Lifestyle

Mit diesen 5 Tipps wird der nächste Urlaub garantiert stressfrei!

Von Judith am Samstag, 26. Mai 2018 um 15:47 Uhr

Egal ob Sonnenbrand, zu schweres Gepäck oder keine Ahnung, wo es hingehen soll: Der Urlaub kann manchaml ein echter Stressfaktor sein. Doch mit diesen Travel-Hacks wird es sicher ganz entspannt!

Wer kennt es nicht, da liegt man entspannt im Urlaub am Strand, sonnt sich ich den warmen Lichtstrahlen und lauscht dem sanften Rauschen der Wellen. Doch kaum hat man sich versehen, schon ist die Haut verbannt, knallrot und tut höllisch weh. Damit der Urlaub nicht von nervigen Sonnenbränden, leeren Shampoo-Flaschen etc. ruiniert wird, haben wir hier 5 Travel-Hacks, die das Reisen entspannter machen... und psst: Zu den Tipps für die Bikini-Figur in Nullkommanichts geht's hier lang

1. Den Bikini oder Badeanzug griffbereit haben

"Pack die Badehose ein", sang schon Cornelia Froboess im Sommerhit von 1951. Und recht hat sie! Denn egal ob das Airbnb mit einem versteckten Whirlpool oder Jacuzzi überrascht, oder der kleine See auf der Radtour durch Italien mit einer kühlen Erfrischung lockt: Den Bikini oder Badeanzug griffbereit zu haben, ist nie verkehrt. Deshalb sollte auch ein Platz im Gepäck für den extra Swimsuit reserviert sein, nur für den Fall! 

 

 

2. Sonnenschutz nicht vergessen

Wo wir schon von Sonnenbaden und Bikini sprechen, darf natürlich auch die Sonnencreme nicht fehlen. Denn egal ob im Gesicht, den Händen oder Rücken, SPF muss sein – und zwar im Idealfall mehrmals täglich. Aber vor allem im Urlaub, wenn man den ganzen Tag unterwegs ist, bleibt das Eincremen oftmals auf der Strecke. Deshalb am besten ein zweites Sonnenspray in Travel-Größe einpacken und in der Handtasche verstauen! 

 

 

3. Instagram als Reiseführer nutzen

Reisen im Jahr 2018 geht nicht ohne Instagram. Und zwar nicht nur, um die besten Schnappschüsse mit seinen Followern zu teilen (und ehrlicherweise, auch ein bisschen mit seinen Urlaubspics anzugeben), sondern auch als Inspirationsquelle für den nächsten Trip! Und damit ihr im Dschungel der Möglichkeiten und Geheimtipps nicht völlig den Überblick verliert, sind die Insta-Sammlungen genau das Richtige. Ob die angesagtesten Hotels, besten Restaurants oder heißesten Nachtclubs – mit der Sammelfunktion könnt ihr eure Wunschziele ganz einfach speichern, und habt sie im Fall der Fälle gleich parat. 

4. Ein Seidentuch für alle Fälle

Ob um die Haare gewickelt, à la Grace Kelly um den Kopf gebunden oder als glamouröses Accessoire an der Handtasche: Das Seidentuch ist und bleibt ein Alleskönner des Stylings. Und vor allem jetzt, da es auch wieder den Weg in die Kleiderschränke der Fashionistas gefunden hat, ist das Tuch ein echtes Must-have für den nächsten Urlaubstrip. Außerdem schützt es nicht nur stylish vor einem Sonnenstich, sondern hält auch den Wind aus den Haaren, bei der Tour mit dem Cabrio und gibt uns dabei sogar noch einen Hauch Hollywood Glamour der 50er Jahre. Und wer fühlt sich nicht gerne mal wie Audrey Hepburn? 

 

 

5. In Reise-Größen investieren

Auch wenn Travel-Sizes manchmal überbewertet scheinen, kann es sich durchaus lohnen, in die Mini-Größen zu investieren. Denn nichts ist nerviger, als beim Security Check am Flughafen das geliebte Shampoo in die Tonne werfen zu müssen. Oder nach der Abkühlung im Meer das Haar nicht mit dem eigenen Conditioner pflegen zu können. Außerdem sparen die kleineren Verpackungen auch Platz im Gepäck, den man schließlich mit einem extra Paar Sandalen oder Souvenirs füllen kann. 

 

 

Noch mehr Tipps und Tricks gibt es hier:

Solo-Trips: Das sind die besten Reiseziele um alleine zu urlauben

Eiskaffee: 8 Hacks, die ihr beim Bestellen des kalten Drinks beachten solltet, um Geld zu sparen

Sonnenschutz für Haare: Diese 5 Produkte helfen wirklich gegen die UV-Strahlen