Lifestyle

Laut Studie: Darum gehen so viele Männer in der Weihnachtszeit fremd

Von Laurenz am Freitag, 6. Dezember 2019 um 14:37 Uhr

Wir haben eine Studie entdeckt, die besagt, dass das Risiko in den Festtagen betrogen zu werden, besonders groß ist. Was ihr wissen müsst und wie ihr am besten handelt, erfahrt ihr hier… 

Wie eigentlich allen bekannt sein sollte, ist Weihnachten das Fest der Liebe und der Familie. Für den besinnlichsten Tag des Jahres bedarf es viel Vorbereitung und Stress. Geschenke müssen gekauft und eingepackt werden, die Dekoration sollte auch nicht zu kurz kommen und dann stehen noch die Pflichttermine wie Kirche, Deadlines der Arbeit und die etlichen Weihnachtsfeiern an. Klar, dass wir in diesem Monat (im wahrsten Sinne des Wortes) total unter Druck stehen – hauptsächlich jedoch die Männer. Da kann Letzteres, also die Weihnachtsfeier, schnell zu einer Gelegenheit für einen Seitensprung werden. Wer jetzt denkt, dass es Quatsch sei: Eine Studie beweist, dass ein Drittel aller Männer in der Weihnachtszeit fremdgehen. Dass es hierbei nicht nur um Sex geht und das auch glückliche Paare davon betroffen sein könnten, erfahrt ihr jetzt… 

Die Gründe, warum Männer an Weihnachten häufiger fremdgehen

Wer jetzt an billige Klischees denkt, wie Sex auf dem Kopierer oder wie der Chef seine Sekretärin zur Geliebten macht, irrt sich. Denn es geht nicht immer nur um das Offensichtliche. Oft ist es die Flucht vor jeglichen vorweihnachtlichen Verpflichtungen, die gerade den Männern die Energie ausrauben. Das kann zum Beispiel die Vorstellung sein, tagelang und ununterbrochen mit Schwiegereltern, Nichten und Neffen unterm Weihnachtsbaum Kaffeekränzchen zu halten. Hinzu kommt der gewünschte Tabubruch, der den Seitensprung besonders reizend macht. Und das kann – laut der britischen Studie – auch glückliche Paare treffen, schließlich passiert sowas oft unbewusst unter Alkoholkonsum. Klingt vielleicht für die eine oder andere absurd, ist es aber nicht. Denn: "Das Verlockende an einem Techtelmechtel ist, wie der untreue Partner sich in den bewundernden Augen der Gelegenheits-Affäre widergespiegelt sieht, denn schlussendlich fühlt man sich kaum begehrenswerter als am Anfang von etwas Neuem", so eine Paar-Expertin.

Aber Ladies, jetzt keine Angst haben, dass euer Liebling auf der nächsten Weihnachtsfeiern eine Nummer schiebt. Vertrauen ist immer noch die beste Grundlage der Beziehung und solange ihr kommuniziert und ihn nicht in Eifersucht drängt, sollte alles gut gehen. Wir Menschen suchen Nähe und Bindung, Eifersucht hingegen schafft Distanz, weshalb es bei letzteren Fällen zur häufigeren Untreue kommt. Sollte es wirklich zu so einem Zwischenfall kommen, ist es immer noch nicht das Ende der Beziehung. Die Expertin sagt, dass Seitensprünge in den meisten Fällen von den Frauen verziehen werden, solange in der Beziehung alles in Ordnung ist. Doch natürlich wünscht sich eine solche Krise niemand. Was ihr also tun könnt: Sprecht über eure sexuellen Wünsche und Fantasien, denn nur dann könnt ihr sie miteinander ausleben. Und sollte euer Partner bald auf eine Weihnachtsfeier gehen, wünscht ihm Spaß und zerbrecht euch nicht den Kopf, denn früher oder später würdet ihr es so oder so erfahren.

Diese Lifestyle-News dürften euch ebenfalls interessieren: 

Wein: das passiert mit deinem Körper, wenn du regelmäßig ein Glas trinkst

Laut Studie: Menschen, die diese Bettwäschen-Farbe bevorzugen, haben den meisten Sex