Lifestyle

Diese Dinge übers Masturbieren würden dir Männer niemals verraten

Von Silky am Dienstag, 5. Januar 2021 um 13:17 Uhr

Du hast dich schon immer gefragt, ob Männer gewisse Geheimnisse haben, wenn es ums Masturbieren geht? Wir decken fünf Dinge auf, die sie dir darüber niemals verraten würden…

Masturbieren ist für Männer eine ganz normale Aktivität und geschieht eigentlich wie ganz von allein. Für die Herren der Schöpfung ist es wie Fernsehen schauen: Sie haben Lust auf etwas, entspannen sich und lassen sich einfach gehen. Und gerade weil es so normal für sie ist, gibt es so einige Dinge, die wir Frauen noch gar nicht darüber wissen. Es ist nicht etwa uninteressant für uns, die Boys sprechen dieses Thema einfach kaum von selbst an. Kein Wunder, dass wir uns dies nun selbst zur Aufgabe machen mussten und der Sache auf den Grund (im wahrsten Sinne des Wortes) gegangen sind. Welche fünf Dinge uns Männer übers Masturbieren niemals erzählen würden, verraten wir dir jetzt.

Noch mehr Sex-Themen gibt es hier:

1. Masturbieren ersetzt nicht gleich Sex

Für Männer sind Sex und Masturbation zwei unterschiedliche Dinge. Aus diesem Grund müssen wir Frauen uns nicht gleich unbeliebt fühlen, wenn wir mitbekommen, dass der Partner auch mal alleine spielt. Es ist eher ein gutes Zeichen, denn dies zeigt, dass er erotische Fantasien ausüben kann und sich sexuell in Schach hält. Dasselbe ist es aber trotzdem nicht. Die Medizin kann dies ebenfalls beweisen. Dr. Tobias S. Köhler, Arzt und Professor and der Illinois University of Medicine konnte bereits feststellen, dass der Prozentsatz der beim Geschlechtsverkehr produzierten Spermien viel höher ist als während der Masturbation.

2. Wo, wie und wie lange?

Wie gehen Männer bei der Masturbation eigentlich wirklich vor und für wie lange? Auch das haben uns die Herren der Schöpfung nie wirklich Step by Step verraten. Wie gut, dass wir da jetzt mehr wissen. Hier hängt es tatsächlich von der Person ab. Manche sehen die Toilette als ihren Lieblingsort, andere schauen sich nebenbei gerne einen Porno an und dann gibt es einige, die es unter der Dusche bevorzugen. Auch die Dauer variiert je nach körperlicher Verfassung, Erregung und der Zeit, die er gerade hat. So brauchen manche Herren weniger als eine Minute und andere ganze zehn. Mit der Ejakulation geht jeder ebenfalls anders um. Die, die gut vorbereitet sind, haben direkt Taschentücher parat. Diejenigen, die sich weniger Gedanken darüber machen, räumen erst im Nachhinein auf. Ah ja, und dann gibt es natürlich noch die Schlauen, die es direkt beim Duschen machen.

ⒸFoto von Lucas Andrade von Pexels

3. Manchmal wollen sie es besser machen

Wer kennt es nicht? Wir brauchen nur noch wenige Millimeter bis zum Orgasmus, dann geht doch etwas schief und die Aufregung ist plötzlich weg. Andersherum kann dies natürlich ebenfalls passieren. Es redet bloß keiner darüber. Gerade am Anfang einer Beziehung, wo die Partner sich noch nicht gut genug kennen, kann die perfekte Befriedigung auf der Strecke bleiben. In diesem Fall kann es auch mal vorkommen, dass er sich nach dem Sex zurückzieht und lieber seine eigene Hand verwendet. Diese weiß nämlich ganz genau, wo und wie die richtigen Nerven getroffen werden.

4. Sie brauchen nicht immer Pornos

Viele Männer denken, dass sie direkt männlicher wirken, wenn sie sagen, dass sie nebenbei harte Pornos schauen. Doch dies entspricht nicht immer der Wahrheit. Es gibt nämlich auch Herren, die einfach nur ihre Fantasie freien Lauf lassen und sich eine ausgedachte Geschichte ausmalen, in der ihre erste große Liebe vorkommt oder eine Schauspielerin, die sie besonders heiß finden. Manchmal tauchen nur gewisse Gedanken auf, die sie sexuell ansprechen. Wie du merkst, muss Masturbation also nicht immer mit Pornos assoziiert werden. Hinter der Lust einiger Männer steckt halt auch mal eine andere Story.

5. Du könntest die Protagonistin sein

Im Zusammenhang dazu würden Männer auch nie wirklich verraten, wer die Hauptrolle in ihrer Fantasie spielt. Es gibt die treuen Boys, die nur an ihre Freundin oder Partnerin denken. Bei Single-Boys kann es zudem mal vorkommen, dass sie an eine heiße Nachbarin, Kollegin oder sogar Freundin denken, die plötzlich in einem Latex-Outfit im Bett auftaucht. Wer ihnen letztendlich wirklich den Kopf in den Gedanken verdreht, bleibt wohl ihr kleines Geheimnis.

Diese Lifestyle-Themen könnten dich auch interessieren:

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Themen