Lifestyle

Langfristig schlank mit 100 Bissen: Warum der neue Abnehmtrend so effektiv ist

Von Frederika am Montag, 24. September 2018 um 20:26 Uhr

Neuen Studien zufolge, nehmen wir besonders effektiv ab, wenn wir nur 100 Bissen am Tag zu uns nehmen. Wie genau die Methode funktioniert und warum sie so vielversprechend ist, erklären wir dir hier…

Kalorien zählen war gestern – wir fangen jetzt an, unsere Bissen zu zählen, denn wir US-Forscher herausgefunden haben, könnte das die neue Methode für langfristigen Gewichtsverlust sein. Für Frühstück, Lunch und Abendessen klingt das machbar? Im Vergleich zu vielen anderen Diäten ist es das auch, doch wie jeder andere Ernährungstrend erfordert natürlich auch diese neuste Methode eine kleine Umstellung. Dafür soll die Methode allerdings besonders effektiv sein und auch langfristig wirken. Was hinter dem 100-Bissen-Versprechen steckt und warum es wirklich funktioniert, verraten wir dir hier.

100 Bissen am Tag: Das steckt hinter der Ernährungstheorie

Im August 2014 veröffentlichten Wissenschaftler der South Carolina Clemson University eine Studie, die das 100-Bissen-Prinzip anhand von 77 Probanden belegen sollte. Diese sollten über einen Zeitraum von zwei Wochen dokumentieren, wie oft am Tag sie zubeißen. Davon ausgehend wurde die durchschnittliche Kalorienanzahl pro Bissen berechnet. Frauen nehmen demnach im Schnitt 11 Kalorien pro Biss zu sich. Multipliziert mit 100 kommt man so auf einen Kalorienkonsum von 1100, was den Forschern zufolge der optimalen Menge für effektives Abnehmen entsprechen soll.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Dr. Mona Vand (@drmonavand) am

Elektronische Helfer: So zählst du deine Bissen besonders easy

Bliebe nur die Frage, wie man seine Bissen über den Tag am besten zählt – schließlich will man beim Mittag mit den Kollegen nicht ständig an das eigene Gekaue denken oder beim Dinner mit den Freundinnen nicht mental abwesend sein. Die Forscher der Universität entwickelten zudem den sogenannten Bite Monitor, der wie eine Armbanduhr getragen wird und jeden Bissen elektronisch aufzeichnet. Dann wäre da noch die elektronische Gabel Hapifork, die das Ess-Tempo messen soll und sogar mit einer Warnleuchte versehen ist, sollte man ein Gericht unkontrolliert in sich hineinschlingen. Hier geht es vor allem darum, langsamer und somit bewusster zu essen, um den Kalorienkonsum so rein in der Menge zu reduzieren.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von LIFESTYLE • INTERIOR • TRAVEL (@considerlena) am

Warum wir das neue Ernährungskonzept lieben? Wir müssen nicht zwangsweise auf unsere geliebte Pizza verzichten, sondern müssen eben nur darauf achten, dass sie unsere tägliche Biss-Grenze nicht überschreitet. Ja, das werden wir doch gleich mal ausprobieren – gerade, weil der Trick uns dabei hilft, bewusster zu essen und auf das zu achten, was wir zu uns nehmen, und das ist ja bekanntlich tatsächlich ein wichtiger Schlüssel zu langfristigem Gewichtsverlust! 💁🏼👏🏼

Dir hat der Artikel gefallen? Dann könnten dich auch diese News interessieren:

Post-Summer-Diet: Mit diesen Tipps startet ihr fit in den Herbst

Bauchfett reduzieren: So funktioniert es – ganz ohne Sport

Reverse Dieting: Bei dieser Diät darfst du mehr essen und nimmst trotzdem ab

MerkenMerken