Lifestyle

Diese Sternzeichen kommen nicht mit dem Lockdown zurecht

Von Jenny am Dienstag, 24. November 2020 um 08:31 Uhr

Die aktuelle Krisensituation ist natürlich für alle schwierig. Welche Sternzeichen allerdings am meisten unter den Corona-Maßnahmen zu leiden haben, verraten wir nun.

Schütze 23.11. - 21.12.

Gerade dem freiheitsliebenden Tierkreiszeichen Schütze gelüstet es nach aufregenden Geschehnissen und einem neuen Abenteuer, welches mit einem anhaltenden Lockdown nur in weitere Ferne rückt. Besonders stark vermisst das Feuerzeichen außerdem innige Kontakte mit seinen liebsten Mitmenschen, die selbst in schwierigen Situationen dafür sorgen, dass dieses Sternzeichen wieder neuen Mut fasst. Das große Glück der Schütze: Seine offene und neugierige Art, die ihn dazu bringen, dass trotz Kontaktbeschränkungen das soziale Umfeld nicht vernachlässigt wird Zwillinge 21.05. - 21.06.

Für seine Geselligkeit bekannt und für seine Lebhaftigkeit und Kommunikationsstärke geliebt, ist es wohl kaum eine Überraschung, dass gerade das Sternzeichen Zwillinge immens unter dem Lockdown Light und den damit zusammenhängenden Einschränkungen des Lebens leidet. Dieses Astro-Symbol braucht einfach den Austausch mit anderen und fühlt sich erst dank spannender Konversationen mit seinen Mitmenschen richtig erfüllt. Gerade in der aktuellen Zeit kommt deshalb besonders häufig das Gefühl auf, allein gelassen zu werden. Intensive virtuelle Calls mit den Liebsten (gerne auch mit Bewegtbild) helfen nun Jungfrau 24.08. - 23.09.

Auch dem Sternzeichen Jungfrau schlägt die aktuelle Lebenslage samt Lockdown Light ziemlich aufs Gemüt. Der sensible Charakter fühlt sich vor allem aufgrund der Unsicherheiten niedergeschlagen und fragt sich ständig, wie es nur weitergehen wird. Dass die positiven Nachrichten über baldig verfügbare Impfstoffe sich vermehren, ist dem Erdzeichen leider auch nicht immer ein Trost, denn der Wunsch, mit den Liebsten endlich wieder glückliche Abende zu verbringen, ganz ohne sich Gedanken machen zu müssen, ist einfach zu groß. Auch hier sollte der soziale Kontakt virtuell nicht vernachlässigt werden, denn er beschert garantiert unverhoffte Glücksmomente

So wie sich das aktuelle Leben verhält, hätte es sich vor rund einem Jahr niemand ausmalen können. Restaurants und Fitnessstudios sind geschlossen, Kontakte sollen auf ein Nötiges reduziert werden und an fröhliche Reisen in weit entfernte Länder ist kaum mehr zu denken. Bei solchen einschneidenden Veränderungen im Leben ist es doch kaum verwunderlich, dass diese auf unser Gemüt schlagen und es bestimmte Personen gibt, die mit dem sogenannten Lockdown Light einfach überhaupt nicht zurechtkommen. Um hier Gründe nennen zu können und Hoffnung auf bessere Zeiten zu erhalten, haben wir die Astrologie zurate gezogen und verraten, warum es manche Sternzeichen besonders schwer mit den aktuellen Einschränkungen haben.

Diese Astro-Themen sind ebenfalls interessant:

Diese drei Sternzeichen leiden stark unter dem Lockdown

Unser momentanes Leben ist durch die Verbreitung des Coronavirus deutlich eingeschränkt, sodass uns ausladende Familienfeiern, feucht-fröhliche Restaurantabende mit den besten Freunden oder einfach eine innige Umarmung mehr fehlen denn je. Dabei gibt es Personen, die etwas besser mit den momentanen Änderungen zurechtkommen, als es bei anderen der Fall ist. Ursächlich hierfür ist natürlich das Naturell jedes Einzelnen. Denn während der eine das Alleinsein und die Entschleunigung genießen kann, gibt es andere, die sich richtig einsam fühlen und die schlechten Zeiten nur noch schwer aushalten können. Um Mut zu schenken, haben wir genau diese Einstellung mithilfe der Sternzeichen untersucht und herausgefunden, dass gewisse Tierkreiszeichen nun eine besonders schwere Zeit haben. Alles über die drei Astro-Symbole findet ihr in unserer Bildergalerie heraus. ✨

© iStock

Horoskop-News, die ihr gelesen haben solltet: