Lifestyle

Laut Männern: Aus diesen Gründen ghosten sie

Von Marvena.Ratsch am Dienstag, 13. Juli 2021 um 15:55 Uhr

Viele von uns haben es bereits am eigenen Leibe erfahren, wie es ist, geghostet zu werden. Doch was bewegt einen Kerl dazu, genau das zu tun? Wir haben die Gründe aufgedeckt...

Dass eine Beziehung auch mal scheitern und zu Bruch gehen kann, ist nichts Ungewöhnliches und gehört einfach zum Leben dazu. Keine Frage: Dieser Moment, indem einem klar wird, dass die Liebe keine Zukunft hat ist hart und emotional und bringt die eine oder andere Träne mit sich. Doch oftmals können in einem klärenden Trennungsgespräch, indem beide Partner zu Wort kommen, die Fronten geklärt werden, sodass man zumindest in Frieden auseinandergeht. Es gibt allerdings auch eine Methode, um eine Partnerschaft zu beenden, bei der dieser Schlussstrich zu kurz beziehungsweise gar nicht kommt und zumindest eine Partei mit einem noch gebrocheneren Herzen zurückgelassen wird. Die Rede ist natürlich vom Ghosting. Ohne einen Abschied oder eine Erklärung einfach aus dem Leben des anderen zu verschwinden, ist eine ziemlich feige und gemeine Angelegenheit. Das hält einige Kerle jedoch nicht davon ab, genau das abzuziehen und welche Gründe sie für diese Methode des "Schlussmachens" haben, konnten wir nun aufdecken.

Diese Artikel zum Thema "Beziehungen" könnten euch auch interessieren:

1. Um einem Konflikt zu entgehen

Eine Trennung und das damit verbundene Gespräch können nicht immer friedlich vonstatten gehen und es kann bei einigen Paaren sogar ziemlich hitzig zugehen. Manche Männer wollen genau das vermeiden und sehen in dem Fall die Ghosting-Methode als bequemste Lösung, um aufgestauten Aggressionen oder Trauer ihres Gegenübers zu entfliehen. Ziemlich feige, wenn ihr uns fragt und vielleicht auch nicht die beste Art, um das Beziehungs-Kapitel abzuschließen. 


©iStock/Deagreez

2. Wenn es ihnen zu schnell geht

Vergangene Woche erst kennengelernt und heute schon in Gedanken verlobt? Ein bisschen schnell – vor allem für Männer. Wird ihnen das von einer Frau jedoch signalisiert, dann suchen sie in den meisten Fällen den Weg des geringsten Widerstandes und verschwinden einfach aus ihrem Leben. Das offenbarte auch ein Kerl gegenüber der US-amerikanischen Cosmopolitan: "Ich dachte mir: 'Ja, vielleicht geht alles ein bisschen zu schnell.' Also habe ich danach einfach aufgehört, ihr SMS oder Snaps zu schicken, obwohl ich sie immer noch irgendwie mochte."

3. Wenn sie betrogen werden

Eigentlich soll man Feuer ja nicht mit Feuer bekämpfen, doch genau das machen einige Männer, wenn sie herausfinden, dass sie von ihrer Liebsten betrogen werden, wie ein weiterer Typ verriet: "Eine formelle Trennung hätte nur zu einem hitzigen Streit geführt, bei dem sie versucht hätte zu erklären, warum sie es getan hat und dass sie es nie wieder tun wird, aber das Vertrauen war gebrochen." Zwar nicht die feine englische Art, wurden die Gefühle allerdings derart verletzt, ist dieses Handeln zumindest ansatzweise verständlich...

4. Wenn von der Frau nichts kommt

Zu viel darf es nicht sein, aber zu wenig dann auch wieder nicht. Merken Männer, dass von Seiten der Frau nichts kommt und sie selbst immer den ersten Schritt machen müssen, wollen sie auch nicht mehr vergebene Liebesmüh in diese Beziehung investieren. Um also die ganze Sache zu beenden, wählen sie den Weg, der sie am wenigsten Zeit kostet und sie ghosten die Lady. 

5. Wenn sie eine neue Frau kennenlernen

Manches kommt im Leben ziemlich unerwartet und auch Kerle werden ganz plötzlich von ihrer großen Liebe überrascht, obwohl sie gerade die eine oder andere Affäre am Laufen haben und in sexueller Hinsicht ihr Leben in vollen Zügen genießen, ohne langfristige Absichten zu haben. Um dann dieses Kapitel schnell abzuschließen und sich voll und ganz auf das neue und ernste Liebeskapitel konzentrieren zu können, gehört das Ghosten zu einer beliebten Masche, wie ebenfalls ein Mann der Cosmopolitan gestand: "...aber dann habe ich ein anderes Mädchen kennengelernt, mich verliebt und das andere Mädchen einfach komplett geghostet."

Jetzt seid ihr gefragt: Uns interessiert, ob ihr auch schon einmal geghostet wurdet? Hier könnt ihr abstimmen👇🏻:

 

Weitere Lifestyle-News, die ihr nicht verpassen dürft: