Lifestyle

Laut Studie: Diese alltägliche Sache kann eure Beziehung gefährden

Von Isabella.DiBiase am Donnerstag, 27. Februar 2020 um 18:46 Uhr

Es gibt einige Eigenschaften oder Ansichten eures Partners, die euch schlicht und einfach gesagt auf die Nerven gehen? Wir haben herausgefunden, welche Sache die größten Konflikte auslösen kann – und sogar eure Beziehung gefährden könnte…

Manche mögen es kalt, manche heiß – was die Temperatur eines Raumes angeht, könnten Menschen nicht verschiedenerer Meinung sein. Besonders in einer Beziehung, kommt es wegen unterschiedliche Wohlfühltemperatur zu Streit. Aus diesem Grund haben sich die Forscher der US-amerikanischen Ohio State University mit dem Thema "Thermostat Wars" beschäftigt und Frauen und Männer als Paare befragt. 112 Haushalte führten hierfür Tagebuch und teilten ihren Alltag mit den Wissenschaftlern. Was bei dem Experiment herauskam und welche Meinung Psychologen dazu haben, verraten wir euch hier…

Raumtemperatur: DIESE Sache sorgt bei Paaren für Streit

Im Rahmen der Studie verrieten 112 Paare ihre Meinung zum Thema Raumtemperatur. Dabei heraus kam, dass die meisten Männer den Thermostat überhaupt nicht als Streitpunkt wahrnehmen, während Frauen dagegen, die Situation viel ernster angehen. In der Tat hängt dies mit der Tatsache zusammen, dass wir Ladies die "Thermostat Wars" gegen unsere Liebsten meist verlieren und die Boys die Temperatur ihres Wohlempfindens öfters bekommen. Experten verraten allerdings, dass diese kleinen häuslichen Konflikte keinesfalls auf die leichte Schulter genommen werden sollten, denn die sagen vieles über die Beziehung selbst aus. Kommt man nämlich täglich zu Streit (und nicht zu einem Kompromiss, der beide Parteien zufriedenstellt), sind die gemeinsamen Tage als Paar so gut wie gezählt – so die Hauptautorin der US-Studie, Nicole Sintov.

Streit: So könnt ihr Stress wegen eines "Thermostat-Krieges" umgehen

Die bereits genannten Situationen kommen euch verdächtig bekannt vor? Dann habt ihr in eurer Beziehung höchstwahrscheinlich auch mit unterschiedlichen Meinungen bezüglich der Raumtemperatur zu Hause zu kämpfen. Wenn ihr zu der Kategorie gehört, die täglich einen Kompromiss eingeht und anstatt die Heizung aufzudrehen, zum wärmsten Pulli im Kleiderschrank greift, haben wir genau die passenden Argumente. Wollt ihr euren Boy also unbedingt davon überzeugen, dass ein paar Grad mehr eurer Wohnung nicht schaden könnten, so holt einfach die Natur-Karte ins Spiel. Biologisch gesehen, frieren Frauen nämlich nachweislich schneller, als Männer (dafür ist übrigens auch die geringere Muskelmasse verantwortlich). Ansonsten könnt ihr ihn immer noch mit dieser These überzeugen: Und zwar ist es wissenschaftlich bewiesen, dass bei einer Temperatur von rund 20°C, sie Leistungsfähigkeit von uns Ladies gesteigert wird. 😏

Diese Lifestyle-News dürft ihr nicht verpassen:

Laut Studie: Das verrät euch seine Bettwäsche über ihn

Leonardo DiCaprio: Das ist die Liste seiner Verflossenen