Lifestyle

Einmal die Perspektive wechseln – interaktives Tool macht es möglich

Von Isabella Schröder am Dienstag, 18. Juni 2019 um 17:29 Uhr

Die Arbeit kurz mal Arbeit sein lassen, zurücklehnen und durchatmen: Experten raten, im oft stressigen Berufsalltag aktiv Pausen einzuplanen, vor allem, wenn es um die Lösung eines Problems geht. Wie wäre es, einfach mal die Perspektive zu wechseln? Oft wirken große Probleme damit auf einmal ganz klein. Mit Hilfe eines neuen und interaktiven Tools ist es möglich, die Welt aus Sicht von Tieren zu entdecken. Perspektivwechsel 2.0.

Eine andere Sichtweise einzunehmen, kann das Gehirn entlasten und für neue Impulse öffnen. Der Online-Versandhandel und Experte im Bereich Brillen und Kontaktlinsen Lensbest.de macht es möglich, einmal so zu sehen wie Hund, Katze, Biene und Schnecke. Ein visuelles Tool mit interaktiver 360°-Ansicht zeigt, wie unterschiedlich Menschen und Tiere den Alltag über die Augen wahrnehmen. Drei verschiedene Umgebungen können dazu ausgewählt werden. Um das Tool so nah wie möglich an der Wirklichkeit zu entwickeln, hat Lensbest Untersuchungen zu den optischen Fähigkeiten der Tierarten durchgeführt und ins Verhältnis zum menschlichen Sehen gesetzt. Diese Daten bildeten die Basis für die Bilder.

Das Tool soll zwar mit einem kleinen Augenzwinkern genutzt werden, jedoch steckt dahinter eine wichtige Botschaft: Gerade weil Bienen stark vom Aussterben bedroht sind, sah der Brillen- und Kontaktlinsenspezialist die Notwendigkeit, deren einzigartige optische Merkmale anlässlich des Internationalen Tags der biologischen Vielfalt hervorzuheben. Lensbest hat es sich dabei zur Aufgabe gemacht, die Menschen für einen Perspektivwechsel zu sensibilisieren und auf das Artensterben aufmerksam zu machen. „Die meisten Gattungen unseres Planeten können uns nicht auf die gleiche Weise sehen wie wir sie. Vor dem Hintergrund gefährdeter Biodiversität und des drohenden Aussterbens vieler Tierarten wollen wir Mitgefühl für Tiere und gleichermaßen Insekten sowie Verständnis für deren Beitrag zum Ökosystem erwecken“, kommentiert Janina Schäfer, Content Marketing Managerin bei Lensbest.

Dabei geht es auch darum, Verantwortung für das eigene Handeln zu übernehmen, indem man Dinge auch einmal aus einer anderen Sichtweise betrachtet und eigene Probleme für kurze Zeit hintanstellt. Vor allem vor dem Hintergrund, dass gerade Bienen stark vom Aussterben bedroht sind, ist es an der Zeit, einen Blick über den eigenen Tellerrand zu riskieren. Das Tool lädt genau dazu ein. „Bienen besitzen einige der interessantesten und beeindruckendsten optischen Eigenschaften, darunter ein Farbsehvermögen, das fünfmal schneller funktioniert als beim Menschen. Dieses hilft ihnen, verschiedene Blumen in weniger als einer Sekunde zu unterscheiden. Nicht nur sind diese Insekten faszinierende Lebewesen, laut Schätzungen von Bee Culture beläuft sich der ökonomische Wert der amerikanischen Bienen als Bestäuber auf 14.6 Milliarden Dollar in Bezug auf den Ernteertrag.“, erklärt Janina Schäfer.

Ziel sei es, einen gemeinsamen Fokus zu schaffen: „Wir hoffen, dass dieses interaktive Tool durch die Auswahl der Tiere und Insekten einem Publikum aller Altersstufen vermitteln kann, was es heißt, in den Schuhen dieser Lebewesen zu stecken und Mitgefühl für sie zu entwickeln, egal ob sie sich am Amazonas oder im eigenen Hinterhof befinden.“, so Janina Schäfer weiter. Jeder Perspektivwechsel kann ein guter Anfang sein, sich für neues Denken zu öffnen.