Lifestyle

Laut Studie: Wenn du dies in deinen Textnachrichten tust, vergraulst du ihn

Von Silky am Dienstag, 16. Juni 2020 um 11:20 Uhr

Du hast einen neuen Kerl kennengelernt? Dann solltest du das beim Schreiben auf jeden Fall vermeiden, damit er interessiert bleibt...

Einen neuen potenziellen Partner kennenzulernen, ist immer eine aufregende Phase. Vor allem, wenn es jemand ist, den man schon lange im Visier hatte und diese Person einen nun endlich nach einem Date ausfragt. Die Anfangszeit ist aber nicht nur für die Schmetterlinge im Bauch und die süßen Gesten da, sondern auch, um sich ein genaueres Bild von der Person zu machen. Immerhin ist der erste Eindruck entscheidend und kann die nächsten Schritte beeinflussen. Gerade, wenn man auf der Suche nach einer festen Beziehung ist und sich etwas Langfristiges wünscht, achtet man in der Kennenlernphase auf jede Kleinigkeit. Während man sich bei den Dates und den Treffen nicht nur psychisch, sondern auch physisch näherkommt, bleibt es bei den Textnachrichten allerdings nur beim schriftlichen Austausch der Gedanken. Man kann sich nicht sehen und muss daher mit den Messages punkten. Dabei gibt es aber eine Sache, die für Männer (und auch für Frauen) ein absolutes No-Go ist. Was du beim Schreiben mit ihm lieber nicht tun solltest, verraten wir jetzt.

Das solltest du beim Schreiben mit ihm vermeiden

Ehrlich gesagt, sind wir große Fans von Candle Light Dinners und langen Spaziergängen am Strand mit unserem Liebsten. Aber leider ist es nicht immer möglich, unseren Schwarm zu sehen. Reisen, die Arbeit oder eine weltweite Pandemie, wie wir sie gerade erleben, machen es uns nicht gerade einfach unsere neue Flamme jede Woche in den Arm zu nehmen. Wie gut, dass wir uns aber auf die Technik verlassen dürfen und unsere Liebsten dank Messaging Apps, wie WhatsApp, Telegram und Co., jederzeit erreichen können. Allerdings hat diese Sache einen kleinen Haken. Auch, wenn sich das Texten ziemlich einfach anhört, gibt es tatsächlich einen besonderen Fehler, den manche von uns begehen und somit den neu gewonnenen Partner in die Ferne flüchten lassen. Eine Studie aus den Niederlanden hat nämlich herausgefunden, dass Tippfehler besonders unattraktiv beim Schreiben sind.

ⒸiStock

Im Rahmen der Untersuchung wurden mehr als 800 Teilnehmern Nachrichten mit und ohne Tippfehler gezeigt. Damit die Reaktion der Mitglieder neutral bleibt und nur von dem Schriftlichen abhängt, wurden Messages von Fake-Profilen verwendet, dessen Anzeigebilder weder besonders attraktiv noch besonders unsexy waren. Schnell wurde festgestellt, dass die Accounts mit fehlerfreien Nachrichten besser eingestuft wurden, als die mit kleinen Pannen. Dabei reichten schon die kleinsten Buchstabendreher oder Fehler bei der Groß- und Kleinschreibung aus, um die Message als schlecht zu kategorisieren. Laut der Forscher liegt es daran, dass solche Missgeschicke eine Person schneller unaufmerksam erscheinen lassen. Vertippt sich jemand und korrigiert sich nicht anschließend, dann werden diese Menschen vom Gegenüber ungeschickt oder sogar ungebildet wahrgenommen.

Hier findest du noch mehr Lifestyle-Themen:

Männer: Auf dieses Körperteil achten sie als Erstes bei Frauen

Sternzeichen verrät: Diese Tierkreiszeichen hinterlassen den besten ersten Eindruck bei Männern