Lifestyle

Interview mit Nick Jones Gründer vom Soho House: neue Lofts & Travel-Tipps

Von Mirjana am Montag, 25. November 2013 um 15:07 Uhr

Das Soho House in Berlin hat in Zusammenarbeit mit The Vinyl Factory vier neue, urbane Lofts eröffnet, in die man am liebsten sofort einziehen möchte. Leider sind die Apartments eher etwas für Popstars, Schauspieler oder Künstler, mit ­temporären Berlin-Wohnsitz, aber gucken kost ja nix. Wir haben mit Soho House Gründer Nick Jones über die neuen Luxus-Apartments und Insider-Travel-Tipps gesprochen.

Auch an Montagen wird in Berlin ausschweifend gefeiert und so wurde die Eröffnung der vier Lofts zu einer rauschenden Party. Bevor die Drinks flossen, trafen wir Soho House Gründer und CEO Nick Jones in einem der Lofts zur entspannten Wohnungsbesichtigung. Der sympathische Brite wollte uns natürlich zu erst alles zeigen. Stolz führte er durch das 253 qm Meter große Apartment mit zwei Schlafzimmern und riesigen Badezimmern, Küche und einem weitläufigen Wohnbereich – hier kann man sich wohlfühlen.

Er erklärte den Stil der Einrichtung so: „Normalerweise wohnt man in unseren Zimmern wie bei einer liebenswerten Großmutter, die den Chanel-Vintage-Chic lebt. Die neuen Lofts sind mehr contemporary, urban und greifen den New-York-Look auf.“ Kein Wunder, denn 70 Prozent der Möbel wurden Vintage in New York eingekauft. Einziehen sollen hier Schauspieler, Künstler und Sänger, die individuell wohnen möchten, ohne auf Hotelkomfort zu verzichten. Es sollen aber auch regelmäßige Sessions und Konzerte stattfinden.

Bestimmte Stars habe Nick natürlich nicht im Kopf. Ja, ja, zur Politik des Soho House zählt absolute Diskretion – da ist nichts rauszubekommen. Man würde gerne mal einen Blick in sein Adressbuch werfen. Schließlich haben schon Madonna (sie soll sogar ihre eigenen Möbel und Fitnessgeräte mitgebracht haben) und George Clooney in dem Berliner Club gewohnt.

Wir fragen Nick, wie der passende Sound zum Berliner Loft klingen würde? Er antwortete: „Oh wow, das ist eine schwierige Frage. Ich würde sagen, es wäre ein fröhlicher Sound, der einen zum Lachen bringt."

Insider-Travel-Tipps von Nick Jones:

Wie oft fliegen Sie?

Ich verbringe kaum eine Woche, ohne ein Flugzeug zu besteigen.

Ich habe gelesen, dass sie nur eine Minute brauchen, um zu packen. Was ist Ihr Trick?

Ich bin nicht besonders wählerisch, sondern Liebe einfache Shirts, Hosen und schmeiß alles ziemlich schnell in den Koffer - das braucht nicht lange. Ich checke immer die Temperatur vor Ort, bevor ich meine Tasche packe.

Der beste Ort für ein romantisches Dinner?

Ich finde es schwierig, ein romantisches Dinner in einem unserer Häuser zu haben. Jeder spricht mich an, hat fragen oder will einfach mal quatschen. Aber hätte ich die Wahl, würde ich einen Tisch auf der Dachterrasse des Soho Houses Berlin wählen - fantastische Aussicht auf die Stadt.

In welcher Bar können Sie am besten versacken?

In jeder Bar.

Was hält Sie dort?

Gute Gesellschaft und natürlich gute Drinks.

Das beste Essen für einen Hangover?

Dirty Breakfast bei Dirty Burger in London. Da gibt es zum Frühstück Würstchen mit Muffins – es ist leckerer als es klingt. Das saugt den ganzen Alkohol auf – ziemlich dirty.

Das beste Gericht, um Freunde zu bekochen?

Roastbeef mit Röstkartoffeln und Yorkshire Pudding. Das habe ich gerade erst gestern für Freunde zum Lunch gekocht. Ich liebe Kochen, allerdings kann ich nicht wirklich gut nach Rezepten zubereiten. Für mich geht es mehr um das Gefühl, wie bei einem Gemälde.

Fahren Sie auch in den Privaturlaub in eines Ihrer Häuser oder trennen Sie Job und "private life“?

Das ist ein ständiges Dilemma. Eigentlich wollen meine Frau und ich nicht in eines der Häuser Urlaub machen, da man nie richtig privat ist, andererseits ist es schwierig, etwas Vergleichbares zu finden. Wir achten schon extrem auf Details, Komfort und Service. Nächste Woche haben wir eine Woche Urlaub und werden ins Soho House Miami Beach fahren. Mal schauen, ob meine Anweisungen uns nicht zu stören erhört werden – ich bin gespannt.

Ihr Lieblingsshop?

Ich hasse Shopping.

Warum?

Weil, ich es einfach nicht verstehe. Ich habe drei Töchter und habe ihnen versucht beizubringen, dass Shoppen nicht wichtig ist. Ach, da fällt mir ein Shop ein. Wir werden 2014 im Soho House Berlin eine Boutique eröffnen, mit Möbeln und Vintagekleidung im Stil der Hoteleinrichtung, das könnte mein Lieblingsshop werden. Zusätzlich wird eine Pizzeria und eine Nail-Bar eröffnet.

Na da ist ja noch einiges in Planung. Das mit den Töchtern hat bestimmt nicht geklappt.

Wo können Sie entspannen?

Überall. Wenn Sie gleich gehen, mache in erst mal ein Nickerchen auf der Couch in meinem neuen Loft – ein Traum.

Na dann, gute Nacht & vielen Dank für das Gespräch.

 

Hier finden Sie das Soho Hose Berlin: Torstraße 1 10119 Berlin. Mehr Informationen über die Hotelkette gibt es hier.

Zu den Party-Bilder von der Eröffnung der Lofts bitte hier entlang.

Themen
Nick Jones,
Soho House Berlin,
Loft,