Lifestyle

So vermeidet ihr Outfit-Fails als Hochzeitsgast

Von Karolin am Dienstag, 13. März 2018 um 15:02 Uhr

Auf wie vielen Hochzeiten werdet ihr dieses Jahr tanzen? Wir haben einige Tipps für euch, damit ihr auch ja kein Mode-Fauxpas begeht!

Wir sind im Hochzeitsfieber! Nachdem wir mit unserer BFF bereits alle Brautläden von A bis Z gestürmt haben, um das passende Brautkleid für sie zu shoppen, begeben wir uns nun selbst auf die Suche nach dem perfekten Outfit! Und da unser Look natürlich (fast) genauso wichtig ist, wie das der zukünftigen Braut, haben wir hier eine Liste voller Do's and Don'ts für den perfekten Auftritt. Immerhin kennen die Bride-to-be's unter euch schon die angesagtesten Hochzeitstrends 2018. Jetzt seid ihr dran! 🙆🏽

1. Gibt es einen Dresscode?

Wenn wir die Einladung zum Hochzeitstag unserer Freundin bekommen, freuen wir uns insgeheim besonders auf den Hinweis zum Look, der uns meist unten auf der Karte entgegenfunkelt. Most important? Beherzigt bei eurem Outfit die Grundregeln vom "White Tie" bis zum "Casual Look". 🎀

2. Wir wollen der Braut ja nicht die Show stehlen…

Dass die Farbe Weiß auf einer Hochzeit der Braut vorbehalten ist, weiß ja jedes Kind! Zum Glück gibt es ja noch einen anderen Farbton, der close-to-white ist: Nude! Diese dezente Nuance bringt uns nicht nur auf den Nägeln stylish durch den Sommer, sondern macht sich auch für unseren Weddinglook so richtig gut! Aber Achtung: Die Farbe steht eher den vorgebräunten Girls…

3. Casual zur Hochzeit?

Klar, wenn der Dresscode uns das vorgibt, dürfen wir sogar in Jeans oder einem luftigen Sommerkleidchen antanzen. Nichtsdestotrotz behalten wir lieber die Einstellung unserer Mama im Hinterkopf: lieber overdressed, als underdressed. Denn wir sind doch alle allzu gern #OnFleek gekleidet! Wer es vorzieht elegant statt lässig zu erscheinen, greift zu It-Pieces aus leichtem Stoff, wie Baumwolle oder Leinen.

 

Ein Beitrag geteilt von Linenfox (@linenfox) am

4. Denim👖

Jeans sind auf einer Hochzeit vielleicht nicht die beste Alternative, dennoch durchaus tragbar. Wichtig(!) hierbei nur: Der Dresscoode muss es vorgeben! Also bitte nur zum blauen Lieblingsstoff greifen, wenn es erwünscht ist und selbst dann, gerne noch eigene elegante Kreativität einbringen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem edlen Jeanskleid oder Jumper? Auch andere Stoffe wie Satin oder Seide in der Farbe Blau können sehr schön aussehen!

5. Weniger ist mehr

Die eine oder andere unter uns kennt es bestimmt: das laute Klirren und Klimpern beim Anstoßen. Schuld sind nicht nur die Gläser – übermäßig viele Armreifen und Ketten upgraden zwar oft unseren Look, sind auf einer Trauung aber eher unangebracht. Also Girls, wir merken uns: Weniger ist mehr! #StayClassy 👑

6. Hosen mit dem gewissen Etwas…

Auch auf Cargohosen und knappe Hüftjeans verzichten wir auch Hochzeiten lieber. Mit einer stylischen Hose im Anzugstil sehen wir nicht nur on Point aus, sondern gehen auch gleich mit dem Trend 2018! Weite Culottes und Midiröcke nehmen wir liebend gern als Alternative!

Und hier noch ein kleiner Tipp für unsere männliche Begleitung… 💁🏽

7. Kurze Hose: Adé!

Zugegeben, im Sommer können uns die Temperaturen ganz schön ins Schwitzen bringen. Doch: Sorry, Boys! Hier heißt es Zähne zusammenbeißen und durch. Anzughosen sind nun mal Pflicht auf einer Hochzeit! 🤷🏽‍♀️ Dazu am besten ein dünnes Leinhemd. Später könnt ihr auch gerne die Ärmel hochkrempeln. 

Und zu guter Letzt haben wir hier noch einige Tipps für die extra Portion Selbstbewusstsein. Jetzt kann Hochzeitssaison kommen! Wir Ladies können es auch kaum erwarten, uns mal wieder richtig in Schale zu schmeißen! 👗

Dir hat der Artikel gefallen? Willkommen im GRAZIA-Cosmos ♥ Schenk uns dein LIKE und wir versorgen dich mit noch mehr GRAZIA auf Facebook!