Lifestyle

Laut Studie: Menschen, die in diesem Monat geboren wurden, sind schlauer

Von Kera am Dienstag, 25. August 2020 um 16:07 Uhr

Habt ihr euch jemals Gedanken darüber gemacht, ob euer Geburtsdatum Einfluss auf eure Fähigkeiten und eure Leistung hat? Eine Studie besagt, dass Menschen, die zu einem ganz bestimmten Zeitpunkt im Jahr geboren wurden, schlauer sind als andere – um welchen Monat es sich handelt, erfahrt ihr hier.

Wohl die wenigsten Eltern machen sich Gedanken darum, wann ihr Nachwuchs auf die Welt kommen soll, abgesehen von der Wunschvorstellung, vielleicht ein Sommer- oder Winterkind zu haben oder dass es ein bestimmtes Sternzeichen bekommt. So gut wie jedes Paar hofft zudem darauf, dass ihre Nachkommen besonders intelligent, clever oder selbstbewusst werden, doch das lässt sich schließlich nicht beeinflussen – oder vielleicht doch? Dass der Zeitpunkt des Geburtsdatums einen weitaus größeren Einfluss auf die Entwicklung von bestimmten Fähigkeiten und Eigenschaften eines Menschen haben kann, beweist nun eine Studie: Menschen, die in einem ganz bestimmten Monat geboren wurden, gelten als besonders schlau. Schnell kommt die Vermutung auf, dass das nur ein passender Zufall sein muss, doch die Forschungsergebnisse sind durchaus plausibel – woran es liegt, dass Menschen die in einem bestimmten Monat geboren wurden, schlauer sind als andere und um welchen Zeitrahmen es sich handelt. verraten wir euch jetzt.

Wer in diesem Monat geboren wurde, ist schlauer

Für die umfassende Forschung, die im Fachmagazin National Bureau of Economic Research veröffentlicht wurde, arbeiteten mehrere renommierte Universitäten in Nordamerika eng zusammen und analysierten akademische Leistungen und kognitive Fähigkeiten von mehr als 1,2 Millionen jungen Schülern im Alter von 6 bis 15 Jahren. Einige von ihnen wurden dann nach ihrem Geburtsmonat eingestuft: Die Forscher fanden heraus, dass im September geborene Kinder bessere Ergebnisse vorweisen konnten und im Durchschnitt besser abschnitten als ihre Altersgenossen. Gleichzeitig stellte sich heraus, dass im August geborene Menschen, in der Schule schlechtere Leistungen erbrachten. Die Erklärung dafür ist ziemlich einfach: Wer im September geboren ist, hat das ideale Alter bei der Einschulung. Die kognitiven Fähigkeiten ermöglichen es den Septemberkindern, in einem normalen Tempo zu lernen und gute Leistungen zu erbringen, im Gegensatz zu Menschen, die zu früh in die Schule gekommen sind. Dieser kleine Unterschied kann sich nicht nur auf die Leistungen in der Schule auswirken, sondern sich durch das ganze Leben ziehen, denn wer in jungen Jahren ohne Probleme lernen kann, wird es auch im weiteren Verlauf leichter haben.

Hier findet ihr weitere Artikel zu dem Thema: 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von ...mit ganz viel Herz 💕 (@odernichtoderdoch.de) am

Und was sagt ihr dazu?

Nicht nur die schulischen Leistungen und ein schlaues Wesen kann durch ein Geburtsdatum im September beeinflusst werden: Die Forscher sind außerdem der Meinung, dass Menschen, die zu den ältesten im Jahrgang gehören, mehr Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein erlangen als andere. Meist sind sie die Anführer einer Gruppe und werden schneller akzeptiert, weshalb auch das Risiko, ein jugendlicher Straftäter zu werden, viel geringer ist. Und jetzt seid ihr gefragt: Meint ihr, dass das Geburstdatum darüber entscheidet, wie schlau ein Mensch ist und wie gut er sich entwickeln kann oder haben andere Faktoren einen viel größeren Einfluss? Auch die Wissenschaftler fanden noch andere Gründe: Das soziale Umfeld eines Menschen spielt eine große Rolle, denn sozialschwachere Familien würden eher dazu tendieren, das Kind so früh wie möglich in die Schule zu schicken, sodass im August geborene Menschen, oft zu jung und dadurch schneller benachteiligt sind. In wohlhabenderen Kreisen wird einem Kind, welches eventuell noch Schwierigkeiten hat, mehr Zeit gegeben, um sich intellektuell zu entwickeln. 

 

Diese Lifestyle-Themen könnten euch ebenfalls interessieren: