Lifestyle

Milch: Diese ekligen Dinge passieren mit deinem Körper, wenn du zu viel davon trinkst

Von Silky am Dienstag, 18. August 2020 um 12:41 Uhr

Du liebst Kuhmilch und trinkst sie täglich oder regelmäßig? Wir verraten dir, welche ekligen Dinge passieren, wenn du zu viel des Getränks trinkst…

Sei es wegen des Geschmacks oder der Gesundheit, manchmal greifen wir zu bestimmten Speisen, weil wir gerade Hunger haben oder weil sie auf unserem täglichen Speiseplan stehen. Wenn es um die Ernährung geht, hat nämlich jeder von uns seine Vorlieben, aber auch absolute No-Gos. Dasselbe gilt natürlich auch für Getränke. Während einige täglich zwei Liter Wasser trinken, schlürfen andere stattdessen an einem Energy Drink oder bevorzugen Kaffee. Ähnlich sieht es auch mit der Kuhmilch aus. Für viele Menschen ist der Tag ohne ein Glas Milch nicht komplett und andere verziehen schon beim Gedanken daran das Gesicht, und das nicht ohne Grund. Tatsächlich bringt Milch einige eklige Nebenwirkungen mit sich, die zwar nicht bei jedem auftreten, aber trotzdem interessant zu wissen sind. Woran du merkst, dass du zu viel Kuhmilch trinkst oder regelmäßig Smoothies oder Kaffee mit diesem tierischen Produkt zu dir nimmst, verraten folgende Dinge.

1. Verdauungsprobleme

Durchfall, Bauchkrämpfe und Co. – wenn du immer wieder nach dem Trinken deines Eiskaffees oder Milchshakes plötzlich Bauchschmerzen bekommst oder dein Magen merkwürdige Geräusche von sich gibt, dann ist es ziemlich wahrscheinlich, dass du Kuhmilch nicht verträgst. Auch wenn es normal ist und jeder von uns mal in so einer Situation war, kann es ziemlich unangenehm sein, wenn du unterwegs mit deinen Freunden bist und ständig ein WC aufsuchen musst. In solch einem Fall besteht auch das Risiko, dass du an einer Laktoseintoleranz leidest, was bedeutet, dass dein Körper Milchzucker nicht verdauen kann. Allerdings musst du jetzt nicht komplett auf deine liebsten Drinks verzichten. Du kannst ganz einfach auf eine pflanzliche Milchalternative setzen. Mandel-, Hafer-, oder Kokosmilch sind nicht nur einige gesunde Optionen, sondern schmecken auch noch super lecker. Über Amazon kannst du dir bereits einen 8er Pack der Hafermilch von Kölln für ca. 16 Euro bestellen. Für einen leckeren Kaffee kannst du diese übrigens auch hervorragend mit einem Milchaufschäumer erhitzen.

2. Stark entzündete Pickel

Pickel und Akne treten nur während der Pubertät auf? Falsch gedacht. Bei vielen Menschen tauchen entzündete Unreinheiten ebenfalls später im Alter auf. Auch wenn viele Cremes und Washgels dagegen helfen können, kann ein Grund für wiederauftretende Pickelchen ein hoher Milchkonsum sein. Die Kuhmilch enthält nämlich Hormone und Wachstumsstoffe, die bei einigen Personen den Hormonhaushalt aus dem Gleichgewicht bringen. Der Insulin- und Blutzuckerspiegel schießt in die Höhe und kurbelt die Talgproduktion an, sodass vermehrt Unreinheiten und Entzündungen einstehen. Übrigens kann die Ursache von Pickel nicht nur ein einfaches Glas Milch sein, sondern auch generell Milchprodukte wie Käse, Joghurt und Co. Falls du an einer unreinen Haut leidest, kannst du einen Selbsttest starten, indem du einen Monat auf Speisen und Getränke mit dieser Zutat verzichtest und dein Hautbild beobachtest.

Hier findest du noch mehr Lifestyle-Themen:

ⒸiStock

3. Eiterzellen gelangen in deinen Körper

Es hört sich nicht nur ziemlich eklig an, es ist auch wirklich unappetitlich. Dadurch, dass schwere Melkmaschinen an die Euter der Kühe befestigt werden, kommt es häufig vor, dass sich die Zitzen der Tiere stark entzünden. Jeder, der schon mal einen entzündeten Pickel entdeckt hat wird wissen, dass irgendwann Eiter entsteht, und genau dieser bildet sich auch bei den Kühen. Das bedeutet, dass diese Flüssigkeit während des Zapfens der Milch ebenfalls in das Getränk gelangt, welches wir später trinken.

4. Starke Blähungen

Auch Blähungen können ein Indiz dafür sein, dass du laktoseintolerant bist und dein Körper die Milch nicht verarbeiten kann. Zwar ist das Pupsen etwas ganz Normales, allerdings kann es auch ziemlich unangenehm sein, wenn man inmitten einer Konferenz plötzlich Luft lassen muss, die einen außergewöhnlichen Geruch mit sich bringt. Falls dir häufiger auffällt, dass du nach deinem Kaffee oder Kakao einen aufgeblähten Bauch bekommst, dann solltest du deinem Hausarzt einen Besuch abstatten. Leidest du wirklich an einer Laktoseintoleranz, kannst du dir auch mit diesen Laktase-Tabletten Hilfe verschaffen, die deine Verdauung unterstützen

5. Schweißattacken

Plötzliche Schweißattacken sind ebenfalls ein Zeichen dafür, dass du zu viel Milch trinkst. Darüber hinaus, kann es sogar ein Indiz dafür sein, dass du eine Milchallergie hast. In diesem Fall reagiert dein Körper allergisch auf die Eiweiße in der Kuhmilch. Fällt dir auf, dass du nach einem Glas des Drinks sofort ins Schwitzen gerätst, solltest du dich sofort auf dem Weg zum Arzt machen, damit sich die eventuellen Allergiesymptome nicht verschlimmern.

Hier findest du noch mehr Lifestyle-Themen:

Themen