Lifestyle

Länger leben: Mit diesem Schlafverhalten klappt es laut Studie

Von Hannah am Donnerstag, 11. März 2021 um 12:44 Uhr

Mit welchem Schlafrhythmus du deine Lebenserwartung ganz einfach erhöhen kannst, verraten wir dir jetzt...

Wir haben natürlich alle das Ziel vor Augen, ganz ganz lange zu leben. Es gibt noch so viele Dinge zu erleben, so viele Orte zu bereisen und dafür brauchen wir am besten so viel Zeit wie nur möglich. Wir haben die Mission, unsere Gesundheit zu schützen, um ein hohes Alter zu erreichen. Das wir mit einer guten Ernährung und ausreichend Bewegung zu einem gesunden Lebensstil beitragen, wussten wir schon längst. Wer hätte gedacht, dass uns auch unser Schlafverhalten unserem Ziel von einer langen Lebenserwartung einen Schritt näher bringt? Forscher der Universität Surrey und der Northwestern-Universität in Chicago haben 400.000 Männer und Frauen mit unterschiedlichen Schlafgewohnheiten über 6,5 Jahre lang begleitet und sind zu eindeutigen Ergebnissen gekommen...

Diese Beiträge zu einem gesunden Leben könnten dich auch interessieren:

Mit diesem Schlafverhalten hast du eine höhere Lebenserwartung

Wer einen Job mit gleichbleibenden Arbeitszeiten hat, sollte besonders darauf achten, sich kein falsches Schlafverhalten anzugewöhnen. Das geht tatsächlich schneller als gedacht: Wer früh aufsteht, darf nicht erst nach Mitternacht ins Bett gehen, sondern sollte vielmehr spätestens 23 Uhr anpeilen. Es kann allerdings auch sein, dass du eine Nachteule bist und es einfach nicht schaffst, früher einzuschlafen. Nicht schlimm, das geht Einigen so, denn die innere Uhr ist oft genetisch bedingt und wir können sie nur in einem gewissen Maße beeinflussen. Da macht es Sinn, sich kleine Ziele zu setzten und abends täglich 5 Minuten früher als am Vortag das Licht auszuschalten. Ein falsches Schlafverhalten kann sich stark auf die Gesundheit auswirken und zu beispielsweise Atembeschwerden oder psychischen Problemen führen, wie auch die Studie ergeben hat. Nachtaktive Menschen, die morgens lange schlafen, hatten ein rund 10 Prozent höheres Sterberisiko. Wir merken uns: Lieber mal abends früher schlafen gehen und den Morgen nutzen, um langfristig ein längeres Leben zu genießen. Das hört sich ziemlich gut an, oder? Denn alles, was wir dafür tun müssen, ist es zu schlafen...💤

Mehr zum Thema "Lifestyle": 

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Themen