Lifestyle

Liebeskummer: In diesem Alter ist es am schlimmsten – laut Expertin

Von Silky am Dienstag, 7. April 2020 um 11:23 Uhr

Ein gebrochenes Herz tut immer weh und hat lange und verweinte Nächte als Folge. In welchem Alter Liebeskummer allerdings am schlimmsten ist, haben wir jetzt herausgefunden…

Erinnerst du dich noch an deine erste große Liebe und wie sie dir damals das Herz gebrochen hat? Du warst Fuß über Kopf in ihn verliebt und er hat dich einfach kalt sitzen lassen. Das schmerzhafte Ende der ersten Beziehung ist wohl eines dieser Dinge, wie die Zeit mit der Zahnklammer. Die Erinnerung ist unangenehm, aber man kann sie nicht vergessen. Die schlaflosen Nächte, langen Gespräche mit der besten Freundin, Stresszustände und die Appetitlosigkeit waren nur einige Nebenwirkungen des Herzschmerzes, die wahrscheinlich schon jeder von uns mindestens einmal im Leben durchmachen musste. In welchem Alter ist der Liebeskummer allerdings am schlimmsten? Während wir immer dachten, dass das Leiden in den jungen Jahren schlimmer ist, ist es laut einer Expertin nicht der Fall. Wir haben recherchiert und verraten dir, in welchem Lebensabschnitt du am meisten nach einer Trennung leidest.

In diesem Alter leidet dein Herz am meisten

Du hattest deine erste Beziehung mit 16 und mit 18 hat er dich im Stich gelassen. Während du dachtest, dass er der Mann deiner Träume ist und du dir bereits eine gemeinsame Zukunft vorgestellt hast, hat er hinter deinem Rücken mit deiner Freundin rumgemacht? Wenn du dachtest, dass der Herzschmerz in deinem Teenager-Alter besonders schlimm war, dann hast du dich geirrt. Liebeskummer-Experin Silvia Fauck sagt nämlich "Wenn man älter ist, dauert der Trennungsschmerz in der Regel länger als bei jungen Leuten.Aber woran liegt das, dass wir ab Ende der 30 und 40 mehr leiden? Laut der Expertin haben wir im Alter mehr zu verlieren, als mit 16 oder 17 Jahren. Es ist nicht nur die Liebe, die verschwindet, sondern in den meisten Fällen auch eine gemeinsame Ehe, Haus und sogar Kinder, die mit betroffen sind.

ⒸiStock

Außerdem glauben wir nach der Trennung im Teenager-Alter stark daran, dass wir noch den Richtigen finden werden. Immerhin erwartet uns noch so viel Neues und Spannendes. Verlässt uns der Partner mit 40, stirbt die Hoffnung allerdings langsam. Man kann sich nur noch schwer vorstellen, mit einer neuen Person wieder von null anzufangen, und man denkt, dass man sich nie wieder verlieben wird. Natürlich ist die Länge des Liebeskummers je nach Person und dem Beziehungspartner unterschiedlich. Manche sind nach einigen Tagen wieder halbwegs normal, können sich auf ihren Alltag konzentrieren und sind nach einigen Wochen wieder fit. Andere sind nach der Trennung am Ende und stürzen sich in eine Depression. Silvia Fauck rät: "Wer länger als sechs Wochen nicht essen und schlafen kann, der muss sich Hilfe suchen. Arzt, Coach, Beratung. Freunde und Familie können nur bedingt helfen."

Hier findest du noch mehr Lifestyle-News:

Liebe: Diese romantischen Gesten wünschen sich alle Männer heimlich von Frauen

Küssen: Diese Dinge solltest du beim Knutschen niemals tun