Lifestyle

Laut Studie: Wenn du diese Frucht morgens isst, nimmst du schneller ab

Von Marvena.Ratsch am Freitag, 24. Juli 2020 um 17:53 Uhr

Eine einzige Frucht am Morgen soll beim Abnehmen helfen? Was im ersten Moment ein wenig weit an den Haaren herbeigezogen klingt, konnte nun eine Studie beweisen. Wir verraten dir nun, um welches Obst es sich handelt.

Gerade im Sommer, wenn die Kleidung ein wenig knapper ausfällt, will man sich zu 100 Prozent wohl in seinem Körper fühlen und da kommt es schon mal vor, dass man das eine oder andere überschüssige Pfündchen loswerden möchte. Allerdings sind die meisten Diäten und Abnehmmethoden viel zu kompliziert und mit einem so hohen Aufwand verbunden, dass man spätestens nach einer Woche keine Lust mehr auf das ganze Vorbereiten, Einkaufen und Regeln befolgen hat. Da ist es doch deutlich einfacher, kleine Dinge in den Alltag zu integrieren, die sich ebenfalls positiv auf Verdauung, Stoffwechsel und Fettverbrennung auswirken und so die lästigen Kilos an Bauch, Hüfte und Po zum Schmelzen bringen. Nun hat eine Studie herausgefunden, dass du bereits zu Beginn des Tages einen solchen Effekt erzielen kannst, indem du eine ganz bestimmte Frucht zum Frühstück isst.

Diese Frucht hilft am Morgen beim Abnehmen – laut Studie

"Sauer macht lustig!" – dieses Sprichwort kennt wohl jedes Kind. Besonders Zitrusfrüchte sorgen für dieses Prickeln auf der Zunge und das darauffolgende Gefühl, als würde sich der gesamte Mund zusammenziehen. Doch in Zukunft solltest du mit dem sauren Obst nicht nur Kindheitserinnerungen verbinden, sondern auch deine Traumfigur. Eine Studie der University of Arizona hat nämlich herausgefunden, dass eine ganz bestimmte Sorte wahre Wunder beim Abnehmen bewirken kann. Die Rede ist von der Grapefruit. Während einer Untersuchung haben die Forscher 74 übergewichtige Personen in zwei Gruppen eingeteilt und über sechs Wochen beobachtet. Dabei sollte die eine Hälfte ihre Mahlzeiten morgens, mittags und abends um eine halbe Grapefruit erweitern und der andere Teil hat sich eben ohne diese Zitrusfrucht ernährt. Das Ergebnis: Die Unterschiede zwischen den beiden Gruppen waren mehr als deutlich und die Grapefruit-Probanden konnten nicht nur einen deutlich größeren Gewichtsverlust verzeichnen, auch ihre Blutdruckwerte verbesserten sich.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von MoodSync. (@mood_sync) am

Die erstaunliche Wirkungsweise dieser sauren Frucht lässt sich vor allem mit ihrer Zusammensetzung aus Vitamin C, den Ballaststoffen Pektin und Kalium, sowie bestimmten Bitterstoffen begründen. Hohe Mengen an Vitamin C bringen Stoffwechsel und Fettverbrennung in Schwung, Pektin regt die Verdauung an und sorgt gleichzeitig für ein lang anhaltendes Sättigungsgefühl, Kalium hilft dabei, Flüssigkeit aus dem Gewebe zu spülen und beugt Wassereinlagerungen vor, und der Bitterstoff Naringenin hemmt nicht nur den Appetit, sondern fördert auch einen vermehrten Abbau von Fettzellen. Kurz gesagt: Wenn du Grapefruit isst, bringst du lästige Pfunde im Nu und ganz einfach zum Purzeln. Dafür musst du allerdings nicht zu jeder Mahlzeit die saure Frucht essen, die positive Wirkung macht sich bereits bemerkbar, wenn du sie am Morgen zum Frühstück isst. 

Hier findest du noch mehr Lifestyle-Themen:

Eiskaffee: Mit diesem köstlichen Getränk purzeln die Pfunde leichter

Laut Studie: Wenn du morgens Süßigkeiten isst, nimmst du schneller ab