Lifestyle

Ist Live-Twittern vom Schlussmachen wirklich okay?

Von Susan am Dienstag, 25. August 2015 um 14:22 Uhr
Manchmal streitet man sich in der Öffentlichkeit. Jetzt trennte sich ein Paar im Flugzeug. Und wir alle waren auf Twitter live dabei. Lustig oder einfach zu privat?

Vorsicht, wenn Sie sich das nächste Mal in der Stadt beim Einkaufen zoffen, sehen Sie sich besser mal genau um, wer so in Ihrer Nähe das Handy zückt.

Als sich ein Pärchen neben ihr im Flugzeug trennte, unterhielt Kelly Keegs via Twitter die ganze Welt mit Live-Tweets der Schlussmach-Unterhaltung. Das Foto das Sie oben sehen - auf einmal überall im Netz. Aber noch viel schlimmer: auch das detaillierte Gesprächsprotokoll des Paars.

Lustig? Naja, wahrscheinlich kaum, wenn es einen selbst betrifft. Müssen wir jetzt in der Öffentlichkeit noch mehr aufpassen, was wir sagen, weil wir sonst unfreiwillig im Netz landen könnten?

Okay, man könnte sagen, wer zwischen hunderten Personen sein Privatleben ausbreitet, ist selbst Schuld. Ob die beiden aber vor Millionen Twitter-Usern Schluss machen wollten?

Was meinen Sie? Geht das live twittern zu weit?

Bild: Kelly Keegs/Twitter

Themen
Schlussmachen,
Schlussmachen im Flugzeug,
Kelly Keegs