Lifestyle

Kuchen zum Nachmachen – unsere fruchtigen Favoriten von Bloggerin Rike

Von GRAZIA am Donnerstag, 29. August 2013 um 11:59 Uhr

Wir holen uns noch mal frisches Obst nach Hause und schmeißen den Backofen an - denn heute gibt es leckere Kuchen für den Spätsommer.

Fündig geworden sind wir auf dem Food-Blog "Lykkelig" (glücklich) von Rike. Unsere Favoriten:

Weltbester Sommerkuchen: Johannisbeer-Nektarinenkuchen mit Joghurt und Grieß

Zutaten: 200g Johannisbeeren, 6 mittelgroße Nektarinen, 500g Joghurt, 100g Butter, 4 Eier, 80g Zucker, 1 Tütchen Vanillezucker, 200g Grieß, 200g Mehl, 1 Tütchen Backpulver.

Zubereitung:

1. Nektarinen waschen und in dünne Streifen schneiden. Johannisbeeren waschen und vom Stil befreien.
2. Butter in einem kleinen Topf schmelzen.
3. Joghurt, Eier, Zucker und Vanillezucker mit dem Schneebesen zusammenrühren. Geschmolzene Butter dazugeben.
4. Mehl, Grieß und Backpulver mischen und zu der Joghurt-Ei-masse geben. Gut vermengen.
5. Backblech mit Backpapier auslegen. Teig gleichmäßig darauf verteilen und mit dem Obst belegen.
6. Im Backofen bei 180 Grad für 25 Minuten backen.

In love with Erdbeer-Galettes - Sommer pur!

Zutaten für den Teig: 200g Mehl, 3 EL feiner Zucker, 110g kalte Butter, 2 EL Eiswasser.
Zutaten für die Füllung: 150g frische Erdbeeren, 1 Päckchen Vanillezucker
.
Zubereitung:

1. Für den Teig Mehl, Zucker und Butter (in kleine Stücke geschnitten) mit dem Mixer zu einem krümeligen Teig verarbeiten. Dann nach und nach das Eiswasser hinzugeben, bis der Teig glatt ist. Teig kurz von Hand durchkneten und in Frischhaltefolie gewickelt für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank geben.
2. In der Zwischenzeit Erdbeeren klein schneiden und mit dem Vanillezucker mischen. Backofen auf 180 Grad vorheizen.
3. Teig aus dem Kühlschrank holen, mit einem Nudelholz auf dem mit Backpapier ausgelegten Backblech zu einem Kreis ausrollen. Erdbeeren in die Mitte des Teiges geben, so dass mindestens 5 cm Rand bleibt.
4) Jetzt die Teigränder über die Erdbeeren klappen. Anschließend nochmal für 15 Minuten kalt stellen. Dann wandert die Galette für ca. 40 Minuten in den Backofen.

Hmm, jetzt geht es direkt ran an den Ofen! Mehr Rezepte gibt es auf Lykkelig.

Sind Sie auch bei Facebook? Dann werden Sie Fan von GRAZIA!

Themen
Rezpete,
Lykkelig