Lifestyle

Mit diesen Tipps haltet ihr eure Katze gesund

Von GRAZIA am Donnerstag, 13. Januar 2022 um 10:41 Uhr

Katzen sind meist nicht nur normale Haustiere, sondern werden auch schnell zu guten Freunden. Damit es diesen gut geht, haben wir wertvolle Tipps, mit denen euere Katze gesund bleibt.

Katzen begleiten uns manchmal ein halbes Leben lang als Freunde und Weggefährten. Da ist es umso wichtiger, dass sich der vierbeinige Freund in den eigenen 4 Wänden auch wohlfühlt. Mit den nachfolgenden Tipps könnt ihr die Gesundheit und das Wohlbefinden eurer Katze sicherstellen.

Für Spiel und Spaß sorgen

Ob Kylie Jenner mit ihrer roten Fellnase oder einst Karl Lagerfeld mit seiner Choupette, Katzen sind bei Promis und Normalsterblichen sehr beliebt. Da will man natürlich nur das beste für sein Tier. Es mag wie eine Binsenweisheit erscheinen, aber auch eine Katze braucht ausreichend Beschäftigung. Insbesondere Wohnungskatzen, die keine Reize von außen erhalten, sind umso neugieriger auf die Wohnung oder das Haus. Interessante Möglichkeiten zum Spielen und Erkunden lassen sich dabei auch ohne viel Geld realisieren. So sind leere Kartons aus vielen Internet-Memes als wahrer Katzenmagnet bekannt. Kletterbäume befriedigen das Bedürfnis der Katze nach Schutz und ausreichend Sicht. Darüber hinaus sind Spielzeuge aller Art bei den Vierbeinern sehr gefragt. Seien es Bälle, Wollknäuel, ein zerknäultes Stück Papier, Spielzeugmäuse oder andere Gegenstände, für eine Katze kann alles zum Spielzeug werden. Die Fellnasen befriedigen damit ihren natürlichen Jagdtrieb und bleiben so in Bewegung. Wer möchte, kann sich mit Vorbildern aus dem Internet ganz einfach ein Labyrinth für die Katze bauen. Damit ist Abwechslung garantiert.

Gute Fellpflege

Zwar pflegen sich Katzen täglich selbst. Das bedeutet jedoch nicht, dass der Mensch sie in der Körperhygiene nicht unterstützen kann. Viele Katzen neigen zu ausgeprägtem Fellwuchs, der sich besonders im Frühjahr und Herbst beim Fellwechsel zeigt. Regelmäßige Einheiten mit der Bürste sind aus diesem Grund besonders empfehlenswert. Sie helfen der Katze bei der Verdauung und verhindern Probleme durch zu viel Haare im Magen. Im Tierfachhandel könnt ihr spezielle Kämme und Bürsten kaufen. Zusätzlich schwören viele Katzenhalter auf Katzengras, weil es von den Tieren gerne zur Unterstützung beim Hochwürgen der Fellknäuel angenommen wird. 

Regelmäßige Check-ups beim Tierarzt und für Zuhause durchführen

Der Gang zum Tierarzt sollte für jeden Tierfreund selbstverständlich sein. Doch auch in den eigenen 4 Wänden könnt ihr auf die Gesundheit eurer Katze achten. In Shops wie Vetevo werden Unterstützungsprodukte für Haustiere und Testkits angeboten, die bei der Pflege der Fellnase hilfreich sein können. Dazu zählen zum einen Hilfsmittel gegen Flöhe und Zecken. Diese sollen mithilfe von Sprays oder speziellen Ölen ferngehalten werden. Zum anderen existiert die Möglichkeit für Heimtests auf gängige Erkrankungen wie den Befall mit Würmern. Diese stellen insbesondere bei Freigängern ein nicht zu unterschätzendes Problem dar. Gerade auch die Prävention ist für Katzen umso wichtiger. Oft ist es aber bereits zu spät und der Fund kann nur noch festgestellt und behandelt werden. Mithilfe eines Probekits könnt ihr euren Vierbeiner auf die gängigsten Parasiten testen und erfahrt die Ergebnisse im Anschluss an den Laborversand. 

Die richtige Ernährung sicherstellen

Katzen sind Karnivoren und brauchen tierisches Protein, um gesund zu bleiben. Doch welches Futter ist eigentlich das richtige für den Vierbeiner? Das hängt immer vom individuellen Tier ab, denn die genaue Nahrungsmenge berechnet sich aus der Größe, Körpergewicht und Rasse der Katze. Empfehlenswert ist hochwertiges Nassfutter, da viele Katzen so mehr Flüssigkeit und Proteine aufnehmen. Einige Fellnasen schwören jedoch auf Trockenfutter. In diesem Fall sollte man auf eine gute Wasserzufuhr und Trinkmöglichkeiten achten. Grundsätzlich sollte hochwertiges Tierfutter einen möglichst großen Proteinanteil aus Fleisch, wenig pflanzliche Zusatzstoffe und Vitamine sowie Mineralstoffe enthalten. 

Themen