel schöner! Zum Nachshoppen: Sommerliches Bleistiftkleid von Oasis, ca. 75 Euro Modeikone Olivia Palermo weiß, wie man auch in einem schlichten Kleid ein Hingucker ist. Für eine All-White-Hochzeit ist dieser Look perfekt, denn trotz dem hellen Kleid hebt sich die Brautjungfer so klar von der Braut ab. Zum Nachshoppen: Blusenkleid von Polo Ralph Lauren, ca. 170 Euro Mit dieser Robe hat Lupita Nyong'o bei den Oscars 2014 für Aufsehen gesorgt, denn es setzte die hübsche Schauspielerin super schön in Szene, ohne aufdringlich zu sein – das sind auch perfekte Vorraussetzungen für ein Brautjungfernkleid. Zum Nachshoppen: Elegantes Kleid in Hellblau mit Volants von Lost Ink, ca. 65 Euro Es muss ja nicht immer ein Kleid sein: Pantsuits und Samt liegen total im Trend, kombiniert mit einem tiefen Ausschnitt und einem sexy Spitzenteil drunter – fertig ist der etwas andere, spannende Brautjungfernlook! Zum Nachshoppen: Samtblazer von Alberta Ferretti, aktuell im Sale für ca. 650 Euro Natürlich lässt sich die Trendfarbe Rosa auch perfekt auf Brautjungfernmode anwenden – sie ist elegant, dezent und passt du jedem Haar- und Hautton. Zum Nachshoppen: Ballkleid mit Blütendetails von Little Mistress, ca. 130 Euro Eine Hose mit hoher Taille zaubert lange Beine – und zwar bei jedem. Dazu eine elegante, weibliche Bluse und hohe Schuhe – fertig ist eine eleganter Look, der jedem steht und auch ohne Kleid ein echter Hingucker ist. Zum Nachshoppen: Schwarze Schlaghose von Alexander McQueen, ca. 625 Euro It's Kate again – mit einem anderen, beispiellosen Example für elegante Brautjungfernmode. Weibliche Farben, zeitlos-eleganter Schnitt, ein Lächeln auf den Lippen – in diesem Look fühlt sich selbst die Brautjungfer wie eine Prinzessin. Zum Nachshoppen: Schulterfreies, leichtes Kleid von Mint&Berry, ca. 60 Euro Da Brautjungfernkleider oft eher schlicht sind, um die Braut nicht in den Schatten zu stellen, lohnt sich das Investment in elegante Accessoires, die ein echter Hingucker sind. Perfekt dafür sind vor allem Handtaschen als Farbtupfer auf jedem noch so düsteren Dress. Zum Nachshoppen: Gucci Soho Umhängetasche in knalligem Pink, ca. 990 Euro Der Schuh darf ebenso auffallen, wie die Accessoires. Ein hoher Absatz zaubert lange Beine, eine Glitzerschnalle wirkt seriös und elegant. Pumps sind weiblich und sexy – da kriegt der ein oder andere Bachelor bestimmt große Augen. Zum Nachshoppen: Satin-Pumps mit Kristallschnalle von Roger Vivier, ca. 1550 Euro

Die Hochzeitsplanung stellt Brautpaare (ok, zugegeben, vor allem die Braut) regelmäßig vor so manche Herausforderung: Location, Fotograf, Musik, Buffet, die Gästeliste und nicht zuletzt das Outfit – und zwar nicht nur das eigene, sondern auch die der Brautjungfern. Es wäre ja auch zu einfach, wenn man nach dem Weddingsdress schon die größte Hürde überwunden hätte. Doch die passenden Kleider für die Freundinnen zu finden, die einen am wichtigsten Tag des Lebens unterstützen sollen, ist gar nicht so einfach. Die Eine hat Beine bis zum Himmel, die Andere knackt gerade mal die 1,55 m und hat mehr weibliche Rundungen, die Dritte hat gebräunte Haut, eine Weitere ist elegant blass – wie soll man es bloß schaffen, einen Look zu finden, das wirklich allen steht? Keine Panik – wir haben die Lösung!

Ein Look der allen steht – DAS muss beachtet werden

Ratsam ist es, Schnitte zu wählen, die jeder Figur schmeicheln und auf fließende Stoffe zu achten. Enge Schlauchkleider sind ein absolutes No-Go und auch Knallfarben sollte man lieber bleiben lassen. Viel besser: Dezente Nude- oder Pastellnuancen, die zu den meisten Hauttönen passen. Um für Hingucker zu sorgen sollte man lieber auf die Accessoires setzen – hier ist viel Blingbling nämlich genau richtig.

Themen