Lifestyle

Laut Studie: Wer zu dieser Uhrzeit aufsteht, verdient mehr und ist glücklicher

Von Lea.Mahlau am Donnerstag, 8. August 2019 um 15:56 Uhr

Laut einer amerikanischen Studie sollen Frühaufsteher glücklicher sein und sogar mehr verdienen. Welche Uhrzeit am besten abgeschnitten hat, verraten wir euch hier...

Achja, es gibt doch nichts Schöneres, als nach einem langen und anstrengenden Tag ins Bett zu fallen, wenn man von einer warmen, kuscheligen Decke empfangen wird und schon nach ein paar Minuten die Erholung spürt. Viel zu früh von einem schrillenden Wecker aus den Träumen gerissen zu werden, ist allerdings weniger schön. Dabei zeigt sich nun, dass sich frühes Aufstehen absolut positiv auf unser Leben auswirkt. Eine Studie aus den USA hat nämlich ergeben, dass Frühaufsteher glücklicher sind, mehr verdienen und eine höhere Lebensqualität haben. Welche Uhrzeit am besten abgeschnitten hat, verraten wir euch hier...

Laut Studie: Frühaufsteher verdienen mehr und sind glücklicher

Laut einer Studie von Amerisleep, einem Matratzenhersteller aus Amerika, sind Frühaufsteher produktiver, glücklicher und verdienen mehr. Es wurden 510 Personen befragt, die zwischen 4 und 7 Uhr aufstehen und 506 Spätaufsteher, deren Wecker zwischen 8 und 12 Uhr klingelt. Bei der Befragung standen Gehalt, Stimmung und Produktivität im Fokus, wobei die Antworten auf Selbstwahrnehmung beruhten. Überraschenderweise waren die Personen am produktivsten, die normalerweise um 4 Uhr morgens aufstehen. 71 Prozent dieser Gruppe war davon überzeugt, im Alltag hochproduktiv zu sein. Im Gegensatz dazu, gaben nur 36 Prozent der Spätaufsteher (11 Uhr) an, dass sie im Alltag das schaffen, was sie sich vornehmen. 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Pernille Teisbaek (@pernilleteisbaek) am

Die Studie ergab zudem, dass Frühaufsteher zufriedener mit ihrem Sozialleben, ihrer Schlafqualität und ihrer Gesundheit sind. Was das Gehalt betrifft, haben Befragte, die zwischen 4 und 5 Uhr aufstehen, am meisten verdient. Während Personen, deren Wecker um 4 Uhr klingelt, auf einen Lohn von circa 48.500 Dollar pro Jahr kommen, sind es bei den Spätaufstehern, die erst um 12 Uhr in den Tag starten, gerade mal 22.700 Dollar. Wir würden mal sagen, das Ergebnis ist so eindeutig, dass wir unseren Tagesrhythmus gleich mal überdenken. Vielleicht hilft uns dieser praktische Wecker von Philips ja dabei, dieses Ziel zu erreichen. Das Modell simuliert den Sonnenaufgang und lässt uns damit sanft in den Tag starten. ☀️

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Philips Russia (@philipsrussia) am

Diese weiteren Lifestyle-News soltet ihr nicht verpassen:

Unattraktiv: Diese überraschenden Eigenschaften mögen Männer an Frauen gar nicht

Abnehmen: Mit diesem Ingwer-Zimt-Getränk purzeln die Pfunde über Nacht