Lifestyle

Diese Plätze lieben auch die Locals auf Mallorca!

Von GRAZIA Deutschland am Mittwoch, 5. Oktober 2016 um 16:58 Uhr

Die Lieblingsinsel der Deutschen ist ja bekanntlich Mallorca. Alle wichtigen Hotspots kennen wir - jedenfalls die typischen Touristenorte. Doch es gibt auch ein anderes Mallorca und das ist etwas befreiter von Touristen. Gemeinsam mit fincallorca hat GRAZIA die zehn Lieblingsplätze der Locals gesammelt - der nächste Urlaub kann also kommen!

1. Artà - perfekt für ein leckeres Abendessen mit anschließendem Spaziergang

Artà auf Mallorca

Im Nordosten von Mallorca liegt Artà. Besonders das Kloster Santuari Sant Salvador, das oberhalb der Stadt liegt, vor allem Touristen statten dem Kloster gerne einen Besuch ab. Die Locals hingegen sind lieber in der Stadt, dort werden nämlich noch original mallorquinische Gerichte serviert. Nach dem Essen kann man dann immer noch die Atmosphäre von Artà auf sich wirken lassen!

2. Fornalutx, der schönste Ort der Insel

Fornalutx - Lieblingsplatz der Locals

Das Bergdorf Fornalutx im Nordwesten der Insel liegt im Tramuntana Gebirge und bietet eine schöne Abwechslung zu de, Treiben der Haupttouristenorte. Zwischen den Häusern aus Naturstein schlängeln sich schmale Gassen. Fornalutx wurde zum schönsten Dorf Mallorcas ernannt, bei der Ruhe und Gelassenheit, die der Ort ausstrahlt ist das auch kein Wunder!

3. La Victoria - Mallorca in seiner ganzen Ursprünglichkeit

La Victoria, die steile Felsküste

Bei den Deutschen besonders beliebt: der Strand bei Alcúdia. Einheimische genießen die Sonne viel lieber auf die Halbinsel Victoria, die im Norden von Alcúdia liegt. Buchten wie „Coll de Baix“ und Wanderwege, die durch Naturschutzgebiete führen, zeichnen die Halbinsel aus. Mallorcas Natur kann man hier in vollen Zügen genießen.

4. Pollença, der perfekte Ort für Wanderlustige

Pollença, Berge und Natur

Als ein besonderes Highlight empfinden die Locals einen Aufstieg zum sogenannten Kalvarienberg. Vom Ortszentrum Pollenças erreicht man über eine Freitreppe mit 365 Stufen den Kalvarienberg, auf dem die Kapelle Eglésia del Calvari liegt. Belohnt werden alle Aufsteiger mit einem wunderschönen Ausblick. Besonders romantisch: eine Wanderung an einem Sommerabend mit einem Wein!

5. Portocolom, die historische Hafenstadt

Portocolom Mallorcas natürliche Hafenstadt

Im Osten Mallorcas liegt Portocolom, der größte Naturhafen Mallorcas. In erster Linie legen hier Privatbooten an, dennoch lässt sich hier auch beobachten, aber auch Fischer kehren mit ihrem Meeresfang zurück. Nicht nur der Hafen zeichnet Portocolom aus, auch die Altstadt ist ein echtes Highlight, sie gilt als die am besten erhaltene Mallorcas. In dem Hafenort lässt sich ein Essen also besonders gut genießen.

6. Puig de Randa - der heilige Berg

Puig de Randa, der mallorquinische Tafelberg

Im Landesinneren thront der Puig de Randa, ein Berg mit einer Höhe von über 500 Metern. Die Aussicht reicht über das Tal bis hin zur Nachbarinsel Cabrera. Unter Einheimischen wird der Berg auch als 'heiliger Berg' bezeichnet, dies liegt vor allem an den Klostern, die auf dem Berg liegen. 'Santuari de Gràcia' gilt unter Locals als das Schönste von den Klostern.

7. Der schönste Markt Mallorcas in Santanyi

Markttag in Santanyi

Samstag ist Markttag vor der Kirche in Santanyi, dieser Markt ist auch bei Einheimischen sehr beliebt. Kunsthandwerk, Leder, Obst und Gemüse von der Insel werden hier angeboten. Früh kommen lohnt sich also! Danach lässt sich in der Altstadt von Santanyi noch ein entspanntes Frühstück genießen.

8. Son Serra de Marina, der schönste Naturstrand

Son Serra de Marina Naturstrand auf Mallorca

Son Serra de Marina ist wohl der ruhigste Küstenort Mallorcas. Massentourismus gibt es hier nicht, kleine Fincas und Pensionen gibt es hier statt großer Urlaubsanlagen. Am Naturstrand genießen die Locals das Wetter, joggen oder gehen spazieren. Im „El Sol“ lassen wir mit Blick auf das Meer den Tag entspannt ausklingen.

9. Der perfekte Sonnenuntergang in Ses Salines

Ses Salines am Salzsee entspannen

Wer einen romantischen Sonnenuntergang genießen will, der ist in Ses Salines goldrichtig. Hier kommt übrigens auch das bekannte Meersalz Flor de Sal her. Einen schönen Tag am Strand beenden wir mit dem schönen Anblick, am besten genießt man den Sonnenuntergang am Leuchtturm - Romantik pur! Der Strand Es Trenc ist der Geheimtipp der Mallorquiner, danach ist ein Stop bei den Salzseen Pflichtprogramm.

10. Sollér

Sollér Mallorca Küstenstadt

Sollér und der gleichnamige Hafen sind durch einen Tunnel verkehrsbefreiter als andere Orte auf der Insel. Eine alte Straßenbahn verbindet den Hafen und die Stadtmitte. An den zwei Stränden genießen wir die mallorquinische Sonne.

Jetzt müssen wir nur noch eine passende Unterkunft buchen und schon genießen wir Mallorcas schönsten Ecken!

Credit: fincallorca

Themen
Lieblingsplatz,